Antwort auf Akhbariyyah: Ist das Buch von Sulaim authentisch (Sahih)?

بسم الله الرحمان الرحيم
صلى الله عليه وآله و صحبه و سلم

Im Namen Allāhs, des Allerbarmers, des Barmherzigen.

Frieden und Segen auf seinem Propheten, der Familie und den Gefährten


Inhaltsverzeichnis

1. Vorwort

2. Ist das Kitab Sulaim bin Qais authentisch ?
– Von der Überlieferungskette her
– Gemäß den Gelehrten

3. Einwände
– Zeugnis des Überlieferers Aban bin Abi Ayyash
– Shia-Gelehrtenaussagen

4. Schluss

Vorwort

In diesem Beitrag möchten wir die Authentizität des Werks „Kitab Sulaim bin Qais“, des Gefährten Ali (Alayhis Salams) analysieren. Dabei wird einzig die Position der 12er-Shiiten diesbezüglich klar gestellt, da für die Sunniten das Werk ohnehin eine Fabrikation der 12er-Shiiten im Laufe der Jahrhunderte ist. Selbst Shiiten, die sich nicht den 12er-Shiiten zuordnen, z.B. die Zayditen (5er-Shiiten) kritisierten die 12er-Shiiten für die Fabrikationen in dem Buch. Von daher ist grundsätzlich das Buch für alle, außer den 12er-Shiiten, wertlos und eine Fabrikation der 12er-Shiiten und jenen Übertreiber und Erneuerern, die damit ihren Glauben stützen wollten. Die Frage dieser Abhandlung ist von daher, ob das Werk von den 12er-Shiiten als authentisch angesehen wird und welche Positionen diesbezüglich unter ihnen exsistieren.

Ist das Buch Kitab Sulaim bin Qais authentisch ?

 

Von der Überlieferungskette her:

1. – Sulaim bin Qais Al-Hilali:

Sulaim bin Qais gilt allgemein als ein großer Gefährte und Unterstützer Ali ibn Abi Talibs (Alayhis Salam). Er soll von Ali (Alayhis Salam) gelernt haben und auf seinen Skripten nieder geschrieben haben. Die meisten Shia-Gelehrten lobten ihn sehr und zählten ihn zu einen der Wichtigsten aus der Generation der Tabii. Interessanterweise ist jedoch nicht viel bekannt von ihm und sein Buch ist nur über Aban – zu dessen Status kommen wir im folgenden – bekannt und keinem Anderen. Auch ist in diesem Zusammenhang die Einstufung Sulaims sehr verwunderlich. Wir lesen nämlich:

Shia-Gelehrter Nr. 1)

Al-Mazandarani:

عن سليم بن قيس ) الهلالي ، سليم بضم السين ، مجهول الحال)

Sulaim bin Qais Al-Hilali […] Majhul Al-Haal – Sein Zustand ist unbekannt.

Quelle: Sharh Usul Al-Kafi,Band 2, Seite 139

Kommentar:

Sulaim soll ein sehr großer Gefährte der ersten Imame der 12er-Shia gewesen sein und trotzdem stuft Al-Mazandarani den Zustand Sulaims als Majhul ein. Natürlich argumentieren wir hier nicht dafür, dass Sulaim bin Qais unbekannt oder schwach für die 12er-Shiiten im Allgemeinen ist, da die große Mehrheit ihn nicht als solches ansieht. Nichtsdestotrotz ist die Einstufung Mazandaranis verblüffent und deutet auf einige Fragen hin, die sich im Bezug auf Sulaim aufwerfen.
Kommen wir nun zu dem einzigen Überlieferer des Buches „Sulaim bin Qais“

2. – Aban bin Abi-Ayyash:

Mit Aban bin Ayyash werfen sich zwei Fragen auf und zwar, ist Aban der einzige durch dem das Buch bekannt ist ? und wie authentisch und glaubwürdig ist er ?

Wir möchten erst mit der Einstufung gemäß der Rijal-Gelehrten der 12er-Shiiten anfangen und anschließend die Frage nach der Überlieferung des Kitab Sulaim bin Qais kommen.

Gelehrte Nr. 1)

Ibn Ghadairi:

ضعيف ، لا يلتفت إليه

Schwach. Es soll ihm keine Aufmerksamkeit geschenkt werden (Seinen Überlieferungen).

Quelle: Rijal Ibn Gadairi, Seite 36

Gelehrte Nr. 2)

Abu Jafar At-Tusi:

تابعي ، ضعيف

Tabi’i. Schwach

Quelle: Rijal Tusi, Seite 126

Gelehrter Nr. 3)

Ibn Dawud Al-Hilli:

ضعيف

Schwach.

Quelle: Rijal Ibn Dawud, Seite 226

Gelehrter Nr. 4)

Muhammad Ali Al-Irdbilli:

تابعي ضعيف

Tabi’i. Schwach

Quelle: Jami’ Al-Ruwat, Band 1, Seite 9

Gelehrter Nr. 5)

Shahrudi:

تابعي ضعيف

Tabi’i. Schwach

Quelle: Mustadrakat Ilm Al-Rijal, Band 1, Seite 83

Gelehrter Nr. 6)

Ayatullat Al-Khoi:

تابعي ضعيف

Tabi’i. Schwach

Quelle: Mujam Rijal Al-Hadith, Band 1, Seite 503

Gelehrter Nr. 7)

Amini:

وهو كذاب

Er ist ein Lügner.

Quelle: Al Wada’un wa Ahadithuhum, Seite 513

Gelehrter Nr. 8)

Baqir Al-Majlisi:

ضعيف

Schwach

Quelle: Al-Wajizah fi Ilm Al-Rijal, bekannt als Rijal Al-Majlisi, Seite 141

Zwischenfazit:

Der Überlieferer Aban bin Abi Ayyash gilt bei den früheren und späteren Rijal-Gelehrten als schwach bis hin als Lügner. Damit dürfte die Überlieferungskette schwach sein, sollte das Buch nur durch ihn überliefert worden sein. Von daher schauen wir uns auch an, ob das Buch nur durch ihn überliefert wurde!

