Hādith über Marwān ibn al-Ḥakam: Er ist eine Eidechse und der Sohn einer Eidechse

بِسْــــــــــــــــــمِ اﷲِالرَّحْمَنِ اارَّحِيم

Alles Lob gebührt Allāh, dem Herrn aller Welten. Friede und Segen seien auf dem Gesandten, seiner Familie, seine Ehefrauen und seinen Gefährten.

Imām al-Ḥakīm (raḥimahullāh) überliefert:

حَدَّثَنَا أَبُو زَكَرِيَّا يَحْيَى بْنُ مُحَمَّدٍ الْعَنْبَرِيُّ ، ثَنَا مُحَمَّدُ بْنُ عَبْدِ السَّلَامِ ، ثَنَاإِسْحَاقُ بْنُ إِبْرَاهِيمَ الْحَنْظَلِيُّ ، وَمُحَمَّدُ بْنُ رَافِعٍ الْقُشَيْرِيُّ ،وَسَلَمَةُ بْنُ شَبِيبٍ الْمُسْتَمْلِي ، قَالُوا : ثَنَا عَبْدُ الرَّزَّاقِ بْنُ هَمَّامٍ الْإِمَامُ ، قَالَ : حَدَّثَنِي أَبِي ، عَنْ مِينَاءَ مَوْلَى عَبْدِ الرَّحْمَنِ بْنِ عَوْفٍ ، عَنْ عَبْدِ الرَّحْمَنِ بْنِ عَوْفٍ – رَضِيَ اللَّهُ عَنْهُ – ، قَالَ :كَانَ لَا يُولَدُ لِأَحَدٍ مَوْلُودٌ إِلَّا أُتِيَ بِهِ النَّبِيَّ – صَلَّى اللَّهُ عَلَيْهِ وَآلِهِ وَسَلَّمَ – ، فَدَعَا لَهُ فَأُدْخِلَ عَلَيْهِ مَرْوَانُ بْنُ الْحَكَمِ ، فَقَالَ : “ هُوَ الْوَزَغُ ابْنُ الْوَزَغِ الْمَلْعُونُ ابْنُ الْمَلْعُونِ “ هَذَا حَدِيثٌ صَحِيحُ الْإِسْنَادِ ، وَلَمْ يُخْرِجَاهُ .

Uns berichtete Abū Zakarīyah Yaḥyā‘ ibn Muḥammad al-‚Anbārīyy: Uns berichtete Muḥammad Ibn ‚Abd al-‚Salāmīyy: Uns berichtete Iṣḥaq Ibn Ibrāhīm al-Ḥanḏalīyy und Muḥammad Ibn Rafi’ī al-‚Qushāirīyy und Salamah ibn Shabīb al-Mustamlīyy die sagten: Von Aburrazzāq ibn Ḥammām al-Imām der sagte: Mir berichtete mein Vater von Minā‘ der Mawla von Aburraḥmān ibn ‚Āwf von Aburraḥmān ibn ‚Āwf (raḍiallāhu anhu) berichtete: Kein Kind kam auf die Welt ohne, dass es zum Propheten gebracht wurde, sodass er für dieses ein Bittgebet sprach. Als Marwān Ibn al-Ḥakam zum ihm gebracht wurde, sprach er: „Er ist eine Eidechse und der Sohn einer Eidechse und er ist ein Verfluchter und der Sohn eines Verfluchten.“ al-Ḥakīm kommentiert: „Diese Überlieferungskette ist authentisch (Ṣaḥīḥ) und die beiden haben sie nicht veröffentlicht.

[Mustadrak alā‘ aṣ-Ṣaḥīḥayn no. 8524]

Einstufung: Erfunden [1]

Grund:

Abū‘ Ḥātim Minā‘ ibn Abī Minā‘ al-‚Qurāishīyy az-Zuhrīyy ist ein Rāfiḍī und Matruk.

Abū Aḥmad ibn Adīyy: „Er berichtet von Alī ibn Abī Ṭālib verwerfliche Überlieferungen, man sollte seine (Ahādithe) nicht befolgen und er überschritt das Maß an Schiismus.“ Južjānī: „Die Imāme verwarf seine Überlieferungen wegen seines üblen Madhab.“ Abū Zu’rāh: „Nicht stark.“ Abū Ḥātim: „Er lügt.“ Ibn Ḥibbān und Aḥmad: „Munkarūl-Ḥadīṯ.“ Bukhārī, Ibn Mā’in und an-Nasā’ī: „Nicht Thiqā.“ Yaqūb ibn Sufyān: „Er ist nicht Thiqā und unzuverlässig, er dürfte keine Überlieferungen schreiben.“ ad-Dāraqutnī: „Matruk.“ Und: „Munkarūl-Ḥadīṯ.“ Alī Ibn al-Madānī: „Er ist nichts.“ aḏ-Ḏhahabī: „Sie schwächten ihn.“ Ibn Ḥajar: „Matruk, bezichtigt des Rāfḍ.“

[Tahḏīb al-Kamāl no. 1857; al-‚Mughnīyy fī‘ ad-Du’afā‘ no. 6571; Tahḏīb at-Tahḏīb no. 9714; Taqrīb at-Tahḏīb no. 7059]

وَاللَّهُ أَعْلَمُ

۝  ﴿۝﴾  ۝

Abū Aḥmād Muḥammad Ibn Aḥmād al-‘Ḥanbālī

_______________________

Fußnoten:

[1] Imām al-Ḥāfīḍ Abū Abdullāh aḏ-Ḏhahabī (raḥimahullāh) sagte hierzu:

لا والله ، و ميناء كذبه أبو حاتم

„Nein bei Allāh (sie ist nicht authentisch), und Minā‘ wurde von Abū Ḥātim der Lüge bezichtigt.“

[Talkhīs Mustadrak alā‘ aṣ-Ṣaḥīḥayn no. 8524]

Imām Nāṣir ad-Dīn al-Albānīyy (raḥimahullāh) kommentierte:

موضوع

„Erfunden.“

[Silsilat al-Aḥādīth ad-Da’ifāh‘ (1/524)]

Über antimajoze

Nach dem Verständnis der Salaf
Dieser Beitrag wurde unter marwan ibn hakam, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s