Hādith: Der Prophet ﷺ gab mir ein Versprechen, das diese Nation nach ihm mich verraten wird [Teil 2]

Imām Al-Bazzār (rahimahullāh) überliefert:

حَدَّثَنَا هَارُونُ بْنُ سُفْيَانَ ، قَالَ : ثنا عَلِيُّ بْنُ قَادِمٍ ، قَالَ : ثنا شَرِيكٌ ، عَنْ أَجْلَحَ ، عَنْ حَبِيبِ بْنِ أَبِي ثَابِتٍ ، عَنْ ثَعْلَبَةَ بْنِ يَزِيدَ ، عَنْ أَبِيهِ ، هَكَذَا قَالَ : وَأَحْسَبُهُ غَلَطَ إِنَّمَا هُوَ عَنْ عَلِيٍّ ، قَالَ : سَمِعْتُ عَلِيًّا ، يَقُولُ عَلَى الْمِنْبَرِ : “ وَاللَّهِ لَعَهْدُ النَّبِيِّ الأُمِّيِّ إِلَى أَنَّ الأُمَّةَ سَتَغْدُرُ بِي „

[Kette] Hārūn ibn Sufyān ● Alī ibn Qādhīm ● Shārīk ● Ajlah ● Habīb ibn Abī Thābit ● Dhā’labah ibn Yazīd ● Sein Vater – das ist, was er sagte und ich denke, dass er sich geirrt hat, weil Dhā’labah von Alī berichtete – überlieferte: „Ich hörte Alī (Allāhs Wohlgefallen auf ihm) auf der Mimbar sagen: „Bei Allāh, Der unbelesene (Ummī) Prophet ﷺ gab mir ein Versprechen, das diese Nation mich verraten wird.”

[Musnad Al-Bazzār (3/91-92) no. 869 & Kashfūl-Athār (3/203) no. 2569]

Einstufung: Schwach

Grund:

1) Revision

Imām Al-Khātib (rahimahullāh) gab eine Biographie über Hārūn ibn Sufyān (gest. 247/251 H) preis, machte aber kein Jarh wā’t Ta’dīl über ihn.

[Tārikh Baghdād (16/34) no. 7308]

Es handelt sich hier um einen Unbekannten. Wa allahu allam.

2) Revision

Über Alī ibn Qādhīm (gest. 113 H) gibt es eine Meinungsverschiedenheit.

Yahyā ibn Mā’in: „Dā’if.“ Ibn Adī stufte ihn als schwachen Überlieferer ein. Abū Hātim: „Er ist Ehrlich.“ Ibn Sād: „Munkarūl-Hādith, extrem in Tashayyu.“ Abūl-Hāssan Al-Ijlī: „Ein Mann aus Kufa, Thiqā.“ Ibn Qanī: „Sālih.“ As-Sājī: „Ehrlich, es gibt auch Nachteile ihn ihm.“ Ibn Khalfūn setzte ihn in At-Thiqāt. Adh-Dhāhabī: „Shuwāili’ūl-Hādith, doch schwach gemäß Ibn Mā’in.“ Ibn Hājar: „Sadūq, extrem in Tashayyu.“

[Al-Kāmil (6/344) no. 1352; Jarh wā’t Ta’dīl (6/201) no. 1107; Ibn Sād, Tabaqāt (6/404); Ijlī, At-Thiqāt (2/157) no. 1308; Tahdhīb At-Tahdhīb (7/374) no. 605; At-Tāqrīb s. 703 no. 4819; Adh-Dhāhabī, Diwān Ad-Du’afā s. 285 no. 2954, Al-Mughni (2/93) no. 4316]

Wegen seines extremen Schiismus wird er geschwächt.

3) Revision

Shārīk ibn Abdullāh An-Nakh’aī Al-Kufī (gest. 178 H) ist Sadūq, mit einem extrem schwachen Gedächtnis und ein Mudallis.

Ibn Hajār: „Er ist Sadūq, machte viele Fehler, während der Zeit wurde er als Richter in Kufa ernannt und sein Gedächtnis verschlechterte sich; und er ist gerecht, rechtschaffen, Gläubig, streng gegenüber der Ahl-l-Bidāh.“ Adh-Dhāhabī: „Shārīk ist Hasanūl Hādith, ein Imām, ein Faqīh, Al-Muhaddith und Mukaththir.“ Ad-Daraqutnī: „Shārīk ist nicht stark in Überlieferungen, die er alleine überliefert.“ Abū Alī Sālih ibn Muhammād: „Wahrhaftig. Allerdings, als er als Richter antritt war er verwirrt.“ Juzjănī: „Schlechtes Gedächtnis, er vermischt Überlieferungen.“ Ibrahīm ibn Sā’id al-Jawhaī: „Shārīk irrte sich in 400 Überlieferungen.“