Überlieferungsketten:

In diesen Überlieferungsketten überliefert Ibrahim bin Umar Al-Yammani direkt von Sulaim bin Qais:

Überlieferungskette Nr. 1)

عَلِيُّ بْنُ إِبْرَاهِيمَ عَنْ أَبِيهِ عَنْ حَمَّادِ بْنِ عِيسَى عَنْ إِبْرَاهِيمَ بْنِ عُمَرَ الْيَمَانِيِّ عَنْ سُلَيْمِ بْنِ قَيْسٍ الْهِلَالِيِّ عَنْ أَمِيرِ الْمُؤْمِنِينَ ص قَالَ

Von Ali bin Ibrahim von seinem Vater von Hammad bin Isa von Ibrahim bin Umar Al-Yammani von Sulaim bin Qais Al-Hilali von Amirul Muminin (der) sagte

Überlieferungskette Nr. 2)

عَلِيُّ بْنُ إِبْرَاهِيمَ عَنْ أَبِيهِ عَنْ حَمَّادِ بْنِ عِيسَى عَنْ إِبْرَاهِيمَ بْنِ عُمَرَ الْيَمَانِيِّ عَنْ سُلَيْمِ بْنِ قَيْسٍ الْهِلَالِيِّ قَالَ سَمِعْتُ سَلْمَانَ الْفَارِسِيَّ رَضِيَ اللَّهُ عَنْهُ يَقُولُ

Von Ali bin Ibrahim von seinem Vater von Hammad bin Isa von Ibrahim bin Umar Al-Yammani von Sulaim bin Qais Al-Hilali (der) sagte: Ich hörte Salman bin Farsi (ra) sagen.

Überlieferungskette Nr. 3)

سليم بن قيس الهلالي له كتاب يكنى أبا صادق أخبرني علي بن أحمد القمي قال: حدثنا محمد بن الحسن بن الوليد قال: حدثنا محمد بن أبي القاسم ماجيلويه عن محمد بن علي الصيرفي عن حماد بن عيسى و عثمان بن عيسى قال حماد بن عيسى: و حدثنا إبراهيم بن عمر اليماني عن سليم بن قيس بالكتاب

[…] von Ibrahim bin Umar Al-Yammani von Sulaim bin Qais

Quelle: Rijal Al-Najashi

Überlieferungskette Nr. 4)

حماد بن عيسى عن إبراهيم بن عمر اليماني عن سليم بن قيس

[…]von Ibrahim bin Umar Al-Yammani von Sulaim bin Qais.

Quelle: Al-Fihrist

Überlieferungskette Nr. 5)

Diese Kette erwähnt Al-Hilli:

حدثنا إبراهيم بن عمر اليماني عن سليم بن قيس

Ibrahim bin Umar Al-Yammani von Sulaim bin Qais

Interessant wird nun, wenn wir uns die eine weitere Überlieferungskette von Al-Hilli betrachten:

Überlieferungskette Nr. 6)

برواية عمر بن أذينة عن إبراهيم بن عمر الصنعاني عن أبان بن أبي عياش عن سليم

[…] von Ibrahim bin Umar Al-Sanani von Aban bin Abi-Ayyash von Sulaim

Zusammenfassung:

Wir stellen fest, dass es zwei Überlieferungsketten existieren. In der einen Überlieferung überliefert Ibrahim direkt von Sulaim, wohingegen in der zweiten Überlieferungskette zwischen Ibrahim und Sulaim bin Qais, der Überlieferer Aban bin Abi-Ayyash auftaucht.
Dieser Überlieferer ist mit einem Konsens aller Rijal-Gelehrten als Lügner bzw. schwach eingestuft worden.
Demnach scheint es, dass Aban aus den Überlieferungsketten herausgenommen/entfernt wurde, um die Überlieferungskette authentisch aussehen zu lassen. Das wird anhand weiterer Überlieferungsketten deutlich.

Beispiele für Überlieferer zwischen Ibrahim und Sulaim bin Qais

Überlieferungskette Nr. 1)

عَلِيُّ بْنُ إِبْرَاهِيمَ بْنِ هَاشِمٍ عَنْ أَبِيهِ عَنْ حَمَّادِ بْنِ عِيسَى عَنْ إِبْرَاهِيمَ بْنِ عُمَرَ الْيَمَانِيِّ عَنْ أَبَانِ بْنِ أَبِي عَيَّاشٍ عَنْ سُلَيْمِ بْنِ قَيْسٍ الْهِلَالِيِ

[…] von Ibrahim bin Umar Al-Yammani von Aban bin Abi Ayyash von Sulaim bin Qais

Überlieferungskette Nr. 2)

عَلِيُّ بْنُ إِبْرَاهِيمَ عَنْ أَبِيهِ عَنْ حَمَّادِ بْنِ عِيسَى عَنْ إِبْرَاهِيمَ بْنِ عُمَرَ الْيَمَانِيِّ عَنْ أَبَانِ بْنِ أَبِي عَيَّاشٍ عَنْ سُلَيْمِ بْنِ قَيْسٍ وَ مُحَمَّدُ بْنُ يَحْيَى عَنْ أَحْمَدَ بْنِ مُحَمَّدٍ عَنِ ابْنِ أَبِي عُمَيْرٍ عَنْ عُمَرَ بْنِ أُذَيْنَةَ وَ عَلِيُّ بْنُ مُحَمَّدٍ عَنْ أَحْمَدَ بْنِ هِلَالٍ عَنِ ابْنِ أَبِي عُمَيْرٍ عَنْ عُمَرَ بْنِ أُذَيْنَةَ عَنْ أَبَانِ بْنِ أَبِي عَيَّاشٍ عَنْ سُلَيْمِ بْنِ قَيْسٍ قَالَ سَمِعْتُ عَبْدَ اللَّهِ بْنَ جَعْفَرٍ الطَّيَّارِ يَقُولُ

[…]von Ibrahim bin Umar Al-Yammani von Aban bin Abi Ayyash von Sulaim bin Qais […]

Überlieferungskette Nr. 3)

