Der Konsens der Ahlu Bayt – Das bestmögliche Lob für die 3 Khalifen auszusprechen

Bild

Von Jabir, der Mohammed bin Ali (Imam Al-Baqir) sagen hörte:
„Es gibt einen Konsens unter den Kindern von Fatima (ra), und zwar das bestmögliche Lob für Abu Bakr und Umar (ra) auszusprechen.“
[Fadha’il Al-Sahaba von Al-Daraqutni , S. 83]

In diesem Artikel werden wir mit Allahs Hilfe den Lesern präsentieren, dass unter den Mitgliedern der Ahlul Bayt ein Konsens bezüglich den Vorzügen der ersten Khalifen, sprich Abu Bakr as-Siddiq(ra), Umar al-Faruq (ra) und Uthman Dhun Nurayn (ra), gab. Dies wollen wir bi ithnillah chronologisch an Hand von Überlieferung vom Propheten (sallallahu alaihi wa sallam) und den Mitgliedern der Ahlul Bayt darstellen. Dies ist so, damit die Rawāfidh am Tage des Schreckens vor Allah (swt), keine Ausreden besitzen und etwa schamlos lügen, dass es so etwas keinen Ijmā unter den Ahlu Bayt herrscht. Wir begnügten uns mit sunnitischen und schiitischen Quellen – und fängt Von Muhammad (saw) an und Endet bis Ja’far ās Siddīq (ra).

1. Von Muhammad  (sallallahu alaihi wa sallam):
(Spezielle Aussagen an die 3 Khalifen)

1. Überlieferung:

Überliefert von Amr ibn Al-As (ra): Ich kam zu ihm und fragte: “Wer ist die beliebteste Person bei dir?” Er (sallallahu alaihi wa sallam) sagte: “Aisha.” Ich fragte: “Unter den Männern?” Er (sallallahu alaihi wa sallam) sagte: “Ihr Vater.” Ich sagte: „Wer dann? Er sagte: „Umar Ibn Al Khattab.“

Sahih Al-Bukhari, Band 5, Buch 57, Nr.14

2. Überlieferung:

Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, ging den Berg Uhud hinauf und in seiner Begleitung waren Abu Bakr, `Umar und `Uthman. Da bebte der Berg unter ihnen und der Prophet schlug mit seinem Fuß darauf und sagte: „Sei ruhig Uhud! Denn auf dir befindet sich niemand, außer einem Propheten, einem Wahrhaftigen (Siddiq*) und zwei Märtyrern**!“

Sahih Al-Bukhāri Nr. 3686

3. Überlieferung:

Der Gesandte Allahs (saw) sagte: ,,Der Barmherzigste unter euch ist Abu Bakr, der Strengste im Befolgen der Befehle Allahs ist Umar, der Schamhafteste unter euch ist Uthman, der genauste in der Rezitation des Buches Allahs ist Ubayy bin Ka’ab, der Meistwissende bezüglich Erbschaft ist Zayd bin Thabit, der Meistwissende bezüglich dem Erlaubten und Verbotenem ist Muadh bin Dschabal und wahrlich, jede Gemeinschaft hat seinen Verwalter und der Verwalter dieser Gemeinschaft ist Abu Ubaydah ibn Al-Dscharrah.“

Sunnan al-Tirmidhi Hadith Nr 3816 – ist ein Hasan-Sahih Hadith.

4. Überlieferung:

Abdullah ibn Mas`ūd (ra) sagte: Der Gesandte Allahs (Allāhs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: „Nehmt als Führer diejenigen, die nach mir kommen, Abu Bakr und `Umar. `“

al-Tirmidhi #3805; von al-Albāni als sahīh klassifiziert.

5. Überlieferung:

أربعة -وسلم عليه لله صلى – النبي وأعطي أمته، من نجباء سبعة نبي كل أعطي :يقول علي ا سًمعت :قال مُليل بن لله عبد عن
وعمر أبوبكر :منهم أمته، من نجيب ا عًشر
۱۴۲ ص ۱ ج ، احمد مسند
۱۲۸ ص ۱ ج الاولياء حليۃ

Abdullah (ra) erzählt, dass ich Ali (ra) sagen hörte: „Jeder Prophet wurde aus seiner Ummah 7 Najeeb gegeben, und der Prophet (saw) wurde 14 Najeeb in seiner Ummah gegeben, und unter ihnen sind Abu Bakr und Umar.“

Musnad Ahmad, Bd. 1, S. 132

6. Überlieferung:

Der Prophet (sas) sagte: Der beste der Menschen ist Abu Bakr, der Beste der Menschen ist Umar, der Beste der Menschen ist Abu Ubaidah bin al Jarrah, der Beste Mann ist Asid ibn Hadir, die Beste der Menschen ist Thabit bin Qais, die besten der Männer ist Qays bin Shamas, der beste der Menschen ist Mu’ath bin Amr bin al jumouh.

Ibn Asakir sagte ‘Mahfouz’ in Tareekh Dimashq 25/469- Imam Nawawi sagte Isnad ist Sahih in Tahtheeb al Asmaa wal Lughat 2/99- Ibn Kathir sagte Isnad ist unter der Bedienung von Muslim in al Bidaya wal Nihaya 5/296- al-Dhahabi sagte eine gute Isnad in Siyar A’ala al Nubalaa 1/341- Tirmidhî sagten Hasan in seinem Sunan # 3795 – al-Albani sagte Sahih unter der Bedienung von Muslim in al Silsilah al sahiha 2/534- al-Wadi’ee sagten gut in Sahih al Musnad # 1309

7. Überlieferung:

Überliefert von Abu Dharr (ra):

عن أبي ذر قال دخل رسول الله صلى الله عليه وسلم منزل عائشة فقال “يا عائشة ألا أبشرك قالت بلى يا رسول الله قال أبوك في الجنة ورفيقه إبراهيم وعمر في الجنة ورفيقه نوح وعثمان في الجنةورفيقه أنا وعلي في الجنة ورفيقه يحيى بن زكريا وطلحة في الجنة ورفيقه داود والزبير في الجنة ورفيقه إسماعيل وسعد بن أبي وقاص في الجنة ورفيقه سليمان بن داود عليه السلام وسعيد بن زيد في الجنة موسى بن عمران وعبد الرحمن بن عوف في الجنة ورفيقه عيسى بن مريم وأبو عبيدة بن الجراح في الجنة ورفيقه إدريس عليه السلام ثم قال يا عائشة أنا سيد المرسلين وأبوك أفضل الصديقين وأنت أم المؤمنين

