Abū Hānifah machte Taqqiyah ?

Alles Lob gebührt Allāh, dem Herrn aller Welten. Friede und Segen seien auf dem Gesandten, seiner Familie und seinen Gefährten. 

In den folgenden Beitrag werden wir eine Überlieferung analysieren welches die Rāfiḍah zitiert haben, die sich im Werk Tārikh Baghdād von Imām al-Khātib al-Baghdādī (rahimahullāh) befindet, wo behauptet wird dass der Imām al-Azam Abū Ḥanīfa (rahimahullāh) unter den Deckmantel der Taqqiyah handelte.

Imām al-Khātib Al-Baghdādī (rahimahullāh) überliefert:

أَخْبَرَنَا ابن الفضل، أخبرنا دَعْلَجِ بْنِ أَحْمَدَ، أخبرنا أَحْمَدُ بْنُ عَلِيٍّ الأبار، حَدَّثَنَا سفيان بن وكيع قال: جاء عُمَر بن حماد بن أبي حنيفة، فجلس إلينا، فقال: سمعت أبي حمادا يقول: بعث ابن أبي ليلى إلى أبي حنيفة فسأله عن القرآن. فقال: مخلوق، فقال: تتوب وإلا أقدمت عليك؟ قال فتابعه، فقال القرآن كلام الله، قال فدار به في الخلق يخبرهم أنه قد تاب من قوله القرآن مخلوق. فقال أبي: فقلت لأبي حنيفة كيف صرت إلى هذا وتابعته؟ قال: يا بني خفت أن يقدم علي فأعطيته التقية.

Sufyān ibn Wākī berichtete: „Umar ibn Hammād ibn Abū Ḥanīfa kam zu uns und sagte: Ich hörte von meinen Vater, dass ibn Abī Lāyla eine Frage an meinen Vater stellte, betreffend ob der Qur’ān erschaffen sei. Er (Abū Ḥanīfa) antwortete: „Ja ist es.“ Ibn Abī Lāyla antwortete drauf: „Mache Tawba (Reue) oder sonst werde ich Maßnahmen gegen dich ergreifen.“ Abū Ḥanīfa hat sich ihm gefügt und sagte: „Der Qur’ān ist die Aussage Allāhs.“ Ibn Abī Lāyla hat (sodann) Abū Ḥanīfa unter der Öffentlichkeit mitgenommen und ließ ihn bekennen, dass er von seinen Glauben, dass der Qur’ān erschaffen sei, reuevoll zurückkehrte. Sodann hat mein Vater (Hammād), Abū Ḥanīfa gefragt: „Warum hast du seine Bedienungen erfüllt?“ Abū Ḥanīfa antwortete: „Mein Sohn, ich fürchtete dass er Maßnahmen gegen mich ergreift, so habe ich folglich unter (den Deckmantel) der Taqiyyah geantwortet.“

[Tārikh Baghdād (13/387)]

Die Überlieferung ist eine Lüge gegen Abū Ḥanīfa (rahimahullāh) und schwach. Wir endecken in der Kette einen Sufyān ibn Wakī ibn Jarrāh Ar-Ruwāsī, Abū Muhammād Al-Kufī und der ist schwach.

Abū Hātim: „Er ist Layyin.“ Abū Zu’rāh bezichtigt ihn der Lüge. An-Nasā’ī: „Er ist nichts.“ Khalilī: „Er wurde für schwach erklärt. Er besaß Schriftblättern, in dem er Ahādithe hinzufügte die nicht seine waren.“ Hāfidh ibn Al-Qattan: „Er wurde der Lüge bezichtigt.“ Hāfidh Aš-Šakhāwī: „Er ist Dā’if.“ Qastalānī: „Er ist Dā’if.“ Hāfidh Al-Manawī und Ibn Jawzī erklärten ihn für schwach. Al-Busāyrī: „Sufyān ibn Wakī ibn Jarrāh ist schwach.“ Adh-Dhāhabī: „Er ist Dā’if.“ Ibn Hājar: „Er ist Dā’if.“

[Al-Jarh wā’t Ta’dīl (4/99 & 232); An-Nasā’ī, Ad-Du’afā wā’l Matrukīn (1/55); Khalilī, Al-Irshād (2/571); Bayān Al-Wahem (3/616); Al-Maqāsid Al-Hasanah (1/99); Qastalānī,  Irshād as-Sārī (10/132); Faydh Al-Qadīr (5/484); Ibn Jawzī, Ad-Du’afā wā’l Matrukīn no 1452; Ithāf Al-Khayrah (1/265); Adh-Dhāhabī, Al-Kashīf no. 2005; Fathūl Bārī (1/399)]

Es ist eine pure Verzerrung gegenüber Abū Ḥanīfa, dass er unter Taqiyyah antwortete, der Qur’ān sei die Rede Allāhs. Vielmehr bestätigt er das es die Rede Allāhs ist ohne Taqiyyah. Dies haben etliche Gelehrten der Ahl-l-Sunnāh über ihn verzeichnet.

Imām Ahmād ibn Hanbāl (rahimahullāh) sagte:

 سمعت أبا عبد الله أحمد بن حنبل يقول لم يصح عندنا أن أبا حنيفة كان يقول القرآن مخلوق

„Es ist laut mir nicht wahr, dass Abū Ḥanīfa (rahimahullāh) sagte, der Qur’ān sei erschaffen.“

[Tārikh Baghdād (13/384); Sahih]

Shāykhul’Islām Ibn Taymīyah (rahimahullāh) sagte:

إن الأئمة المشهورين كلهم يثبتون الصفات لله تعالى ويقولن : إن القرآن كلام الله ليس بمخلوق , ويقولون : إن الله يُرى في الآخرة , هذا مذهب الصحابة والتابعين لهم بإحسان من أهل البيت وغيرهم وهذا مذهب الأئمة المتبوعين مثل مالك بن أنس والثوري والليث بن سعد , والأوزاعي , وأبي حنيفة , والشافعي , وأحمد

„Wahrlich, alle vier berühmten Imāme haben die Eigenschaften Allāhs – des Erhabenen – bestätigt, und sie sagten, dass der Qur’ān das Wort Allāhs ist, nicht erschaffen wurde, und sie sagten, dass Allāh im Jenseits gesehen wird. Dies ist der Weg der Gefährten und jener, die ihnen im Guten folgten, von Ahl-l-Bāyt und anderen; und dies ist der Weg der Imāme, die danach kamen, wie Mālik Ibn Anas, at-Thawrī, Lāyth Ibn Sā’d, al-Awza’ī, Abū Ḥanīfa, aš-Šhāfi’ī und Ahmād.“

[Minhāj aš-Sunnah (2/106)]

Und alles Lob gebührt Allāh

◆ ◆ ◆ ◆ ◆

Abu Rīyadus

Über antimajoze

Nach dem Verständnis der Salaf
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s