عَلِيُّ بْنُ إِبْرَاهِيمَ عَنْ أَبِيهِ عَنْ حَمَّادِ بْنِ عِيسَى عَنْ إِبْرَاهِيمَ بْنِ عُمَرَ الْيَمَانِيِّ عَنْ أَبَانِ بْنِ أَبِي عَيَّاشٍ عَنْ سُلَيْمِ بْنِ قَيْسٍ قَالَ سَمِعْتُ أَمِيرَ الْمُؤْمِنِينَ ع يَقُولُ

[…]von Ibrahim bin Umar Al-Yammani von Aban bin Abi Ayyash von Sulaim bin Qais […]

Überlieferungskette Nr. 4)

عَلِيُّ بْنُ إِبْرَاهِيمَ عَنْ أَبِيهِ عَنْ حَمَّادِ بْنِ عِيسَى عَنْ إِبْرَاهِيمَ بْنِ عُمَرَ الْيَمَانِيِّ عَنْ عُمَرَ بْنِ أُذَيْنَةَ عَنْ أَبَانِ بْنِ أَبِي عَيَّاشٍ عَنْ سُلَيْمِ بْنِ قَيْسٍ الْهِلَالِيِّ عَنْ أَمِيرِ الْمُؤْمِنِينَ ص قَالَ

[…]von Ibrahim bin Umar Al-Yammani von Umar bin Usainah von Aban bin Abi Ayyash von Sulaim bin Qais […]

Überlieferungskette Nr. 5)

عَلِيُّ بْنُ إِبْرَاهِيمَ عَنْ أَبِيهِ عَنْ حَمَّادِ بْنِ عِيسَى عَنْ إِبْرَاهِيمَ بْنِ عُمَرَ الْيَمَانِيِّ عَنِ ابْنِ أُذَيْنَةَ عَنْ أَبَانِ بْنِ عَيَّاشٍ عَنْ سُلَيْمِ بْنِ قَيْسٍ قَالَ سَمِعْتُ عَلِيّاً ص يَقُولُ

[…]von Ibrahim bin Umar Al-Yammani von Umar bin Usainah von Aban bin Abi Ayyash von Sulaim bin Qais […]

Überlieferungskette Nr. 6)

الشَّيْخُ الطُّوسِيُّ فِي كِتَابِ الْغَيْبَةِ، عَنِ ابْنِ أَبِي الْجِيدِ عَنْ مُحَمَّدِ بْنِ الْحَسَنِ بْنِ الْوَلِيدِ عَنْ مُحَمَّدِ بْنِ أَبِي الْقَاسِمِ عَنْ أَبِي سُمَيْنَةَ عَنْ حَمَّادِ بْنِ عِيسَى عَنْ إِبْرَاهِيمَ بْنِ عُمَرَ عَنْ أَبَانِ بْنِ أَبِي عَيَّاشٍ عَنْ سُلَيْمِ بْنِ قَيْسٍ الْهِلَالِيِّ عَنْ جَابِرِ بْنِ عَبْدِ اللَّهِ وَ عَبْدِ اللَّهِ بْنِ عَبَّاسٍ قَالا

[…]von Ibrahim bin Umar Al-Yammani von Aban bin Abi Ayyash von Sulaim bin Qais […]

Quelle: Mustadrak Al-Wasail

Fazit:

Aus den Überlieferungsketten geht heraus, dass der Überlieferer Ibrahim nicht von Sulaim bin Qais direkt überliefert, sondern ein oder zwei Überlieferer zwischen den beiden in der Überlieferungsketten sind. Diese verstärkt und bestätigt unsere „Zusammenfassung“, dass der Überlieferer Aban bin Abi-Ayyash aus der Überlieferungskette rausgenommen wurde. Somit sieht die Kette nahezu einwandfrei aus. (Ibn Ghadiri stuft den Überlieferer Ibrahim bin Umar Al-Yammani als schwach ein. Al-Najashi stuft ihn als authentisch ein.)

Gemäß den Shia-Gelehrten:

Auf die Frage nach der Authentizität gibt es unter den 12er-Shiiten drei Grundpositionen, was ihre Meinungsverschiedenheit bezüglich dem Buch verdeutlichen. Die Positionen werden wir im 3. Abschnitt beurteilend analysieren und diskutieren, aber erstmal sollen die drei Positionen aufgezeigt werden.

1. Jene die das Buch Kitab Sulaim bin Qais als eine Fabrikation ansehen:
Unter jenen, die das Werk als eine Fabrikation einstufen, ist Ibn Ghadairi wohl eines der größten Vertreter dieser Meinung. Wir lesen:

Shia-Gelehrter Nr. 1)

Ibn Ghadairi:

أبان بن أبي عياش، واسم أبي عياش: فيروز. تابعي، روى عن أنس بن مالك. وروى عن علي بن الحسين (عليهما السلام).ضعيف، لا يلتفت إليه.
وينسب أصحابنا وضع “ كتاب سليم بن قيس „إليه.

Aban bin Abi Ayyash, der Name Abi Ayyashs: Fairoz, überliefert von Anas bin Malik und von Ali bin Al-Hussein (as), Schwach. Es soll ihm keine Aufmerksamkeit geschenkt werden (Seinen Überlieferungen). Unsere Gefährten schreiben ihm die Fabrikation des „Buch von Sulaim bin Qais“ zu.

Quelle: Rijal Ibn Ghadiri, Seite 36

Kommentar:

Es gibt selbst Kritik an das Werk von Ibn Ghadairi, wie dem auch sei. Diese Einstufung gilt unter den Verfechter des Standpunktes der Fabrikation des Buches „Sulaim bin Qais“ als eine Stütze.

Shia-Gelehrter Nr. 2)

Ibn Dawud Al-Hilli:

روى تصديقه [غض‏] كتابه موضوع

[…] Das Buch wurde erfunden.

Quelle: Rijal Ibn Dawud

und auch sagt er in einem anderen Werk:

و الكتاب موضوع

Und das Buch ist erfunden

Quelle: Al-Kulasah

Shia-Gelehrter Nr. 3)

Hossein Modarressi:

Das Buch „Kitab Sulaim bin Qais“ ist eine Fabrikation.