Der Prophet (sallallahu alaihi wa sallam) trat im Haus Aishas (as) ein und sagte: Oh Aisha, soll ich dir eine frohe Botschaft geben? Sie sagte: Ja oh Gesandter Allash. Er sagte: Dein Vater ist im Paradies und sein Gefährte ist Ibrahim (as), Umar (as) ist im Paradies und sein Gefährte ist Nuh (as), Uthman (as) ist im Paradies und ich bin selbst sein Gefährte, Ali (as) ist im Paradies und Yahya bin Zakariyya (as) ist sein Gefährte, Tahla (ra) ist im Paradies und Dawud (as) ist sein Gefährte, Zubayr (ra) ist im Paradies und sein Gefährte ist Suleiman bin Dawud (as), Said bin Zayd (ra) ist im Paradies und Musa bin Imran (as) ist sein Gefährte, Abdur Rahman bin Awf (ra) ist im Paradies und Isa bin Maryam (as) ist sein Gefährte und Abu Ubaydah bin Al-Jarrah (ra) ist im Paradies und sein Gefährte ist Idris (as). Dann sagte er (sallallahu alaihi wa sallam): Oh Aisha, Ich bin der Haupt aller Gesandten und dein Vater ist der Beste der Siddiqin (Wahrhaftigen) und du bist die Mutter der Gläubigen.

Al-Riyad Al-Nadirah fi Manaqib Al-Asharah, Band 1, Seite 13

8. Überlieferung:

Ali Ibn Abi Talib (ra) überliefert vom Propheten, der sagte:
أبوبكر وعمر سيدا كهول أهل الجنة من الأولين والآخرين، ما خلا النبيين والمرسلين
„Abu Bakr und Umar sind die Führer der älteren Bewohner des Paradieses, der ersten und der letzten mit Ausnahme der Propheten und Gesandten.“

Jami ‚al- Ahadith , Hadith 233

9. Überlieferung:

إن لي وزيرين من أهل السماء، و وزيرين من أهل
الأرض، فوزيراي من أهل السماء جبريل و ميكائيل، و وزيراي من أهل الأرض أبو بكر و عمر

Ibn Abbas (ra) und Abu Said al Khudri (ra) berichteten:  Der Prophet (saw) sagte: „Ich habe zwei Vertretter aus den Leuten vom Himmel und zwei Vertretter aus den Leuten von der Erde, die aus dem Himmel sind Jibreel und Mikaeel, und die aus der Erde sind Abu Bakr und Umar.“

Suyuti sagte Sahih, in al Jami’i al Sagheer 2438

10. Überlieferung:

لا يجتمع حب هؤلاء الأربعة إلا في قلب مؤمن: أبو بكر وعمر وعثمان وعلي رضي الله عنهماالراوي: أبو هريرة المحدث: البوصيري – المصدر: إتحاف الخيرة المهرة – الصفحة أو الرقم: 7/159

Der Prophet (saw) sagte: „Die Liebe aller vier wird außer im Herzen eines Gläubigen nicht gefunden: Abu Bakr und Umar und Uthman und Ali.

Al-Bouweisiri sagte die Überlieferer sind vertrauenswürdig in al-Ithaf 7/159 (Die Überlieferung ist eigentlich schwach)

1. Von Muhammad  (sallallahu alaihi wa sallam):
(Spezielle Aussagen an Abu Bakr as-Siddiq)

1. Überlieferung:

Überliefert von Abu Said Al-Khudri (ra): Allahs Gesandter (sallallahu alaihi wa sallam) fügte hinzu: “Die Person, die mich am meisten bevorzugte, mit beidem, seiner Begleitung und seinem Vermögen, ist Abu Bakr. Wenn ich einen anderen als Khalil (Freund) nehmen würde als meinen Herren, würde ich Abu Bakr als solchen nehmen, aber (was uns vereint) ist die islamische Brüderschaft und die Freundlichkeit… “

Sahih Al-Bukhari, Band 5, Buch 57, Nr.6

2. Überlieferung:

Überliefert von Ibn Abbas (ra): Der Prophet (sallallahu alaihi wa sallam) sagte: “Wenn ich einen Freund (Khalil) nehmen würde, würde ich Abu Bakr nehmen, aber er ist mein Bruder und mein Gefährte (in Islam).”

Sahih Al-Bukhari, Band 5, Buch 57, Nr.8

3. Überlieferung:

Überliefert von Abu Ajub (ra): Der Prophet (sallallahu alaihi wa sallam): “Wenn ich einen Khalil (Freund) nehmen würde, würde ich Abu Bakr als Khalil nehmen, aber die islamische Bruderschaft ist besser.”

Sahih Al-Bukhari, Band 5, Buch 57, Nr.9

4. Überlieferung:

Überliefert von Abdullah bin Abi Mulaika (ra): [..] und fügte hinzu, Allahs Gesandter (sallallahu alaihi wa sallam) sagte: “Wenn ich einen Freund (Khalil) aus dieser Gemeinde nehmen würde, würde ich ihn nehmen (gemeint hier: Abu Bakr).”

Sahih Al-Bukhari, Band 5, Buch 57, Nr.10

5. Überlieferung:

Überliefert von Abdullah: Der Gesandter (sallallahu alaihi wa sallam): “Wenn ich einen Busenfreund auswählen würde, würde ich den Sohn Abu Quhafas (Abu Bakr) als meinen Busenfreund wählen.”

Sahih Al-Muslim, Buch 31, Nr.5873

6. Überlieferung:

لا يبقين في المسجد باب إلا سد ، إلا باب أبي بكر

Von Abdullah Ibn Mas´ud, dass Muhammed Sallallahu Alaihi wa Sallam sagte: ,,Ihr sollt keine Tür der Moschee offen lassen, außer die Tür von Abu Bakr.“

Sahih Al Bukahri & Sahih al-Muslim Band 5, Buch 58, nr 244

7. Überlieferung:

Überliefert von Abu Huraira (ra): […] Abu Bakr sagte: “[…] Wird es irgendjemanden geben, der von allen Toren des Paradieses gerufen wird?” Der Prophet (sallallahu alaihi wa sallam) antwortete: “Ja, und ich hoffe du bist unter ihnen.”