[At-Tāqrib At-Tahdhīb (1/266); Tadhkirāt Al-Huffāz (1/170), Mizān Al-I’tidāl (2/270); Ibn Adī, Al-Kāmil (5/12); Juzjănī, Ahwāl ar-Rijāl (1/150); Tārikh Baghdād (10/390)]

Abūl-Hāssan Al-Ijlī (rahimahullāh) überliefert, dass Shārik ibn Abdullāh sagte:

“إني لأسمع الكلمة فيتغير لها بولي”

„Aussagen würde ich vergessen, die ich gehört hatte, als ich zu einem Richter ernannt wurde.“

[Al-Ijlī, At-Thiqāt (1/220); Kette Sahih]

4) Revision

Ajlah ibn Abdullāh ibn Hujīyyah Al-Kufī (gest. 145) ist umstritten.

Ahmād: „Ajlah und Mujālid (ein schwacher Überlieferer) sind in der gleichen Stellung in Hādith.“ Yahyā ibn Sā’id Al-Qattan : „Etwas in meinem Herzen sagt was über ihn.“ Ibn Mā’in: „Thiqā.“ Al-Ijlī: „Thiqā.“ Abū Hātim: „Nicht stark, (seine) Hādithe sollten ausgeschrieben werden, doch sollten seine nicht als beweise gelten.“ An-Nā’saī: „Dā’if, laisa bī dhāka, er hat üble Gedanken.“ Al-Juzjănī: „Muftarī (Fälscher).“ Ibn Sād: „Sehr schwach.“ Ibn Jawzī erwähnt ihn in Ad-Du’afā. Yaqūb ibn Sufyān: „Thiqā, schwach aber in Hādith.“ Abu Dawūd: „Da’īf.“ Bayhāqī: „Er ist nicht stark, gemäß den Leuten des Hādith.“ Ibn Qāyyim Al-Jāwziyyah: „Beweise werden von ihm nicht angenommen.“ Ibn Kathīr: „Fiī Nadhar.“ Ibn Hājar: „Sadūq, einschließlich Schiite.“ Und in Fathūl Bārī (9/615) sagte er: „Er ist Layyin (dh. Schwach).“ Albānī: „Sadūq.“ Und in einer anderen Stelle: „Dā’if.“

[Tahdhīb Al-Kamāl (2/275) no. 282; Tahdhīb At-Tahdhīb (1/190) no. 353; At-Tabaqāt (6/244); Ibn Jawzī, Ad-Du’afā (1/64) no. 148; Ajjurī, Suālat s. 179 no. 180; Mukhtasar Khilāfiyāt (3/235) Zād Al-Ma’ād (5/385); Al-Bidāyah wā’n Nihāyah (5/226; At-Tāqrīb s. 120 no. 287; Mujām Asāmīr Ruwāt (1/90-92)]

Wie wir sehen können wurde er durch die Mehrheit für schwach erklärt.

5) Revision

Habīb ibn Abī Thābit (gest. 119 H) – ein Überlieferer von Al-Bukhārī und Muslim – redet in dieser Überlieferung in der an’anah Form, und genau hier ist eine weiteres Knackpunkt für die Schwäche des Hādith. Unteranderem praktizierte Habīb tadlis und Irsal. Ibn Hajār stufte ihn in der 3 Stufe der Mudallisīn ein.

[Sehe Tabaqāt al-Mudallisīn no. 69]

6) Revision

Dhā’labah ibn Yazīd Al-Himmāni ist ebenfalls umstrittenen und extrem in Tashayyu.

Al-Bukhārī: „Fiīhi Nadhar.“ Ibn Adī: „Munkarūl-Hādith.“ Ibn Hibbān erwähnt ihn in At-Thiqāt (4/98) und einmal ihn seinem Al-Majrūhin (1/240 no. 173). Al-Uqāily setzte ihn in Ad-Du’afā (1/195) no. 619. Adh-Dhāhabī schwächte ihn. Ibn Hājar: „Sadūq, Schiīte.“ Shāykhūl Albānī stimmte seinen Urteil zu.

[Bukhārī, Tārikh Al-Kabīr (2/174) no. 2103; ibn Adī, Ad-Du’afā (2/322/323) Adh-Dhāhabī, Al-Mughni fī Ad-Du’afā (1/192) no. 1057, Ad-Diwān Ad-Du’afā s. 58 no. 699; At-Tāqrīb s. 189 no. 855; Albānī, As-Sahiha‘ (3/143)]

۞ ◆ ۞ ● ۞ ◆ ۞ 

Abu Rīyadus

 
 

 

Über antimajoze

Nach dem Verständnis der Salaf
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s