Quelle: Tradition and Survival: A Bibliographical Survey of Early Shiite Literature (Vol.1)

Kommentar:

In dem Werk von Hossein Modressi sind von ihm, Biographien der früheren Shia-Autoren und ihren Werken aufgelistet. Darin schreibt er wie erwähnt, dass das Werk eine Fabrikation sei und legt anschließend seinen Standpunkt dar.
Somit gibt es eine Gruppe unter den 12er-Shiiten, welche das Buch für nichts weiter als eine Fabrikation halten. Es soll aber fairerweise gesagt sein, dass diese Gruppe, genau wie die Gruppe „drei“, eher eine kleinerer Gruppe ist. Auch wurden von anderen 12er-Shiiten „Widerlegungen“ bezüglich dieser Position geschrieben.

2. – Jene die das Buch als unauthentisch einstufen und zur Vorsicht raten:
Unter dieser Gruppe dürfte Al-Mufid eines der prominentesten Vertretern überhaupt sein, auch wenn diese Gruppe die größte der drei Gruppen sein dürfte. Wir lesen was Al-Mufid, eines der Gigenten der 12er-Shiiten bezüglich dem Kitab Sulaim bin Qais zu sagen hat:

Shia-Gelehrter Nr. 4)

Al-Mufid:

غير أن هذا الكتاب غير موثوق به، ولا يجوز العمل على أكثره، وقد حصل فيه تخليط وتدليس، فينبغي للمتدين أن يجتنب العمل بكل ما فيه، ولا يعول على جملته والتقليد لرواته وليفزع إلى العلماء فيما تضمنه من الأحاديث ليوقفوه على الصحيح منها والفاسد، والله الموفق للصواب

Dieses Buch ist Unauthentisch und es ist nicht zulässig an viele der Überlieferungen (darin) zu glauben,(denn) es enthält Fehler und Änderungen, und daher sollte die Gläubige Person die Überlieferung dieses Buches vermeiden, und nicht auf das Buch vertrauen, und er muss sich auf die Gelehrten beziehen, sodass sie (die Gelehrten) ihm die Authentischen und Falsche Überlieferungen (zeigen)

Quelle: Tashih Al-Itiqadat, Seite 149 (Übersetung aus: al-haq)

Kommentar:

Al-Mufid stuft das Werk selbst als unauthentisch ein rät auch davon ab, diesem zu vertrauen. Er rät sich an die Gelehrten zu wenden, um das Richtige vom Falschen zu unterscheiden. Hier soll angemerkt sein, dass einige Shia-Gelehrten das Werk als unauthentisch betrachten, aber nicht alle Überlieferungen darin.
Dieser Ansicht sollte noch hinzugefügt werden, dass Vertreter dieser Gruppe, also einige 12er-Shia Gelehrten argumentieren, dass das Buch Kitab Sulaim bin Qais im Laufe der Zeit verändert und manipuliert wurde und sich die Aussagen (der kommenden) Gelehrten auf ein Buch bezogen, welches uns nicht mehr als solches vorliegt.

3- Jene die das Werk als authentisch erachten und sich darauf stützen:
Zu dieser Gruppe dürfte An-Numanis Standpunkt und das Stützen Al-Kulaynis und As-Saduqs die größte Bedeutung beigemessen werden.

Shia-Gelehrter Nr. 5)

An-Numani:

وليس بين جميع الشيعة ممن حمل العلم ورواه عن الأئمة عليهم السلام خلاف في أن كتاب سليم بن قيس الهلالي أصل من أكبر كتب الأصول التي رواها أهل العلم ومن حملة حديث أهل البيت عليهم السلام وأقدمها، لأن جميع ما اشتمل عليه هذا الأصل إنما هو عن رسول الله صلى الله عليه وآله وأمير المؤمنين والمقداد وسلمان الفارسي وأبي ذر ومن جرى مجراهم ممن شهد رسول الله صلى الله عليه وآله وأمير المؤمنين عليه السلام وسمع منهما، وهو من الأصول التي ترجع الشيعة إليها ويعول عليها

Unter allen Shiiten, die im Wissen und den Überlieferungen der Imame (a.) fest gegründet sind, gibt es keine Unstimmigkeit darüber, dass das Buch von Sulaim Ibn Qais Al-Hilali einer der Grundsätze der gewaltigsten Bücher ist, welche die Leute des Wissen berichten und zu den fest gegründeten und vordersten Überlieferungen der Leute des Hauses (a.) gehört, denn alles, was diesen Grundsatz umfasst, wird vom Propheten Muhammad (s.) und Befehlshaber der Gläubigen (a.) berichtet und fand durch sie Gehör. Das Buch gehört zu den Grundsätzen, auf die die Shiiten zurückgreifen und auf die sie sich stützen.“

Quelle: Al-Ghaibah, Seite 103 (Übersetzung aus: akhbariyyah; * Shiiten verändert)

Kommentar:

Gemäß An-Numani stellt das Werk eines der Grundsätze für die 12er-Shiiten dar und ist somit sehr authentisch.

Shia-Gelehrter Nr. 6)

Al-Bahrani:

سليم بن قيس في كتابه وهو كتاب مشهور معتمد، نقل منه المصنفون في كتبهم

Sulaim bin Qais in seinem Buch und das Buch ist bekannt und verlässlich; Die Autoren (sprich: vor allem Al-Kulayni und As-Saduq) überliefern daraus in ihren Büchern.

Quelle: Ghaiat Al-Maram, Band 5, Seite 313

Fazit 

Nun wurden erstmal alle drei Grundpositionen der 12er-Shiiten im Bezug auf das Buch „Sulaim bin Qais“ sachlich dargestellt. Auch wurde die Schwäche der Überlieferungskette und die Einstufung des einzigen Überlieferers durch die Gelehrten der 12er-Shiiten verdeutlicht. Nun möchten wir uns auf die Authentifizierungsversuche des Autors des „akhbariyyah“ -Blogs widmen und seine Argumente behandeln.