Sahih Al-Bukhari, Band 5, Buch 57, Nr. 14

8. Überlieferung:

Überliefert von Abu Huraira (ra): Der Prophet (sallallahu alaihi wa sallam) sagte: Jibril (Gabriel) kam zu mir und zeigte mir die Tore durch denen meine Gemeinde ins Paradies eintreten wird. Abu Bakr sagte: “Oh Gesandter Allahs! Hätte ich das mit dir gesehen!” Der Gesandte Allahs (sallallahu alaihi wa sallam) sagte: “Aber du, Oh Abu Bakr, wirst der Erste meiner Gemeinde sein, der das Paradies betritt.”

Abu Dawud, Buch 35, Nr. 4635

9. Überlieferung:

Überliefert von Umar ibn Al-Khattab (ra): Prophet (sallallahu alaihi wa sallam) ordnete uns an Sadaqah (Spende) zu geben. […] Ich sagte zu mir: “Werde ich jemals Abu Bakr übertreffen?! Heute ist der Tag an dem ich ihn übertreffen werde.” Und so kam ich zum Propheten (sallallahu alaihi wa sallam) mit der Hälfte meines Besitzes und er (sallallahu alaihi wa sallam) sagte zu mir: “Was hast du für deine Familie hinterlassen?” Ich sagte: “Die gleiche Menge”. Dann kam Abu Bakr mit seinem Besitz. Der Prophet (sallallahu alaihi wa sallam) sagte zu ihm: “Was hast du für deine Familie hinterlassen?” Er sagte: “Ich habe Allah und Seinen Gesandten hinterlassen.” Ich sagte: “Ich werde dich in Nichts übertreffen.”

Abu Dawud, Buch 3, Nr. 1674
Authentizität: Hassan (Authentisch)

10. Überlieferung:

`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Allahs Gesandter saw berichtete mir in seinem letzten Lebensstadium seiner Krankheit: ”Rufe Abu Bakr und seinen Bruder, damit ich etwas Offizielles niederschreiben kann, da ich befürchte, dass einer, der seinen Begierden folgt, sagen wird: ”Ich bin eher dafür geeignet”. Doch Allah und die Gläubigen lehnen jeden ab, Außer Abu Bakr.“

Sahih Muslim

11. Überlieferung:

Tirmidhi und al-Hakim berichtete mit einem sahih isnad von `A’ischa, radhiallahu` anha, dass der Gesandte, sallallahu `alayhi wa sallam, zu Abu Bakr sagte: “Du bist befreit aus dem (Höllen) Feuer.”

Sahih al-Jami `as-Saghir, 2/24, Nr. 1494

12. Überlieferung:

Der Gesandte Allahs (saw) sagte zu Abu Bakr (ra): „Freue dich, denn du bist der Ateeq (Der Befreite) von Allah vor dem Höllenfeuer.“

Al-Manaaqib (3679), und Scheich Al-Albani erklärte es  in As-Silsilah (1574) als authentisch

13. Überlieferung:

أن رسول الله صلى الله عليه وسلم قال لأبي بكر : أنت صاحبي على الحوض ، وصاحبي في الغار

Der Prophet (saw) sagte zu Abu Bakr (ra): Du bist mein Gefährte auf dem Hawd, und mein Gefährte in der Hölle.“

Sunan Ath-Tirmidhi 3670. Einstufung: Hasan sahih ghareeb.

14. Überlieferung:

Mit einer Sahih Kette: Abu Hurairah (ra) überliefert, dass der Prophet (saw) gesagt hat: „Kein Reichttum hat mich mehr profitieren lassen, wie der Reichtum von Abu Bakr.“ Als Abu Bakr (ra) dies hörte, weinte er und sagte: „Niemand besitzt mein Leben oder mein Reuchtum außer dir O Gesandter Allahs.“

Musnad Ahmad ibn Hanbal 2/253 Al-Maktab al-Islamiy, Beirut.

1. Von Muhammad  (sallallahu alaihi wa sallam):
(Spezielle Aussagen an Umar Ibn Al-Khattab)

1. Überlieferung:

Überliefert von Ibn Umar (ra): Der Gesandte Allahs (sallalahu alaihi wa sallam) machte Dua (Bittgebet): “Oh Allah, stärke den Islam mit den von den Beiden, der dir lieber ist, Amr Ibn Hisham (Abu Jahl) oder Umar ibn Al-Khattab (ra).” Und Umar war der Beliebte von den beiden bei Allah (swt.).

Sunan Al-Tirmidhi, Band 2, Seite 638
Authentizität: Hasan Sahih (Authentisch) – Auch von Ibn Abbas (ra) überliefert.

2. Überlieferung:

Überliefert von Abu Said Khudri (ra): Allahs Gesandter (sallallahu alaihi wa sallam) sagte: Während ich schlief, sah ich Leute, die mir präsentiert wurden (im Traum) und diese trugen Hemden. Einigen reichte es bis zur Brust und einigen sogar oberhalb davon. Dann passierte Umar ibn Al-Khattab und sein Hemd hängte (am Boden). Sie sagten: “Allahs Gesandter, wie interpretierst du diesen Traum?” Er (sallallahu alaihi wa sallam) sagte: “(Die Stärke des) Glaubens.”

Sahih Muslim, Buch 31, Nr. 5887

3. Überlieferung:

Überliefert von Jabir (ra): Allahs Gesandter (sallallahu alaihi wa sallam) sagte: “Ich trat ins Paradies und sah in ihr ein Haus oder ein Platz.” Ich (sallallahu alaihi wa sallam) sagte: “Für wen ist das vorbehalten/reserviert?” Sie (die Engel) sagten: “Es ist für Umar bin Khattab.” Der Gesandte Allahs (sallallahu alaihi wa sallam) sagte zu Umar: “Ich beabsichtigte hineinzutreten, aber ich dachte an deine Empfindungen.” Daraufhin weinte Umar (ra) und sagte: “Allahs Gesandter (sallallahu alaihi wa sallam)! Könnte ich in deinem Falle eifersüchtig sein?”

Sahih Al-Muslim, Buch 31, Nr. 5896, Sahih Muslim, Buch 31, Nr. 5898

4. Überlieferung:

Überliefert von Aisha (ra): Der Prophet Muhammad (sallallahu alaihi wa sallam) sagte: “Gewiss gab es bereits in den Gemeinden vor euch göttlich Inspirierte, und wenn es solche in meiner Gemeinde geben würde, dann wäre Umar Ibn Al-Khattab einer von ihnen.”

