Alī ibn al-Hussāin Treueschwur an Yazīd ibn Mu’āwiyah

بِسْــــــــــــــــــمِ اﷲِالرَّحْمَنِ اارَّحِيم

In Namen Allāhs, des Allerbarmers, des Barmherzigen. Alles Lob gebührt Allāh, dem Herrn aller Welten. Friede und Segen seien auf dem Gesandten, seiner Familie und seinen Gefährten

Der schiitische Gelehrte Muhammād ibn Yaqūb al-Kulāynī (gest. 329 H) überliefert:

 ابن محبوب عن أبي أيوب عن بريد بن معاوية قال سمعت أبا جعفر عليه السلام يقول إن يزيد بن معاوية دخل المدينة وهو يريد الحج فبعث إلى رجل من قريش فأتاه فقال له يزيد أتقر لي أنك عبد لي إن شئت بعتك وإن شئت استرقيتك؟ فقال له الرجل والله يا يزيد ما أنت بأكرم مني في قريش حسبا ولا كان أبوك أفضل من أبي في الجاهلية والإسلام وما أنت بأفضل مني في الدين ولا بخير مني فكيف أقر لك بما سألت فقال له يزيد إن لم تقر لي والله قتلتك فقال له الرجل ليس قتلك إياي بأعظم من قتلك الحسين بن علي عليه السلام ابن رسول الله صلى الله عليه وآله فأمر به فقتل حديث علي بن الحسين عليه السلام مع يزيد لعنه الله ثم أرسل إلى علي بن الحسين عليه السلام فقال له مثل مقالته للقرشي فقال له علي بن الحسين عليه السلام أرأيت إن لم أقر لك أليس تقتلني كما قتلت الرجل بالأمس؟ فقال له يزيد لعنه الله بلى فقال له علي بن الحسين عليه السلام قد أقررت لك بما سألت أنا عبد مكره فإن شئت فأمسك وإن شئت فبع فقال له يزيد لعنه الله أولى لك حقنت دمك ولم ينقصك ذلك من شرفك

Abū Jā’far (as) sagte: „Yazīd ibn Mu’āwiyah trat in al-Madinah und wollte die Pilgerfahrt vollziehen. So schickte er nach einem Mann von Qurā’ish und so kam dieser Mann zu ihm und Yazīd sprach zu ihm: „Stimmst du zu dass du ein Sklave von mir bist und wenn ich will verkaufe ich dich und wenn ich will behalte ich dich ? So sagte dieser Mann zu ihm: „Bei Allāh Yazīd, du bist nicht großzügiger als ich von den Qurā’ischīten, weder war dein Vater besser als mein Vater in der vorislamischen Zeit und auch nicht im Islām und du hast kein Vorzug gegenüber mich in der Religion und bist weder besser als ich und wie soll ich dann zustimmen zu dem was du mich gefragt hast? So sagte Yazīd zu ihm: „Wenn du nicht zustimmst töte ich dich.“ Und so sagte der Mann: „Dein Mord an mich ist nicht gewaltiger als der begangene Mord an al-Hussāin ibn Alī (as) der Sohn vom Gesandten Allāhs ﷺ.“ Und so ließ er ihn töteten. Ein Gespräch von Alī ibn al-Hussāin (as) mit Yazīd, Möge Allāh ihn verfluchen. Yazīd schickte nach Alī ibn al-Hussāin und er sagte zu ihm genau das was er den Qurā’ischīten fragte. Dann sagte er ihm: „Wenn ich nicht zustimme tötest du mich wie du den Mann den du gestern getötet hast?“ Yazīd sagte: „Ja.“ Alī ibn al-Hussāin (as) sagte: „Ich stimme zu und bin ein Diener aus zwang und wenn du willst kannst du mich bei dir behalten und wenn du willst kannst du mich verkaufen.“ Yazīd sagte: „Ich werde weder dein Blut verlangen noch wird es deine Ehre verringern.“

[Kulāynī, al-Kāfi (8/235); al-Mājlisī authentifizierte es in ‚Mirāt al-‚Uqūl‘ (26/178)] [1] [2]

Wir halten folgende Punkte fest:

▪ Laut der Überlieferung ist ein normaler Mann von den Qurā’ish mutiger als Alī ibn al-Hussāin gewesen. Wir sehen hier wieder eine diskreditierung der Ahl-l-Bāyt. Ständig brüllen die Schiiten in der Masse umher über die Tapferkeit der Ahl-l-Bāyt, was sie auch sind aber in ihren Werken werden sie so sehr erniedrigt. Ein normaler Qurā’ischite ist mutiger und wählt eher den ehrenvollen Tod als sich den Tyrannen Yazīd zu beugen. Und derjenige der vom Löwen al-Hussāin ibn Alī aš-Šhā’īd (Allāhs Wohlgefallen auf ihm) abstammt, lässt sich so erniedrigen? Wer soll das Glauben ? Hier wird geschildert, dass Yazīd seinen Vater ermorden ließ und er lässt sich dermaßen knechten ? Welche Sohn tut so etwas ? Die Ahl-l-Bāyt waren bei Allāh Männer mit Ehre und Stolz und hatten den Kopf immer Hochgehoben gegen die Ungerechtigkeit und ließen sich nicht erniedrigen. Wäre sowas in den Werken der Sunniten verzeichnet, würdest du abertausende Schiiten uns des Nāsb vorwerfen.

▪ Was wir ebenfalls aus der Überlieferung rauskristallisieren können ist das Alī ibn al-Hussāin kein Problem hatte Yazīd „aus zwang“ als seinen Khalifen anzuerkennen. Er hat also praktisch gesehen dem Mörder seines Vater „aus zwang“ den Treueschwur geleistet. Hatte sein Vater al-Hussāin ibn Alī ihn auch als Khalifen anerkannt? Oder zog er sein Schwert ? Er zog sein Schwert und bot sich niemals an Yazīd „aus Zwang“ sein Sklave zu sein. Er hat sich niemals gegen die Ungerechtigkeit verbeugt auch nicht aus Zwang oder anderen Gründen. Wieso tat es Alī ? Hier können die Schiiten nicht agrumentieren, dass Alī ibn al-Hussāin wenig Unterstützung hatte, denn auch sein Vater hatte kaum unterstützung gehabt und war trotzdem Mutig sich gegen diesen Tyrannen zu erheben. Einer von den beiden muss also ein Fehler gemacht haben, Schiiten können auswählen wer es ist. Auch ist gemäß den Schiiten Yazīd ein Ungläubiger und Allāh verbietet es den Treueschwur an solche zu geben, selbst wenn es aus Taqiyyah Gründen ist. Der Prophet ﷺ hat nimmer einen Ungläubigen „aus zwang“ sich als Sklave angeboten oder ihm den Treueeid gehuldigt.

۞ ◆ ۞ ● ۞ ◆ ۞

Abu Rīyadus

••••••••••••••••

Fußnoten:

[1] Entnommen: http://dr-dimashqiah.net/play-590.html . Sehe auch hier: http://shiaonlinelibrary.com/الكتب/1129_الكافي-الشيخ-الكليني-ج-٨/الصفحة_258

[2] Abu Al-Qasim Al-Khu’i schreibt: „Es erwähnte bereits mehr als einer der bekannten Gelehrten, dass die Überlieferungen von Al-Kafi allesamt authentisch (Sahih) sind und es keinen Spielraum dafür gibt, etwas von ihnen aufgrund einer Schwächung der Überlieferungskette zu vewerfen und ich hörte unseren Lehrmeister, den Gelehrten Muhammad Husain An-Na’ini, geheiligt sei sein Inneres, während einer seiner Sitzungen sagen: »Das Diskutieren über die Kette der Überlieferungen von Al-Kafi ist die Bestrebung eines Nutzlosen.« Und diese Meinung belegte bereits mehr als einer mit dem, was Muhammad Ibn Ya’qub Al-Kulaini im Vorwort seines Buches sagte.” [Mu’jam Rijal Al-Hadith, Band 1 Seite 81]

قال أبو القاسم الخوئي رحمه الله: وقد ذكر غير واحد من الاعلام أن روايات الكافي كلّها صحيحة ولا مجال لرمي شى‏ء منها بضعف سندها. وسمعت شيخنا الاستاذ الشيخ محمد حسين النائيني قدّس سرّه في مجلس بحثه يقول: إن المناقشة في إسناد روايات الكافي حرفة العاجز وقد استدلّ غير واحد على هذا القول بما ذكره محمد بن يعقوب في خطبة كتابه

Über antimajoze

Nach dem Verständnis der Salaf
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s