Einwände 

1. – Zeugnis des Überlieferers Aban bin Abi Ayyashs:

Wir fangen mit dem Versuch des Autors vom Blog „akhbariyyah.wordpress“ an, durch die er versucht das Buch als authentisch zu beweisen. Er fängt mit einigen Überlieferungen an:

Überlieferung Nr. 1)

akhbariyyah.wordpress:

Muhammad Ibn Ishaq berichtete, dass Imam Ja’far As-Sadiq (a.) sagte: „Wer von unseren Anhängern und Liebenden nicht das Buch von Sulaim Ibn Qais Al-Hilali bei sich hat, der hat von unserer Angelegenheit nichts bei sich und kennt nichts von unseren Anlässen. Es sind die Grundsätze unserer Anhängerschaft und das Anvertraute der Familie von Muhammad (a.).“ [Jannat-ul-Ma’wa von Kashif Al-Ghita‘, Seite 61]

عن ابن النديم أبي الفرج محمد بن اسحاق في الفهرست: الحديث المروي عن الامام الصادق عليه‌ السلام في توصيفه بانه ابجد الشيعة قال عليه‌ السلام: من لم يكن عنده من شيعتنا ومحبينا كتاب سليم بن قيس الهلالي فليس عنده من امرنا شيء ولا يعلم من اسبابنا شيئا وهو ابجد الشيعة وهو سر من آل محمد

Analyse 

Punkt 1)

In der Übersetzung der Überlieferungskette zeigt der Autor seine Unehrlichkeit, da er schreibt: „Muhammad Ibn Ishaq berichtete, dass Imam Ja’far As-Sadiq (a.) sagte„. Dabei lässt es den Anschein erwecken, als verfüge diese Überlieferung über einer verbundenen Überlieferungskette.

Punkt 2)

In der Tat ist jedoch gar keine Überlieferungskette vorhanden und es wird mit dem Wort „ruya“ überliefert, was soviel bedeutet, dass es vom sagen und hören ist, also ohne eine Quelle. Damit ist die Überlieferung höchst wahrscheinlich erfunden, was gar nicht so unwahrscheinlich ist. Jene die das Buch als ein authentisches Buch bescheinigen wollten, könnten sowas durchaus zu ihren Zwecken fabrizieren. Jedenfalls ist diese Überlieferung kein Beweis für die Authentizität des Buches, da es selbst nicht gesichert ist und schwach ist.

Überlieferung Nr. 2 – 6)

Umar Ibn Udhainah berichtete, dass Aban Ibn Abi Ayyash sagte: „Ich vollzog die Pilgerfahrt und kam daraufhin zu Ali Ibn Al-Husain (a.) herein, während sich Abu At-Tufail und Amir Ibn Wathilah bei ihm befanden und er war ein Gefährte des Propheten Muhammad (s.) und gehörte zu den besten Gefährten von Imam Ali (a.). Ich traf bei ihm Umar, den Sohn von Abu Salamah, welcher der Sohn von Umm Salamah, einer Frau des Gesandten (s.), ist und ich zeigte ihm das Buch und ich hatte es auch Ali Ibn Al-Husain (a.) drei Tage lang bis zur Nacht gezeigt. Ich legte es Umar und Amir vor und las es drei Tage in seiner Gegenwart, woraufhin er zu mir sprach: »Sulaim hat sich als bestätigt vorgefunden, Gott umfasse ihn mit Seiner Barmherzigkeit! Das ist unsere Überlieferung. Wir kennen alles davon.« Abu At-Tufail und Umar, der Sohn von Abu Salamah, sagten: »Keine Überlieferung ist darin, die wir nicht von Ali (a.), Salman, Abu Dharr und Al-Miqdad hörten.«“ Umar Ibn Udhainah sagte: „Daraufhin wurde Aban Ibn Abi Ayyash das Buch von Sulaim Ibn Qais Al-Hilali übergeben und Aban blieb danach nicht länger am Leben als einen Monat bis zu seinem Tod. Dies ist die Ausgabe von Sulaim Ibn Qais Al-Amiri, die er Aban Ibn Abi Ayyash übergab und er las es mir vor und Aban erwähnte, dass er es Ali Ibn Al-Husain (a.) vorlas, woraufhin er sprach: »Das ist unsere Überlieferung. Wir kennen sie.«“ [Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 1 Seite 78 – 79]

أخبرنا أبو محمد هارون بن موسى بن أحمد التلعكبري رحمه الله، قال: أخبرنا علي بن همام ابن سهيل، قال: أخبرنا عبد الله بن جعفر الحميري، عن يعقوب بن يزيد ومحمد بن الحسين ابن أبي الخطاب وأحمد بن محمد بن عيسى، عن محمد بن أبي عمير، عن عمر بن أذينة، عن أبان ابن أبي عياش قال: فحججت من عامي ذلك فدخلت على علي بن الحسين عليهما السلام وعنده أبو الطفيل عامر بن واثلة صاحب رسول الله صلى الله عليه وآله وكان من خيار أصحاب علي عليه السلام ولقيت عنده عمر بن أبي سلمة بن أم سلمة زوجة النبي صلى الله عليه وآله فعرضته عليه، وعرضت على علي بن الحسين صلوات الله عليه ذلك أجمع ثلاثة أيام، كل يوم إلى الليل، ويغدو عليه عمر وعامر فقرأته عليه ثلاثة أيام فقال لي: صدق سليم رحمه الله هذا حديثنا كله نعرفه وقال أبو الطفيل وعمر بن أبي سلمة، ما فيه حديث إلا وقد سمعته من علي صلوات الله عليه، ومن سلمان، ومن أبي ذر، والمقداد. قال عمر بن أذينة: ثم دفع إلي أبان كتب سليم بن قيس الهلالي، ولم يلبث أبان بعد ذلك إلا شهرا حتى مات. فهذه نسخة كتاب سليم بن قيس العامري دفعه إلي أبان بن أبي عياش، وقرأه علي، وذكر أبان أنه قرأه على علي بن الحسين عليه السلام فقال عليه السلام صدق سليم هذا حديثنا نعرفه