Sahih Muslim, Nr. 5901

5. Überlieferung:

Überliefert von Abu Hurairah (ra): Der Prophet Muhammad (sallallahu alaihi wa sallam) sagte: “Wahrlich, in den Gemeinden, die euch vorausgegangen sind, gab es göttlich Inspirierte, und wenn es einen göttlich Inspirierten in meiner Gemeinde geben würde, dann wäre das Umar Ibn Al-Khattab.

Sahih Muslim, Nr. 3282

6. Überlieferung:

Sa`d Ibn Abi Waqqas (ra) erzählte von seinem Vater, dass dieser berichtete: „`Umar Ibn Al-Chattab bat um Einlaß beim Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, während Frauen aus dem Stamm Quraisch bei ihm waren, die mit ihm sprachen und ihn mit Fragen überhäuften. Ihre Stimmen waren lauter als seine Stimme. Als `Umar Ibn Al-Chattab um Einlaß bat, standen die Frauen auf und legten ihre Schleier in aller Eile an. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, erlaubte ihm dann den Eintritt. Als `Umar eingetreten war, fand er den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, lachend vor. Er sagte zu ihm: „Allah möge dich immer fröhlich sein lassen, o Gesandter Allahs.“ Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Ich war erstaunt über diese Frauen, die sich mir gegenüber befanden! Als sie deine Stimme hörten, hatten sie es eilig, den Schleier anzulegen!“ `Umar sagte: „Dir steht das Recht eher zu, dass sie vor dir Ehrfurcht haben sollen, o Gesandter Allahs!“ Darauf richtete `Umar sein Wort an die Frauen und sagte: „Ihr seid euch selbst euer eigener Feind! Empfindet ihr mir gegenüber Ehrfurcht und gegenüber dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, empfindet ihr keine?“ Die Frauen erwiderten: „ Jawohl, du bist – im Gegenteil zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, – grob und rauh!“ Darauf sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm: „Es ist so, o Sohn des Al-Khattab. Bei Dem, in Dessen Hand mein Leben ist, Satan wird dich nie auf einem Wege gehen sehen, ohne daß er einen anderen Weg einnimmt als den deinen!“

Sahih Al-Bukhāri Nr. 3683

7. Überlieferung:

Uqbah bin Amir (ra) berichtet, dass der Prophet (saw) sagte:
لو كان بعدى نبى لكان عمر بن الخطاب
„Gäbe es ein nach mir ein Prophet, so wäre es Umar, der Sohn Khattab.“

Sunan Tirmidhi , Hadith 3686

8. Überlieferung:

Ibn Umar (ra) berichtet, dass der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen auf ihm) die Brust von Umar schlug mit seiner Hand, als er Muslim wurde und sagte
اللهم أخرج ما في صدر عمر من غل وداء , وأبدله إيمانا – ثلاثا
„O Allah nimm aus dem Herzen von Umar Groll und Krankheit weg, im Austausch für den Glauben “ (dies sagte er dreimal)

Jami ‚al- Ahadith , Hadith 4812

9. Überlieferung:

Überliefert von Ibn Abbas (ra): Der Gesandte Allahs (sallallahu alayhi wa sallam) sagte:
عمر مني وأنا من عمر، والحق بعدي مع عمر حيث كان
„Ich bin von Umar und Umar ist von mir. Die Wahrheit nach mir, ist mit Umar, wo immer er ist. „

Al-Tabrani in Awsat, Vol. 3, Page 104, Hadith 2629

10. Überlieferung:

Überliefert von Ammar Ibn Yassir (ra):
يا عمار أتاني جبريل آنفاً فقلت: يا جبريل حدثني بفضائل عمر بن الخطاب في السماء فقال: يا محمد لو حدثتك بفضائل عمر منذ ما لبث نوح في قومه ألف سنة إلا خمسين عاما ما نفدت فضائل عمر
Der Gesandte Allahs (saw) sagte: „O Ammar, Jibril (as) kam zu mir und ich fragte: „O Jibril, berichte mir über die Vorzüglichkeit von Umar Ibn Al Khattab im Himmel? Er sagte: „O Muhammad, wenn ich dir die Vorzüglichkeit von Umar berichten sollte, als Nuh (as) mit seinen Leuten 950 Jahre geblieben ist, ich würde nicht erschöpft sein über die Vorzüglichkeit von Umar.“

Abu Y’alla in Musnad, Vol. 4, Seite 173, Hadith 1568

11. Überlieferung:

Abu Dharr Al Ghifari (ra) überliefert, dass der Prophet (saw) Umar anschaute und sagte:
لا تصيبنكم فتنة ما دام هذا فيكم
„Ihr werdet nicht mit der Trübsal (Fitnah) betroffen werden, so lange er unter euch ist.“

Al-Tabarani in Awsat, Vol. 4, Page 478, Hadith 2019

12. Überlieferung:

Überliefert von Abu Sa’id Al-Khudri: Der Gesandte Allahs sagte:
من أبغض عمر فقد أبغضني، ومن أحب عمر فقد أحبني
“Wer auch immer Umar hast, der hast Mich. Wer auch immer Umar liebt, der liebt Mich. “

Al-Tabarani in Awsat, Vol. 14, Page 493, Hadith 6915

13. Überlieferung:

Ibn Umar (ra) berichten vom Propheten (saw) der gesagt hat: „Umar ist der helle Mond unter den Bewohner von Al-Jannah (Paradies).“

Bazzar

1. Von Muhammad  (sallallahu alaihi wa sallam):
(Spezielle Aussagen an Uthmān Ibn Affān)

1. Überlieferung:

Der Prophet (Friede sei auf ihm) sagte: „Jeder Prophet hat einen Gefährten und mein Gefährte im Paradies ist Uthmān.“

Tirmidhi, Hadithnr. 4063

2. Überlieferung:

Abu Musa Al-Asha’ari (Allahs Wohlgefallen auf ihm) berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, saß einmal lehnend in einem Garten in Medina. Als er einen Zweig einmal ins Wasser und einmal in den Boden steckte, bat ein Mann um Einlass. Er (der Prophet) sagte zu mir: „Öffne die Pforte für ihn und verheiße ihm das Paradies!‚ Ich öffnete die Pforte. Da sah ich Abu Bakr, und ich verkündete ihm die frohe Botschaft. Dann bat ein Anderer um Erlaubnis, einzutreten. Da sagte er (der Prophet) zu mir: „Öffne die Pforte für ihn und verheiße ihm das Paradies!‚ Es war `Umar. Ich öffnete die Pforte für ihn und verhieß ihm das Paradies. Ein anderer Mann bat um Einlass. Da sagte er (der Prophet) zu mir: „Öffne die Pforte für ihn und verheiße ihm das Paradies. Jedoch geschieht das erst, nachdem er auf eine Probe gestellt worden ist!‚ Es war `Uthman Ibn `Affan. Ich öffnete die Pforte für ihn, verhieß ihm das Paradies und teilte ihm das mit, was er (der Prophet) gesagt hat. Da sagte er: „O Allah, gib mir die Geduld! Oder Allah sei um Hilfe gebeten.‚

Sahih Muslim Nr. 4416 (im arabischen)

2. Überlieferung:

Abdullah ibn Hawalah (Allahs Wohlgefallen auf ihm) überliefert vom Gesandten Allahs (Allahs Segen und Heil auf ihm), der sagte: „Wer auch immer von drei Dingen gerettet wird, ist Wahrlich gesichert: Mein Tod, Der Dajjal und der Mord an einem Kalifen, der beharrlich auf der Wahrheit festhält und die Pflichten erfüllt.“

Al-Musnad, 4/106, herausgegeben von Ahmad Shakir

3. Überlieferung:

Jabir (ra) berichtet, dass das Begräbnis eines Mannes vor dem Prophet (Salallaho Alaihi Wasalam) gebracht wurde, dass er den Begräbnis-Salah leiten soll. Aber er hat nicht darüber gebetet. Jemand sagte: O Gesandter Allahs, nie haben wir zuvor gesehen, das du ein Salah über jemanden vernachlässigst. Er sagte: Er trug Hass auf Uthman, dermaßen das Allah erzürnt auf ihm ist.“

Sunnan Tirimdhi Hadith Nr. 3729

4. Überlieferung:

Die Mutter der Gläubiger ‘Aīscha (ra) sagte: Als der Prophet die Ehe seiner Tochter, Umm Kulthum, eingeordnet hat,  sagte er zu Umm Ayman: “Bereite du meine Tochter Umm Kulthum auf die Ehe vor und präsentiere Sie sie ‘Uthmān, und schlage den daff vor ihr.“ Sie tat das, und der Prophet (sah) sagte “O meine Tochter, wie findest du deinen Mann?“ Sie hat gesagt: Der beste von den Männern.

Al-Seerah-Nabawiyyah von Abu Shahbah, 2/231; Dima‘ ‚ala Qamees ‚Uthman, s.22

5. Überlieferung:

Abdulrahman ibn Uthman al Qurashi überliefert, dass der Gesandte Allahs (saw​​) auf seine Tochter trat als sie den Kopf von Uthman wusch, und er ihr sagte: o meine Tochter, kümmre dich gut um Abu Abdullah, denn er ist der engste Gefährten für mich in der Haltung.

Von at-Tabarani, und die Männer seiner isnad sind thiqat (vertrauenswürdig), al-Haythami , Al-Majma ’no.14500 (9/81)

6. Überlieferung:

Es wird überliefert: „Uthman war tief beweget von dem Verlust seiner Ehefrau und Tochter des Gesandten Allahs, und wandterte mit Zeichen des Traurigkeit und der Gesandte Allahs bemerkte dies über seinen Verlust auf seinem Gesicht. Er kam zu ihm und sagte: „O Uthman, hätte ich eine dritte (Tochter) gehabt, würde ich sie Dir in die Ehe geben.“

Majma ‚az-Zawa’id von al-Haythami, 9/83; seine isnad ist hasan aufgrund der übereinstimmende Berichte.

7. Überlieferung:

Der Gesandte Allahs (saw) sagte: „Uthman ist von mir und ich bin von Uthman.“

Al-Tabarani in Al Kabir, ibn Addi in Al-kamal

8. Überlieferung:

Von Al-Hakim: Ibn Umar (ra) berichtet uns: “Der Sohn Muhibs, einem Ägypter welcher kam um die Hajj bei der Kaba zu vollziehen sah einige Leute sitzen. Er erkundigte sich und sagte: “Wer sind diese Leute?” Jemand antwortete: “Die sind vom Stamme der Quraish.” Er sagte: “Wer ist der Shaykh unter ihnen?” Die Leute erwiderten: “Er ist Abdallah bin Omar.” Er sagte: “O Ibn Umar! Ich möchte dich über etwas fragen, bitte erzähl mir darüber. Wusstest du, dass Uthman bei (der Schlacht) von Uhud geflüchtete ist und dort nicht partizipiert hat?” Ibn Umar sagte: “Ja.” Der Mann sagte: “Weisst du auch, dass er die Al-Ridwan Baya (Treueschwur) nicht beigewohnt hat und es nicht erlebt hat (d.h. den Treueschwur von Hudaybiyah)?” Ibn Umar sagte: “Ja.” Der Mann sagte: “Allahu Akbar!” Ibn Umar sagte: “Komm, lass es mich dir erklären.” bezüglich seiner “Flucht” am Tage von Uhud, dann bezeuge ich, dass Allah ihn entschuldigt und vergeben hat. Und bezüglich seiner Abwesenheit bei der Schlacht von Badr, dann war dieses aus dem Grunde, dass die Tochter vom Gesandten Allahs seine Frau war und sie war krank. Allahs Apostel sagte zu ihm: “Du wirst die selbige Belohnung und den Anteil (an Kriegsbeute) erhalten, wie ein jeder, der bei der Schlacht von Badr partizipiert hat.” Und bezüglich seiner Abwesenheit bei dem Treueschwur bei Al-Ridwan, so hätte der Prophet einen anderen als Uthman (als Repräsentant) geschickt, falls es eine noblere Person als ihn in Makkah geben würde.” Kein Zweifel, Allahs Apostel hat ihn (Uthman) geschickt und das Ereignis von dem Treueschwur bei Al-Ridwan passierte nachdem Uthman nach Makkah gegangen war. Allahs Apostel streckte seine rechte Hand aus und sagte (in Othmans Abwesenheit):”Dies ist die Hand Uthmans.” Er ergriff seine (andere) Hand und sagte: “Dieses (Treueschwur) ist in Namen Uthmāns.” Dann sagte Ibn Umar zu den Mann: “Geh nun, nachdem du das bekommen hast.”

