Abdullah ibn Ja’far al-Tayyār: Abu Bakr ist der beste Ḫalīfa Allāhs

بِسْــــــــــــــــــمِ اﷲِالرَّحْمَنِ اارَّحِيم

Alles Lob gebührt Allāh, dem Herrn aller Welten. Friede und Segen seien auf dem Gesandten, seiner Familie, seine Ehefrauen und seinen Gefährten.

Imām Abū Abdullāh al-Ḥākim (raḥimahullāh) überliefert:

حَدَّثَنَا يَحْيَى بْنُ مَنْصُورٍ الْقَاضِي، ثنا أَبُو بَكْرٍ مُحَمَّدُ بْنُ مُحَمَّدِ بْنِ رَجَاءٍ ، ثنا إِبْرَاهِيمُ بْنُ الْمُنْذِرِ الْحِزَامِيُّ ، ثنا يَحْيَى بْنُ سُلَيْمٍ ، عَنْ جَعْفَرِ بْنِ مُحَمَّدٍ، عَنْ أَبِيهِ ، عَنْ عَبْدِ اللَّهِ بْنِ جَعْفَرٍ رَضِيَ اللَّهُ عَنْهُمَا ، قَالَ : وَلِينَا أَبُو بَكْرٍ فَكَانَ خَيْرَ خَلِيفَةِ اللَّهِ ، وَأَرْحَمَهُ بِنَا ، وَأَحْنَاهُ عَلَيْنَا

Uns berichtete Yaḥyā ibn Manṣūr al-Qadīyy [1]: Uns berichtete Abū Bakr Muḥammad ibn Muḥammad ibn Ra’jā [2]: Uns berichtete Ibrāhīm ibn al-Munḏir al-Hazimīyy [3]: Uns berichtete Yaḥyā ibn Salim [4] von Jā’far ibn Muḥammad al-Ṣādiq von seinem Vater Abū Jā’far al-Baqīr von Abdullāh ibn Jā’far (raḍiallāhu anhu) der sagte: „Abū Bakr war unser Beschützer und der beste Ḫalīfa Allāhs und er war gegenüber uns am barmherzigsten und liebevoll.“

[Mustadrak alā‘ as-Ṣaḥīḥayn no. 4405; Ṣaḥīḥ]

al-Ḥākim (raḥimahullāh) kommentierte:

هَذَا حَدِيثٌ صَحِيحٌ الإِسْنَادِ وَلَمْ يُخَرِّجَاهُ
„Diese Überlieferung hat eine authentische Überlieferungskette, jedoch haben Sie es nicht aufgenommen.“

ad-Dhahabī (raḥimahullāh) sagte in Talkhīs:

صَحِيحٌ
„Authentisch.“

Dies verzeichnet auch as-Sha’fi’īyy in seinem al-Umm (1/180), Aḥmad in Faḍāʾil as-Ṣaḥābah no. 586, al-Muzānīyy in as-Ṣunān al-Ma’thurāh no. 468, al-Ājjūrīyy in aš-Šar’īyyah no. 1247 und viele andere.

Wir entnehmen zwei wichtige Punkte:

(1) ▪ Abū Bakr (raḍiallāhu anhu) war ein sehr fürsorglicher, erbarmungsvoller und liebevoll gegenüber den Ahl-l-Bāyt.

(2) ▪ Abū Bakr (raḍiallāhu anhu) war laut den Ahl-l-Bāyt, wie etwa Abdullāh ibn Jā’far ibn Abī Ṭālib, Abū Jā’far al-Baqīr und sein Sohn Jā’far al-Ṣādiq der beste Kalif nach dem Tod des Propheten ﷺ. Das heißt, sie alle haben Abū Bakr über Alī ibn Abī Ṭālib (raḍiallāhu anhum) gestellt.

وَاللَّهُ أَعْلَمُ

۝ ﴿۝﴾ ۝

Abū Zakarīyyah Muḥammad ibn Aḥmad al-Saḫtiyanīyy

_______________________

Fußnoten:

[1] Abū Muḥammad Yaḥyā ibn Manṣūr al-Qadīyy al-Nisaburīyy al-Jurudīyy (gest. 351 n.h) ist Vertrauenswürdig (Ṭhiqā) und überliefert zahlreiche Berichte.

[ad-Dhahabī, Siyār A’lām an-Nubū’lā no. 3408]

[2] Abū Bakr Muḥammad ibn Muḥammad ibn Ra’jā ibn Sundīyy al-Safranīyy al-Isfarāynīyy ist Vertrauenswürdig (Ṭhiqā), Ḥāfiẓ und Tugendhaft (faḍl).