Aban Ibn Abi Ayyash berichtete, dass Sulaim Ibn Qais Al-Hilali zum Befelshaber der Gläubigen (a.) sprach: „Ich hörte von Salman und Miqdad und Abu Dharr Dinge über die Auslegung des Qur’an und Überlieferungen des Propheten Muhammad (s.) und ich hörte von dir die Bestätigung dessen und auch Dinge, die ich von ihnen nicht hörte. Aber ich sah auch unter den Menschen viele Dinge über die Auslegung des Qur’an und Überlieferungen, die dem Propheten Gottes (s.) zugeschrieben werden, denen ihr widersprecht.“ Er erwähnte eine Überlieferung in ihrer Länge. Aban sprach: „In der Zeit nach dem Ableben von Ali Ibn Al-Husain (a.) war es mir möglich, die Pilgerfahrt zu vollziehen und ich traf Imam Muhammad Ibn Ali Al-Baqir (a.), dem ich die Überlieferung vollständig berichtete und kein Buchstabe davon ging mir verloren. Er sprach: »Sulaim hat sich als bestätigt vorgefunden. Mein Vater kam nach der Ermordung meines Großvaters Al-Husain (a.) zu mir und während ich bei ihm saß, berichtete er ihm diese Überlieferung in seiner Gegenwart, woraufhin mein Vater zu ihm sprach: »Du hast dich als bestätigt vorgefunden.« Er hat dir davon berichtet und wir sind Zeugen. Daraufhin berichteten ihm beide, das sie es vom Propheten Muhammad (s.) hörten und erwähnten die Überlieferung vollständig.“ [Ikhtiyar Ma’rifat Ar-Rijal von Abu Ja’far At-Tusi, Band 1 Seite 321 – 322]

محمد بن الحسن، قال: حدثنا الحسن بن علي بن كيسان، عن إسحاق بن إبراهيم، عن ابن أذينة عن أبان بن أبي عياش، عن سليم بن قيس الهلالي، قال قلت لأمير المؤمنين عليه السلام اني سمعت من سلمان ومن مقداد ومن أبي ذر أشياء في تفسير القرآن ومن الرواية عن النبي صلى الله عليه وآله وسمعت منك تصديق ما سمعت منهم، ورأيت في أيدي الناس أشياء كثيرة من تفسير القرآن ومن الأحاديث عن نبي الله عليه السلام أنتم تخالفونهم وذكر الحديث بطوله. قال ابان: فقدر لي بعد موت علي بن الحسين عليهما السلام اني حججت فلقيت أبا جعفر محمد بن علي عليهما السلام فحدثت بهذا الحديث كله لم أخط منه حرفا فاغر ورقت عيناه. ثم قال: صدق سليم قد أتي أبي بعد قتل جدي الحسين عليه السلام وانا قاعد عنده فحدثه بهذا الحديث بعينه، فقال له أبي صدقت قد حدثني أبي وعمي الحسن عليه السلام بهذا الحديث، عن أمير المؤمنين عليه السلام فقالا لك: صدقت قد حدثك بذلك ونحن شهود، ثم حدثاه انهما سمعا ذلك من رسول الله، ثم ذكر الحديث بتمامه

Ishaq Ibn Ibrahim berichtete, dass Umar Ibn Udhainah über Aban Ibn Abi Ayyash sagte: „Sulaim Ibn Qais Al-Amiri Al-Hilali gab Aban Ibn Abi Ayyash diese Ausgabe des Buches und las es ihm vor. Aban erhob den Anspruch, dass er es Ali Ibn Al-Husain (a.) vorlas, woraufhin er sprach: »Sulaim hat sich als bestätigt vorgefunden, Gott umfasse ihn mit Seiner Barmherzigkeit! Diese Überlieferung kennen wir.«“ [Ikhtiyar Ma’rifat Ar-Rijal von Abu Ja’far At-Tusi, Band 1 Seite 321]

حدثني محمد بن الحسن البراثي قال حدثنا الحسن بن علي بن كيسان عن إسحاق بن إبراهيم بن عمر اليماني عن ابن أذينة عن أبان بن أبي عياش قال هذا نسخة كتاب سليم بن قيس العامري ثم الهلالي دفعه إلى ابان ابن أبي عياش وقراه وزعم ابان انه قرأه على علي بن الحسين عليهما السلام قال صدق سليم رحمة الله عليه هذا حديث نعرفه

Ibrahim Ibn Umar berichtete, dass Aban Ibn Abi Ayyash sagte: „Ich las es Ali Ibn Al-Husain (a.) vor und er sprach: »Sulaim hat sich als bestätigt vorgefunden!«“ [Tahdhib-ul-Ahkam von Abu Ja’far At-Tusi, Band 9 Seite 178 Hadith 714]

عنه عن حماد بن عيسى عن عمرو بن شمر عن جابر عن أبي جعفر عليه السلام، وإبراهيم بن عمر عن ابان قال: قرأتها على علي بن الحسين عليه السلام فقال

Analyse

Punkt 1)

Wir sehen in allen 4 Überlieferungen den Überlieferer Aban bin Abi Ayyash, welcher mit Konsens der Rijal-Gelehrten als schwach bzw. Lügner deklariert wurde.

Punkt 2)

Was an den Überlieferungsketten der 4 Überlieferungen besonders auffällig ist, ist dass alle 4 von Aban selbst überliefert wurden. Es ist doch extrem lächerlich vom Autor des Blogs, dass er Überlieferungen von Aban bringt, der gerade der Belastete ist und mit unter eines der Probleme für die Authentizität des Buches ist. Es scheint also, als würde dieser die Glaubwürdigkeit des Buches aufpuschen, indem er Überlieferungen berichtet, die komischerweise nur auf ihn zurück zu führen sind. Von daher ist das Zeugnis von Aban nur für einen Irren und Verstandslosen ein Beweis, sonst aber für keinen.

