Zoophilie bei den Rawāfiḍ

Heute behandeln wir das Thema Sodomie bei den Rawāfiḍ. Durch diverse Quellen sollte dem Muslim inzwischen klar sein, dass der Akt der Sodomie des öfteren schon in der rāfīḍītischen Quelle seinen Platz fand. Wir wollten euch weitere Einzelheiten nicht verheimlichen und somit veröffentlichen wir mal einige Worte von den Rawāfiḍ höchstpersönlich, um euch ein Einblick in diese teuflische Lehre zu gewähren.

„Āyatu ʾllāh“ Ḫumainī – Laʿnatu ʾllāh – sagte:

„Ein Mann kann Geschlechtsverkehr mit Tieren wie Schafen, Kühen, Kamelen haben. Jedoch sollte er das Tier töten, nachdem er seinen Orgasmus hatte. Er sollte nicht das Fleisch an die Leute in seinem eigenen Dorf verkaufen; jedoch das Fleisch ins nächste Dorf zu verkaufen ist erlaubt.“

[Taḥrīr al-wasīlah, Band 4 Darol Elm, Qom, Iran, 1990]

http://www.directupload.net/file/d/3506/tjevn6ci_png.htm

Im Internet kann man das Buch herunterladen.
Wenn man zum Abschnittt : „القول فى وطء البهيمة و الميت“ runter scrollt und auf dieser Seite es herunterladet:

http://al-shia.org/html/ara/books/lib-fqh/tahrir-2/tahrir2b.htm#a2

Im Buch „al-Kāfī, Band 5, Kitāb al-nikāḥ, im Abschnitt der Sodomie, Erzählung 3“ lesen wir:

http://www.directupload.net/file/d/3506/knex4i7e_jpg.htm

ʿAlī bin Ibrāhīm überliefert von seinem Vater, der von al-Nufāly überliefert, der von al-Sukūny überliefert, dass Abū ʿAbdillāh – ʿalayhi salām – sagte: „Der Führer der Gläubigen (ʿAlī bin abī Ṭālib – ʿalayhi salām) sagte: „Sodomie gleicht nicht dem Analverkehr. Analverkehr ist Unglaube“

„ʾĀyatu ʾllāh“ ʿAlī Akbar al-Ghifārī kommentierte dies in der Fußnote mit den Worten: „Dies bedeutet, dass Sodomie, im Status des Unglaubens ist, in Bezug auf die Strenge und Länge der Strafe.Es ist aber auch möglich seine Worte so zu interpretieren, so dass es auch erlaubt ist”

In anderen Worten, hört genau zu Schīʿah, Der Verbot der Sodomie oder der Homosexualität ist ungewiss. Genauso, wie man von einem Verbot ausgehen kann, so kann man auch von einer Erlaubnis ausgehen. Seine Worte können in 2 Richtungen lenken: Das Wort (Dubur- دبر) hat in der arabischen Sprache mehrere Bedeutungen: Hinten, Rücken und in diesem Kontext meint man „Anal“. Das Verständnis von „ʾĀyatu ʾllāh“ ʿAlī Akbar al-Ghifārī ist das Alles außer Analverkehr kann man als Sodomie sehen, , da “Dubur” Unglauben bedeutet und dies nichts mit der Sodomie zu tun hat

Der Kommentator von al-Kāfī schrieb: „Es ist möglich, zu verstehen (von der Aussage), dass Sodomie für ein Mann zulässig ist,“

[al- Kāfī (fil Furūʿ) Kitāb al-nikāḥ: Kapite l von Sodomie, Erzählung 3, Band 5, Seite 544]

Tatsächlich gibt es eine andere Überlieferung in al-Maḥāsin von Abū Ǧaʿfar Aḥmad bin Muḥammad bin Ḫālid al-Barqī, Band .1, Seite 201-202, bei al-Maǧlisī in seinem “Biḥār al-Anwār” Band 76, Seite 70, in der wir lesen:

http://www.directupload.net/file/d/3506/2r8my9dl_jpg.htm

Durch ihn, durch Muḥammad bin ʿAlī, von vielen seiner gefährten, zugehörig (rafaʾahu) zu Abū Ǧaʿfar – ʿalayhi salām – sagte: „Kann ein gläubiger mit Homosexualität oder sadomie geprüft werden? Er antwortete: „Ja aber er müsste oben sein und nicht unten liegen [..]“

شبكة السراج في الطريق إلى الله
339 السؤال:

لو امكن التلقيح الصناعي علمياً في رحم صناعي أو رحم حيوان .. هل يجوز التقاء المني الحيمن مع بويضة الاجنبية :
إذا كانا : 1 معلومين 2 مجهولين 3 احدهما مسلما والأخر كافرا ؟
الفتوى:
يجوز.