Al-Hakim – Band 5, Buch 57, Nummer 48

2. Von Alī Ibn Abī Ṭālib  (ra):
(Spezielle Aussagen an die 3 Khalifen)

1. Überlieferung:

Es wurde berichtet, dass Muhammad ibn al-Hanafiyyah – Allah erbarme sich seiner – sagte: „Ich fragte meinen Vater (Ali ibn Abi Ṭālib): „Welcher Mensch ist der Beste nach dem Gesandten Allāhs (Allāhs Frieden und Segen seien auf ihm)?` Er antwortete: `Abu Bakr.` Ich fragte weiter: `Wer dann?` Er antwortete: “Umar.` Ich befürchtete, dass er als Nächsten `Uthmān nennen würde, und so fragte ich: `Und dann du?` Er sagte: `Ich war nur ein junger Mann unter den Muslimen.`“

Sahih Al-Bukhāri #3671

2. Überlieferung:

Ali (ra) sagte auf der minbaar in Kufa:“ O ihr Menschen! Der beste in dieser Ummah nach euren Propheten ist Abu Bakr, dann Umar. Und wenn ihr wollt, dass ich euch ein Dritten Namen sage, würde ich es tun.“

Hāfidh ibn Kathir  in “Bidaya wal Nihaya” band 7 – diese Berichte sind Tawatur

3. Überlieferung:

Wahb sagte; Ali (ra) sprach zu uns folgendes: ,,Wer ist der beste dieser Ummah nach ihren Propheten?“ Ich sagte: ,,Du bist es ya Amir al-Mu’minin.“ Dann sagte Er (Ali): ,,Nein, der beste dieser Ummah nach ihren Propheten ist Abu Bakr und dann Umar (radia Allah’anhuma)! Und es ist für uns durchführbar, dass das Wohlbefinden auf der Zunge von Umar herab geschickt wurde. (Das heißt Ali war zufrieden mit Umar)“

Musnad Ahmad 1/106-834, Fada’il al-Sahaba 1/84 und 50. Der Isnaad ist Qawih -Stark

4. Überlieferung:

In einer langen Überlieferungskette wurde mitgeteilt, dass Ibn Abbas (ra) berichtet: Ich hörte  Ali (ra) sagen: ,,Soll ich euch sagen wer die besten Leute dieser Ummah nach ihren Propheten sind?“ Die Leute sagten ,,Ja!“ Dann sagte Er: ,,Abu Bakr und danach Umar.“

Dimaschk-30/ 361; 360

5. Überlieferung:

Ali ibn Abi Talib (ra) sprach: „Die besten Leute nach dem Propheten (sallallahu alyhi sallam) sind Abu Bakr und Umar. Nie sollte ich von einem Mann geliebt werden, wenn ich einen Hass auf Abu Bakr und Umar trage. „

At-Tabarani

6. Überlieferung:

Anas ibn Malik (ra)berichtet: Ein Mann kam zu Ali ibn Abi Talib (ra) und sagte: ,,O Amir al Mu’minin, ich hörte dich auf den Minbar sagen; Ya Allah! Führe mich, so wie du die Khulafa Ar Raschideen Al Mahdiyiin geführt hast. ´ Wer sind diese?“ Er sagte: Dann wurden die Augen von Ali (ra) begossen und Er tat es hinwegsetzent, dann sagte Er: ,,Abu Bakr und Omar Radiallah Anhuma“

Mu’jam al-Manahi al-Fassia wa ma’h Fawa’id Fi alAlfas li al-Shaykh Bakr Abu Sa’id 14/7

7. Überlieferung:

Ali ibn abi Talib (ra) sagte: Soll ich euch sagen wer die besten Leute dieser Ummah nach ihren Propheten sind? Abu Bakr und nach Abu Bakr, (ist es) Umar und wenn ich berufen  werde euch über den dritten zu berichten, so werde ich es tun.“

Fada’ill Abi Bakr al-Siddīq 1/7

8. Überlieferung:

In einer schiitischen Überlieferung wird erwähnt: Ali (ra) sagte:“ Die besten Männer in der Gemeinde nach dem Propheten (Friede sei mit ihm) ist Abu Bakr (möge Allah mit ihm zufrieden sein) und Umar (Möge Allah mit ihm zufrieden sein)“

Shia Buch: Sayyid Murtadha, Kitaab ush Shafee Band 2, Seite 428

9. Überlieferung:

Ali bin Abi Talib (ra) sagte: Ich war mit dem Propheten – Allah Segen und Heil auf ihm – so kamen dann Abu Bakr und Umar, so erzählte er saw: „O Ali diese beiden sind die Führer der älteren der Menschen des Paradieses und dessen Jugend nach den Propheten und die Gesandten.

[Musnad Ahmad 2/38. Hadith Einstufung: Sahih; Takhreej Mishkat al Masabih 5/409; Al Jami’i al Sagheer 4758; Al Fath al Rabbani 11/5650]

10. Überlieferung:

وعن عمرو بن سفيان قال: لما ظهر علي يوم الجمل قال: أيها الناس إن رسول لله لم يعهد إلينا في هذه الإمارة شيئًا حتى رأينا من الرأي
أن نستخلف أبا بكر فأقام واستقام حتى مضى سبيله، ثم إن أبا بكر رأى من الرأي أن يستخلف عمر فأقام واستقام حتى ضرب الدين
بجرانه ثم إن أقوامًا طلبوا الدنيا فكانت أمور يقضي لله فيها

Amr bin Sufiyan erzählte: Als Ali (ra) am Tag der Jamal kam, sagte er: „O ihr Menschen, der Gesandte Allahs – Allahs Segen und Heil auf ihm – versprach uns [Wir Ahlul Bayt] nicht etwas über diese Imarah (Kalifat/Thronfolge), bis wir der Ansicht waren  Abu Bakr zu ernennen und er nahm einen geraden Weg bis er uns verließ, dann Abu Bakr sah es in seiner Stellungnahme zu Umar, der wiederrum einen geraden Weg ging und uns verließ, Dann kamen Menschen, die nach der Duniya waren, und viele Dinge passierten, bei denen nur Allah der Richter ist“

Ahmad und al Bayhaqi und al Mubarakfuri mit einer guten Kette

11. Überlieferung:

„Ein Mann kam zu Ali Ibn Abi Talib (ra) und sagte: „Oh Amir Al-Mu‟minin, ich hörte dich auf der Kanzel sagen: „Oh Allah helfe mir, genauso wie du die rechtgeleiteten und erleuchteten Kalifen geholfen hast.“ Wer sind diese?“ Anas sagte: „Tränen flossen aus den Augen Alis und fließen runter, daraufhin sagte Ali: „Abu Bakr und Umar, möge Allah mit ihnen zufrieden sein, die Zwei Anführer der gerechten Rechtleitung, die zwei Sheikhs des Islams, die zwei Männer der Quraish, die zwei denen nach dem Gesandten  gefolgt wurde. Wer immer diese zwei folgt, erntet Respekt, wer immer ihren Pfad folgt ist rechtgeleitet gen Rechtleitung, wer auch immer sich an diese zwei hält ist von der Partei Allahs (Hizbollah), und Allahs Partei (Hizbollah) sind die Erfolgreichen.“

Sharh Sahih Muslim, Kapitel der Vorzüglichkeit der Gefährten

12. Überlieferung:

Abd Khair erzählte von Ali (ra), dass er sagte „, die ersten der Gefährten die das Paradies betreten werden, wird Abu Bakr und Umar sein. Ein Mann sagte ihm: „O Amir al Mu’minin, wirst du nicht erster das Paradies betreten als ihnen?“ Er sagte: „Bei dem einen, der jedes Teilchen und jede Seele erschaffen hat, sie werden erster das Paradies betreten als ich.“

Al Kunii, von Ad Dawlabi , 1/120 & azaala al khulafa, 1 /317

13. Überlieferung:

Abd khair sagte (einmal), dass Ali (ra), während er auf dem Podest sitzte und sagte: Der Prophet (saw) verstarb und Abu Bakr (ra) wurde als Khalipha ernannt. Er (ra) implementiert seine Pflicht gemäß dem Weg des Propheten (Saw) und arbeitete nach dem Seerah des Propheten (saw), bis er starb, so dann wurde Umar (ra) der Khalipha, auch er erfüllte die Pflicht wie der Weg des Propheten (saw) und Abu bakr (ra) in Tat umzusetzen und arbeitete nach ihrem Seerah und starb auf dem gleichen Weg.“

Majmua al zawaid, Bd. 5, S. 179

14. Überlieferung:

Ali (ra) Sagte in einer Schia Quelle über Abu Bakr oder Umar folgendes: „Für Allah war die Mühe dieser Person, er hat die Menschheit zur Rechtleitung gebracht, die Fehler behandelt, die Sunna aufrecht erhalten, und die Fitna hinter sich gelassen (Er hat keine Fitna erlebt). Er verließ das Leben rein, mit wenig Makel. Er hat vom Leben das Gute bekommen, und war schneller als das Böse. Er hat Allahs Dienst erfüllt, und war ein richtiger Gottesfürchtiger Mensch.“ [Nahj Al Balagha 350 überprüft von Subhi Salih]  Ibn Maytham Al Bahrani hat von Ali [ra] berichtet der sagte:  „Und die besten unter ihnen im Islam war der Khalifa ās Siddiq und der Kalif des Kalifs Al Faruq, und ihre Stellung im Islam ist gewiss hoch.“

Schia Buch: Scharh Nahj Al Balagha 31/486

15. Überlieferung:

In einer anderen schiitische Überlieferung heißt es: Ein Mann kam zu Imam Ali  und sagte ihm: „Ich hörte dich eben, als du sagtest: „Oh Allah rechtleite uns mit dem, was du die rechtgeleiteten Khalifen rechtgeleitet hast.“ Wen meinst du mit den rechtgeleiteten Khalifen?“ Imam Ali  sagte: „Meine Lieblingsbrüder und deine Onkel: Abu Bakr und Umar. Die Imame der Rechtleitung, die Gelehrten des Islams, die Männer Quraischs, die Vorbilder nach dem Propheten. Wer sie als Vorbild nimmt, der wird vor den Sünden bewahrt, und zum aufrichtigen Weg rechtgeleitet.“

Schia buch: Talkhis Aschafi 2/428

16. Überlieferung:

Ali sagte in Kufa: „Jeden Menschen, der mir gebracht wird, weil er mich für besser als Abu Bakr und Umar sieht, werde ich für seine Lüge peitschen.“

Shia Buch: Al Kuschi Tarjama Nr. 257, Mu’jam Al Khu’ie 8/153, 326, Al Fusul Al Mukhtara 127]

17. Überlieferung:

Von Ubayda bin Hajil: ‚Ali (ra) sagte: „Bringt man mir jemanden, der mich Abu Bakr und Umar gegenüber für überlegen hält, so erteile ich ihm die Strafe eines Verleumders.“

Ibnu Abi ‚Asim überlieferte dies in seinem Buch as-Sunna

18. Überlieferung:

Suwaid ibn Ghafalah: Ich besuchte `Ali (ra) während seiner Herrschaft und erzählte ihm, dass es ein paar Leute gebe von ibn Saba Anhänger, die schlecht über Abu Bakr reden. Sie behaupteten, dass du die gleiche Meinung hast“` Ali erwiderte: „ Nichts habe ich mit diesem schwarzen schmutzigen Kreaturen zutun. Ich suche Zuflucht bei Allah, dass ich keine andere Meinung habe außer das ich Abu Bakr und Umar am besten halte.“ Er verbannt daher ibn Saba und sagte, er könne es nicht dulden, mit ihm in einer Stadt zu leben. `Ali (ra) bestieg dann die Kanzel, und sagte:“ Ich werde jeden, der mich Abu Bakr und Umar gegenüber für überlegen hält, auspeitschen, das Peitschen eines Lästerers/Lügners.“

Ibn Hajar al-Asqalani „Lisan al-Mizan“ , 3/1225

2. Von Alī Ibn Abī Ṭālib  (ra):
(Spezielle Aussagen an Abu Bakr)

1. Überlieferung:

In einem Hadith von Ali Ibn Abi Talib (ra) heißt es:

أنه كان يحلف أن لله أنزل اسم أبي بكر من السماء الصديق
7/11 الراوي: علي بن أبي طالب المحدث: ابن حجر العسقلاني – المصدر: فتح الباري لابن حجر – الصفحة أو الرقم:
خلاصة حكم المحدث: رجاله ثقات

Ali pflegte zuschwören, dass Allah (swt) den Namen für Abu Bakr „As-Siddiq“ vom Himmel gesandt hat.“

Quelle: Fath al Bari Fi Sharh Sahih al Bukhāri.
Hadith Einstufung: Ibn Hâjar al Asqâlani (rah) sagte: “Die Erzähler sind vertrauenswürdig „.