2. – Shia-Gelehrtenaussagen:

Weiter zitiert der Autor An-Numani:

Muhammad Ibn Ibrahim An-Nu’mani schreibt: „Unter allen Anhängern der Leute des Hauses (a.) (Shiiten), die im Wissen und den Überlieferungen der Imame (a.) fest gegründet sind, gibt es keine Unstimmigkeit darüber, dass das Buch von Sulaim Ibn Qais Al-Hilali einer der Grundsätze der gewaltigsten Bücher ist, welche die Leute des Wissen berichten und zu den fest gegründeten und vordersten Überlieferungen der Leute des Hauses (a.) gehört, denn alles, was diesen Grundsatz umfasst, wird vom Propheten Muhammad (s.) und Befehlshaber der Gläubigen (a.) berichtet und fand durch sie Gehör. Das Buch gehört zu den Grundsätzen, auf die die Anhänger der Leute des Hauses (a.) zurückgreifen und auf die sie sich stützen.“ [Al-Ghaibah, Seite 103]

قال شيخ الإسلام محمد بن إبراهيم النعماني رضي الله عنه: وليس بين جميع الشيعة ممن حمل العلم ورواه عن الأئمة عليهم السلام خلاف في أن كتاب سليم بن قيس الهلالي أصل من أكبر كتب الأصول التي رواها أهل العلم ومن حملة حديث أهل البيت عليهم السلام وأقدمها، لأن جميع ما اشتمل عليه هذا الأصل إنما هو عن رسول الله صلى الله عليه وآله وأمير المؤمنين والمقداد وسلمان الفارسي وأبي ذر ومن جرى مجراهم ممن شهد رسول الله صلى الله عليه وآله وأمير المؤمنين عليه السلام وسمع منهما، وهو من الأصول التي ترجع الشيعة إليها ويعول عليها

Punkt 1)

Mit dieser Aussage stellt sich die Frage, wie authentische Überlieferungen überliefert An-Numani grundsätzlich und wie streng ist er beim überliefern ?

Punkt 2)

Interessant und lustig ist der folgende Abschnitt der Aussage An-Numanis – „Unter allen Shiiten, die im Wissen und den Überlieferungen der Imame (a.) fest gegründet sind, gibt es keine Unstimmigkeit darüber, dass das Buch von Sulaim Ibn Qais Al-Hilali einer der Grundsätze der gewaltigsten Bücher ist, welche die Leute des Wissen berichten und zu den fest gegründeten und vordersten Überlieferungen der Leute des Hauses (a.) gehört“ – womit er u.a. Al-Mufid imgrunde davon ausschließt, da dieser nicht diesen Standpunkt vertrat sondern das Gegenteilige.

Auch redet er von „keine Unstimmigkeiten„, was schlicht falsch ist und nicht der Realität entspricht. Natürlich könnte man mit den verschiedenen Zeiten argumentieren, trotzdem zeigen solche Aussagen, dass sie nicht korrekt sind.

Abschließend ist noch zu erwähnen, dass einige Al-Kulayni und As-Saduq als Beweis vorbringen, da diese sich auf das Buch stützten.

Muhammad Taqi Al-Majlisi schreibt: „Die beiden gewaltigsten Gelehrten sprachen sich dafür aus, dass Kitab Sulaim authentisch (Sahih) ist, obgleich der Inhalt seines Buches belegt, dass es authentisch (Sahih) ist. Es genügt, dass sich die beiden Wahrhaftigen (Al-Kulaini und As-Saduq) darauf gestützt haben und das ist der Grundsatz bei mir und sein Inhalt ist ein Beweis dafür, dass es authentisch (Sahih) ist.“ [Rawdat-ul-Muttaqin, Band 14 Seite 372; Tanqih-ul-Maqal, Band 2 Seite 53]

قال العلامة تقي المجلسي رضي الله عنه: إن الشيخين الأعظمين حكما بصحة كتابه (سليم) مع أن متن كتابه دال على صحته. وقال التقي المجلسي رحمه الله: كفى باعتماد الصدوقين – الكليني والصدوق ابن بابويه – عليه وهذا الأصل عندي ومتنه دليل صحته

Punkt 1)

Was Al-Kulayni angeht, so würde der Dümmste und der Unwissendeste nicht einmal diese Behauptung aufstellen, da gerade Al-Kulayni bekannt war, dass er darin besonders schwach war. Er selbst stufte sein Werk als 100% Sahih ein, wohingegen selbst der Hofgelehrte der Safawiden und größter Hadithgelehrter der 12er-Shiiten Baqir Majlisi über die Hälfte Al-Kafis für unauthentisch erklärte.

Punkt 2)

Genau so wie bei Al-Kulayni verhält sich das mit As-Saduq, welcher ebenfalls sein Werk als authentisch ansah, was jedoch von anderen widerlegt wurde. Er selbst stützte sich auf erfundene und schwache Überlieferungen, sodass selbst Al-Mufid sich dazu gezwungen sah, ihn zu kritisieren und seine Fehler wieder zu korregieren. Als Beispiel nehme man die „Korrektur“ an As-Saduq von Al-Mufid in seinem Werk Tashih Al-Itiqad.

Al-Mufid sagt:

لكن أصحابنا المتعلقين بالأخبار أصحاب سلامة، وبعد ذهن، وقلة فطنة، يمرون على وجوههم فيما يسمعون من الأحاديث، ولا ينظرون في سندها، ولا يفرقون بين حقها وباطلها، ولا يفهمون ما يدخل عليهم في إثباتها ولا يحصلون معاني ما يطلقون منها

Unsere Hadith Gelehrten (sprich: As-Saduq, Al-Kulayni usw.) sind naiv und närrisch mit einem eingeschränktem Intellekt. Sie akzeptieren irgendein Hadith ohne seine Überlieferungskette anzuschauen oder nachzuprüfen, ob es richtig oder falsch ist. Weder verstehen sie was zur Authentifizierung (der Ahadithe) benötigt wird noch die richtige Bedeutung dieser.

Quelle:
Tashih Al-Itqadat, Seite 88
Al-Irschad, Band 1, Seite 10

Punkt 3)

Was Hurr Al-Amili angeht und die Gelehrten der, heute fast ausgestorbenen, Akhbariyyah unter den 12er-Shiiten, so waren sie bekannt, dass sie einige Werke als komplett authentisch bescheinigten. So war Hurr Al-Amili unter den strengen Vertretern der Meinung, dass sein Werk und die 4 Bücher (Kitab Al-Arba) komplett authentisch seien. Von daher ist auch seine Meinung und die, der seinesgleichen nicht verwunderlich. Doch soll hier kein Diskussion zwischen der Usuliyyah und der Akhbariyyah behandelt werden.