Frage 339:

„Falls es Wissenschaftlich Möglich ist, künstlich innerhalb einer künstlichen Gebärmutter oder der Gebärmutter eines Tieres zu befruchten, ist es zulässig warme Spermien mit fremden (nicht maḥram) Eiern (Eierstöcken) einer Frau zu mischen?“

Antwort: „Ja es ist Erlaubt“

[al-Kāfī (fil furūʿ) al-Kulainī, Kitāb al-Nikāḥ, Kapitel: Who Let Others Sexually Molest Him, Band 5, S.549]

Bild
الموضوع : نكاح الحيوانات
السؤال :
السلام عليكم ورحمة الله وبركاته
مولانا السستاني اطال الله بعمرك وقدس الله سرك وجعلك ذخرا للامه الاسلاميه
مولانا انا عندي سؤال محرج كثيرا واهوايه يجيني تأنيب الضمير .. مولانا انا غير متزوج واعيش بالصحراء يعني راعي غنم والمعزب موفر كل شيء اريده من موبايل وكمبيوتر .. لكن انا فيني شهوه جدا كبيره
ولا يوجد مواليه لكي اتزوجها متعه . وللاسف طرا في بالي فكره شيطانيه وانا هوايه متحسف . انا جامعت الخرفان والصخول وعجل صغير . وانا خايف جدا لان احد الخراف بطنها كبير وخايف انها حامل .. هل يجوز نكاح الحيوانات مولانا ؟؟ لأني سمعت من ناس حلال . وشكرا بسمه تعالى
لقد كانت نكاح الحيوانات قبل البعثه منتشره وتروى كثير من الروايات انها حلال لكنها مكروه والاحوط وجوبا ترك هذه العاده التي تسبب الأذى النفسي ويجب عليك الاعتراف لصاحب الاغنام ودفع قيمتها لمالكها

In dieser Fatwā, macht ein kleiner Teufel unter den Rawāfiḍ dem vielleicht größten zeitgenössischen Gelehrten „Āyatu ʾllāh“ Sistānī sein Anliegen offenkundig und spricht davon, dass er in der Wüste lebt, unverheiratet ist und ihm satanische Gedanken kommen, er habe große Begierden jedoch steht ihm die Möglichkeit für das Eingehen einer Mutʿa-Ehe nicht frei. Er schildert, wie er den Geschlechtsverkehr mit 2 Schafen, einem Lamm und einem kleinen Kalb vollzog. Danach schildert er seine Angst, dass eines der Schafe schwanger sein kann, da sich sein Magen vergrößert hat. Nun zur Frage. Seine Frage ist es, ob es erlaubt ist mit Tieren den Geschlechtsverkehr zu vollziehen, da er schon hörte, dass dies ḥalāl sein soll.

Die Antwort von Sistānī – Laʿnatu ʾllāh – ist wie folgt:

لقد كانت نكاح الحيوانات قبل البعثه منتشره وتروى كثير من الروايات انها حلال لكنها مكروه والاحوط وجوبا ترك هذه العاده التي تسبب الأذى النفسي ويجب عليك الاعتراف لصاحب الاغنام ودفع قيمتها لمالكها

Der Geschlechtsverkehr mit Tieren war vor dem Islām verbreitet, und es gibt viele Überlieferungen, welche darauf hindeuten, dass dies ḥalāl ist, jedoch unerwünscht (Makrūh). Falls diese Praxis jedoch einem Schaden sollte, sollte man dies aus obligatorischen Maßnahmen aufgeben. Außerdem müssen sie diese Tat dem Besitzer der Schafe gestehen und dem Besitzer dies mit einer Zahlung vergelten.“

Wie ihr seht liebe Geschwister, solch ein unmenschlicher Akt ist bei den Rāfiḍā nicht verboten, lā ḥawlā wa lā quwattā illā billāh. Die Fatwā wurde mit einem Stempel versehen und ist auch nicht gefälscht.

339 السؤال:
لو امكن التلقيح الصناعي علمياً في رحم صناعي أو رحم حيوان .. هل يجوز التقاء المني الحيمن مع بويضة الاجنبية :
إذا كانا : 1 معلومين 2 مجهولين 3 احدهما مسلما والأخر كافرا ؟
الفتوى:
يجوز .

Auch hier nebenbei erlaubt er eine Künstliche Befruchtung, auch wenn die Spermien von einem kafir stammen ist es der Frau erlaubt sich künstlich zu befruchten auch wenn die Spermie von einem juden oder Christen oder von einem Buddhisten stammt

Drücke Hier:
http://www.alseraj.net/ar/fikh/2/?Wf…398&331&360&12

BildGeschrieben und übersetzt von Laiṯ Baluchi und Abū Bakr al-Qādī

Über antimajoze

Nach dem Verständnis der Salaf
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s