Ja´far as Siddiq verbot die Mu´tatution

Es ist eine rennomierte Tatsache, dass die Knechte des Satans – Rafidah – Mut´atution praktizieren. Mut´a gilt bei ihnen als Legitim und Pflicht und wer es unterlässt, trägt keine Früchte am Tage der Auferstehung (Bzw. wird zum Ungläubigen). Von der Majorität der allgemeinen Muslimen ist diese Praxis verboten und wird abgelehnt. Die Schiiten verleumden den Propheten (Allahs Segen auf ihm) und seine Familie mit dem Argument, dass sie die Mut´a befürwortet hätten, während die Ahlu Sunnah tapfer darum kämpfen, diese Gotteslästerung zuwiderlegen und der Prophet es kategorisch die Mut´a verbot. Daher lassen wir den (6 Unfehlbaren) Imam Jaf´ar as Siddiq (Allah möge mit ihm zufrieden sein), den Urenkel vom Propheten (Allahs Segen und Heil auf ihm) und Abu Bakr as Siddiq (Allahs Wohlgefallen auf ihm) das beantworten, was er von Mut´a hält. Da sie (Die Shia) ihre Religion auf ihm angeblich bauen.

عن عبد الله بن سنان أنه سأل أبي عبد الله عن نكاح المتعة فقال: لا تدنس نفسك بها

Es wird in den zwei größten Schia Bücher – Bihar Al Anwar 100:103, und Mustadrak Al Wasael 14:455 – berichtet: Abdullah Ibn Sinan sagte: Ich fragte Abu Abdullah (Jafar) nach der Mut´a, da sagte er: ‚Mach dich damit nicht dreckig.‘

Majlisi stufte es als Hassan und Sheikh Safar Al Shafi stufte es als Sahih in seinem Al-Shafi 8/61

قال ما تفعله عندنا إلا العواهر

In Bihar Al Anwar wurde Imam Jafar (Allah möge mit ihm zufrieden sein) nach der Genussehe gefragt, und er sagte: „Das machen bei uns nur die Huren.“

[Bihar Al Anwar 100/318]

Ein anderer Hadith von Imam Jafar as Sadiq Überlieferte von A’maar, der sagte: „Abu Abdullah (Imam Jafar Sadaq) sprach zu mir und Suliman Bin Khaled: „Ich habe die Mut’ah für euch Haram gemacht.“

[AL Kafi s. 467 Band 5 – Wiasal Shia s. 22 Band 21.]
Sheikh Saduq klassifiziert es als Sahih in seiner Minhaj Saduq 7/304 – Und Sheikh Hassan Sadra [Mit einer guten Kette der Überlieferer] in seinem Kommentar AL Kafi 4/461

Abdullah Bin Umair fragte Abu Jaf´ar (Imam Baqir): „Akzeptierst du es für dich, dass deine Frauen, Töchter, Schwestern, und Töchtern deiner Tanten, die Mut´a praktizieren?“ Abu Jafar bedrohte ihn, als er seine Frauen und Töchter seiner Tanten erwähnt hat.“

[Tahdeeb al Ahkam‘ und ‚al Furu Kafi’S. 476 band 2/s.34 Band 5]

Nicht nur Jafar hat die Genussehe als eine Hure bezeichnet und verboten, sondern Imam Ali Ibn Abi Talib (Allahs Wohlgefallen auf ihm) sprach vom diesen Verbot.

حرم رسول الله صلى الله عليه وآله يوم خيبر لحوم الحمر الأهلية ونكاح المتعة

Imam Ali (Allahs Wohlgefallen auf ihm) sagte: „Der Prophet, Friede mit ihm, und seiner Familie hat in Khaibar das Fleisch des Esels und die Genussehe (Mut´a) verboten.“

[Al Istibsar 3/142, Attahthib 2:186; Wasael Aschia 14/441]

Aus der sunnitischen Sicht: in Sunan Al-Kubra von Al-Bayhaqi wird berichtet, dass Bassam As-Sairafi (thiqah) Ja’far as Siddiq über Mut’a fragte, so sagte er: ‚Es ist Zina (Unzucht).“

[Sunan Al-Kubra 7/207]

Andere Überlieferung: Jafar sagte über die Mut´a: „Pure Unzucht (‚ayn al-zina).“ 

[von Ibn Hajar, Fath (9:173) und al-Shawkani, Nayl al- Awtar (6:271)]

Kommentar: Dies ist purer Jafari Rechtschule, der reine Sunnite Jaf´ar as Siddiq (Allah möge mit ihm zufrieden sein), der die heutigen Schiiten auf der ganzen Welt, die die Mut´a praktiezieren, als „Huren“ ausrufen würde. So, jeder Schiite soll sich Gedanken drum machen, ob er die Mut´a weiter praktizieren möchte oder Allah fürchtet und es sein zulassen, den Laut der Jafaritische Rechtschule (Und die Rafidah prallen ständig damit rum, sich so zubetiteln) von euern Unfehlbarer Imam, bezeichnet jene als weiblich/männliche Prostituierten. Alles Lob gebürt Allah

(Abu Riyadus)

Über antimajoze

Nach dem Verständnis der Salaf
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s