Zuletzt soll als Randbemerkung noch ein Zitat kommentiert werden:

Muhammad Ibn Ya’qub Al-Kulaini schreibt: „Wisse, o mein Bruder – und Gott weise dir den Weg – dass es keinem gelingt, die Unstimmigkeit der Erzählungen, welche von den Gelehrten (a.) berichtet werden, beiseite zu schaffen, außer mit dem Maßstab, den der Gelehrte (a.) durch sein Wort festlegte: »Vergleicht sie mit dem Buch Gottes! Was mit dem Buch Gottes übereinstimmt, das nehmt an und was dem Buch Gottes widerspricht, das verwerft!« Und sein Wort: »Lasst von dem ab, was mit den anderen Leuten übereinstimmt, denn im Widerspruch zu ihnen liegt der rechte Wandel.« Und sein Wort: »Nehmt an, worüber einstimmig eine Übereinkunft getroffen wurde, denn die Einstimmigkeit über etwas lässt keinen Zweifel daran übrig.« Wir kennen nichts von der Gesamtheit dessen außer seinem geringsten und wir finden keine mehr umstellte und umfassendere Sache außer dem Zurückführen des vollständigen Wissens auf den Gelehrten (a.) und die Akzeptanz dessen, was die Angelegenheit darin durch das Wort des Gelehrten (a.) umfasst: »Was auch immer ihr bezüglich der Hingabe annehmt, ist euch verzeihlich«” [Al-Kafi, Band 1 Seite 8 -9]

قال شيخ الإسلام محمد بن يعقوب الكليني رضي الله عنه: فاعلم يا أخي أرشدك الله أنه لا يسع أحدا تمييز شئ مما اختلف الرواية فيه عن العلماء عليهم السلام برأيه، إلا على ما أطلقه العالم بقوله عليه السلام: اعرضوها على كتاب الله فما وافى كتاب الله عز وجل فخذوه، وما خالف كتاب الله فردوه وقوله عليه السلام: دعوا ما وافق القوم فإن الرشد في خلافهم وقوله عليه السلام خذوا بالمجمع عليه، فإن المجمع عليه لا ريب فيه ونحن لا نعرف من جميع ذلك إلا أقله ولا نجد شيئا أحوط ولا أوسع من رد علم ذلك كله إلى العالم عليه السلام وقبول ما وسع من الأمر فيه بقوله عليه السلام بأيما أخذتم من باب التسليم وسعكم

Der Autor bringt immer wieder diesen Zitat Al-Kulaynis um besonders diese Stelle “Was mit dem Buch Gottes übereinstimmt, das nehmt an und was dem Buch Gottes widerspricht, das verwerft!“ zu unterstreichen. Dabei soll die Vorgehensweise und Methodik zur Authentifizierung und Akzeptanz von Überlieferungen klar gestellt werden. Doch was dem Autor aufgrund seiner Übersetzung entgeht, ist die berühmte Kritik Al-Kulaynis an solcher Methodik, die er immer wieder mit angibt.
Diese ist mit den Worten “Wir kennen nichts von der Gesamtheit dessen außer seinem geringsten“ ausgedrückt und bedeutet soviel wie, dass sich diese Methodik nur auf eine ganz kleine Anzahl von der Gesamtheit der Überlieferungen anwenden lässt. Und genau das ist das, was schon gesagt wurde und der Autor sich unbewusst jedes mal mit dem selben Zitat selbst widerlegt.

Schluss 

Mit dieser Abhandlung dürfte nun aufgezeigt worden sein, dass das Buch selbst unter den großen 12er-Shia Gelehrten umstritten ist und die Mehrheit ihren Zweifel diesbezüglich äußerte. Damit kann das Werk selbst alleine an keiner Stelle als Beweis verwendet werden, da es unauthentisch überliefert wurde und von einem unauthentischen Überlieferer, der sogar selbst von 12er-Shia Gelehrten teilweise als Lügner eingestuft wurde. Auch wurde gezeigt, dass jene die es von der Überlieferungskette her als authentisch beweisen möchten, im Grunde Mursal-Überlieferungen stützen, in der Aban entfernt wurde.
Natürlich werden die Shiiten oder einige Shiiten das „älteste“ Werk ihrer Geschichte nicht so leicht aufgeben und auf die Mülldeponie befördern. Doch lustigerweise stellt man sich die Frage, wie einem Werk noch derart hohe Stellung beigemessen wird, dass von einem Lügner bzw. mindestens unauthentischen Überlieferer überliefert wurde ? Die Antwort liegt auf der Hand. Vor allem für den verpflichtenden Glauben an den Pseudoangriff auf das Haus Fatimahs (as), ist das Buch von Sulaim besonders dienlich. Und auch für viele weitere absurde Glaubenslehren stellt das Buch Überlieferungen bereit, die selbstverständlich unverzichtbar für die 12er-Shiiten sind.

Was die Einwände des Autors aus dem Blog “akhbariyyah“ angeht, so ist sein kläglicher Versuch das Werk zu authentifizieren nicht verwunderlich, da er sich darauf des Öfteren stützt. Selbst Aban bin Abi Ayyash versuchte er aus seiner Verzweiflung heraus zu authentifizieren, was ihn besonders lächerlich macht. Aber der geehrte Leser sollte nicht denken, dass der Autor  des Blogs “akhbariyyah“schon immer so war. Er hatte vor einiger Zeit seine Vernunft nicht ganz verloren gehabt. Er selbst schrieb in seinem alten Blog “assunnahwaljamah.blogspot“ im Beitrag “Ist die Bibel vertrauenswürdig?“:

Unvertrauenswürdige Ü.

Somit war der Autor nicht schon immer seines “gesunden“ Menschenverstand beraubt. Erst mit seiner Rradikalisierung und mit der Feststellung, dass eine Menge extremer Glaubensinhalte der 12er-Shiiten nicht durch ihre authentischen Quellen zu belegen sind, hat er sich für den jetzigen Weg entschieden.

Möge Allah ihn rechtleiten und mit dem Verstand segnen!

Unser Beitrag kann als PDF-Datei gedownloadet werden: Wird demnächst nach einigen kleinen Korrekturen hochgeladen!

الحمد لله ربّ العالمين‎

Alles Lob gebührt Allah dem Erhabenen und Frieden und Segen seien auf seinem Propheten und seiner Familie, den Gefährten und allen die ihnen bis zum Jüngsten Tag folgen

_________________________________________________________________________________________________________________________________

zusammengestellt von: zichan 
mit freundlicher Unterstützung von: Abu Bakr Al-Qadi 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s