[ad-Dhahabī, Siyār A’lām an-Nubū’lā no. 2641; al-Samʻānīyy, al-Ansab (5/415); Abū Ṭayyib al-Manṣurīyy, Salsabīl al-Naqī fī tarājim Shuyūkh al-Bayhaqīyy no. 187]

[3] Abū Isḥāq Ibrāhīm ibn al-Munḏir ibn Abdullāh al-Hazimīyy al-Madānīyy al-Asdīyy (gest. 236 n.h) – ein Überlieferer aller Kuṭṭub-Siṭṭa außer Muslim und Abū Dāwūd – ist Wahrhaftig (Sadūq).

Abū Ḥātim und Ṣāliḥ ibn Muḥammad al-Jazrīyy: „Wahrhaftig.“ Ibn Khalfūn: „Er gehört zu den Leuten der Wahrhaftigen und Vertrauenswürdigen (Amana).“ Yaḥyā ibn Mā’in, Ibn Waḍḍāḥ, ad-Daraqutnīyy und al-Khaṭīb: „Vertrauenswürdig.“ an-Nasā’īyy: „Es gibt nichts falsches in ihm.“ Zubāyr ibn Bakkār: „Er hatte wissen in Ḥāḍīṭ und in der Ritterlichkeit.“ Ibn Ḥibbān erwähnt ihn in at-Thiqāt und Ibn Khuzāymah authentifiziert ihn in as-Ṣaḥīḥ. Zakarīyyah ibn Yaḥyā as-Sajjīyy: „Er besitzt Manakīr.“ ad-Dhahabī: „Wahrhaftig, einer der Gelehrten.“ Ibn Ḥājar: „Wahrhaftig, Aḥmad sprach gegen ihn aufgrund (des Vorfalls der Erschaffenheit) des Qur’ān.“

[Mughlaṭāyy, al-Ikmāl no. 295; ad-Dhahabī, Siyār A’lām an-Nubū’lā no. 6255; Ibn Hājar, Tahḏīb at-Tahḏīb no. 300; Taqrīb at-Tahḏīb no. 253]

[4] Abū Muḥammad oder Abū Zakarīyyah Yaḥyā ibn Salim al-Makkīyy al-Ṭa’ifīyy al-Qurāyshīyy (gest. 193 n.H) – ein Überlieferer aller Kuṭṭub-Siṭṭa – ist Wahrhaftig (Sadūq), besaß ein schlechtes Gedächtniskraft (sayi‘ al-Ḥifẓ) und seine Überlieferungen von Ubāydullāh ibn Umar sind Schwach (Ḍā’if).

ad-Daraqutnīyy: „Er besaß ein schlechtes Gedächtnis.“ Abū Aḥmad al-Ḥākim: „Er war laut ihnen kein Ḥāfīẓ.“ Zakarīyyah ibn Yaḥyā as-Sajjīyy: „Wahrhaftig, hatte aber Einbildungen in den Überlieferungen und berichtet fehlerhafte Berichte von Ubāydullāh ibn Umar. Er war bei Aḥmad nicht gelobt.“ Ibn Shaḥīn: „Jayiz al-Ḥāḍīṭ und er war ein rechtschaffener Mann.“ an-Nasā’īyy und Abū Bashār ad-Dawlābīyy: „Er ist nicht stark.“ Ibn Adīyy: „Er ist Einwandfrei.“ Abū Ḥātim: „Shāykh, rechtschaffen, er hat die Stellung eines Wahrhaftigen, doch war er kein Ḥāfīẓ. Schreibt seine Überlieferungen auf, werden damit aber nicht argumentiert.“ Aḥmad ibn Ḥanbal, Yaḥyā ibn Mā’in, Ibn Sā’d und al-Ijjlīyy: „Vertrauenswürdig.“ al-Bukhārī: „Sollte al-Ḥumāydī von ihm berichten, so ist er darin rechtschaffen (Ṣālīḥ).“ Ibn Ḥibbān erwähnt ihn in at-Ṭhiqāt und Uqāyli erwähnt ihn ad-Ḍuʻafāʼ. ad-Dhahabī: „Vertrauenswürdig.“ Ibn Ḥājar: „Wahrhaftig, schlechtes Gedächtnis und seine Berichte von Ubāydullāh ibn Umar sind äußerst schlecht.“

[ad-Dhahabī, Siyār A’lām an-Nubū’lā no. 5092; al-Kashīf no. 6180; Ibn Ḥājar, Tahḏīb at-Tahḏīb no. 10367; Taqrīb at-Tahḏīb no. 7563]

Über antimajoze

Nach dem Verständnis der Salaf
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s