2. Überlieferung:

Ali ibn Abi Talib (ra) sagte: „Bei Allah, Abu Bakr’s Name As-Siddiq wurde vom Himmel offenbart“

Al-Mu’jam Al Kabir von At-Tabarani (1/95)

3. Überlieferung:

Ali ibn abi Talib (ra): „Abu Bakr war der Tapferste unter den Menschen.“

Tareekh al-Khulafah von As-Suyuti

4. Überlieferung:

Ali ibn abi Talib (ra): „Ich habe nie mit Abu Bakr in guten Taten wettgeeifert, weil ich festgestellt habe, dass er mich schon übertroffen hat.“

Überliefert bei At Tabarani & Biographien der rechtgeleiteten Kalifen Seite 22

5. Überlieferung:

Ali (ra) stand vor dem Haus, in dem Abu Bakr (Raadi Allahu‘ anhu) gestorben ist, und hielt eine folgende Rede: „O Abu Bakr, Allah möge dich erbarmen. Du warst ein enger Gefährte und Freund des Gesandten Allahs (salAllaahu ‚alayhi wa sallam)[…]!

At-Tabsirah, ibn Al-Jawzee (1/477-479); Ashaab Ar-Rasool (1/108)

6. Überlieferung:

حَدَّثنَاَ عُثْمَانُ بْنُ جَعْفرَِ بْنِ مُحَمَّدِ بْنِ إسِْمَاعِيلَ السَّبيِعِيُّ ، قاَلَ : حَدَّثَنَا هِلالُ بْنُ الْعَلاءِ بْنِ هِلالٍ الْبَاهِلِيُّ ، قَالَ : حَدَّثَنَا أَبِي ، قَالَ :
حَدَّثنَاَ إسِْحَاقُ الأزَْرَقُ ، قاَلَ : حَدَّثنَاَ أبَوُ سِناَنٍ ، قاَلَ : حَدَّثنَاَ الضَّحَّاكُ بْنُ مُزَاحِمٍ ، عَنِ النزََّّالِ بْنِ سَبْرَة الْهِلاليِِّ ، قاَلَ : وَافَقَنَا مِنْ
عَليِِّ بْنِ أبَيِ طاَلبٍِ رَضِيَ للهَّ عَنْه ذَاتَ يوَْمٍ طِيبُ بشِْرٍ وَمُزَاحٌ ، قلُْناَ لهَ : ياَ أمَِيرَ الْمُؤْمِنيِنَ ، حَدِّثْناَ عَنْ أصَْحَابكَِ . قاَلَ : مَا كَانَ
لِرَسُولِ للهَِّ صَاحِبًا إِلا كَانَ لِي صَاحِبًا . قُلْنَا : حَدِّثْناَ عَنْ أصَْحَابِ رَسُولِ للهَّ صَلىَّ للهَّ عَليَْهِ وَسَلمََّ . قاَلَ : سَلُونِي . قُلْنَا : حَدِّثْناَ عَنْ
أَبِي بَكْرٍ ، قَالَ : ” ذَلكَِ امْرُؤٌ سَمَّاه للهَّ عَزَّ وَجَلَّ صِدِّيقاً عَلىَ لسَِانِ جِبْرِيلَ ، وَلسَِانِ مُحَمَّدٍ صَلىَّ للهَّ عَليَْهِ وَسَلمََّ ، كَانَ خَليِفةَ .رَسُولِ للهَّ صَلىَّ للهَّ عَليَْهِ وَسَلمََّ عَلىَ الصَّلاةِ ، رَضِيهَ لدِِيننِاَ فرََضِيناَه لدُِنْياَناَ ”

Uthman bin Ja’afar bin Muhammad bin Ismael al Subei’ee sagte uns: Hilal bin al ‚Alaa bin Hilal al Bahili sagte uns: mein Vater hat mir gesagt: Ishaq al Azraq sagte uns: Abu Sinan sagte uns: al-Dahhaq bin Muzahim sagte uns von al Nazzal bin Sabrah al Hilali: Wir waren an jenen Tag mit Ali bin Abi Talib (ra) und wir sagten ihm: „. O Ameer al Mu’mineen, erzähle uns von deinen Gefährten“ Er sagte: „Jeder Gefährte des Propheten (saw) war auch mein Gefährte“ Sie sagten:“ Dann erzähle uns über die Gefährten des Propheten (saw)“ Er sagte:“ Frag mich „, wir sagten:“ Erzähl uns von Abu Bakr „Er antwortete:“ Dies war ein Mann den man Al-Siddiq nannte, von Allah dann an Gabriel und dann an Muhammad Friede sei mit ihm, er ist der Nachfolger des Gesandten Allahs und leitete das Gebet, Er saw hatte ihn für unsere Religion anerkannt, so dass wir ihn für unser Leben anerkannten. „

al-Lalikaee – Takhreej in # 2455,, Abu Nasr Muhammad ibn ‚Abdullah al-Imam sagte in dem Kommentar:. Isnaduhu Hasan

7. Überlieferung:

قال لي النبي صلى لله عليه وسلم ولأبي بكر يوم بدر مع أحدكما جبريل ومع الآخر ميكائيل وإسرافيل ملك عظيم يشهد القتال أو
يكون في الصف

al-Hakim sagt: ‚Ali bin Himshath al-‚ Adl sagte mir: Muhammad bin Suleiman al-Wasiti sagte uns: abu Na’eem und Khallad bin Yahya sowohl gesagt: Mas’ar bin abi ‚Aoun al-Thaqafi von abi Salih al-Hanafi von ‚Ali bin Abi Talib (ra), dass er sagte: Der Prophet SAWS erzählte mir und Abu Bakr (ra) am Tag vom Badr: „Mit einem von euch wird Jibreel sein und mit dem anderen wird Mickaeel sein und Israfeel ist ein großer Engel, der die gesamte Schlacht leiten wird. „

Ahmad Muhammad Shakir sagte: „Sahih“ in Musnad Ahmad 2/308. Majma’a al-Zawaed 6/85.; al-Hakim sagte: „Isnad ist Sahih“ in al -Mustadrak # 4492.

2. Von Alī Ibn Abī Ṭālib  (ra):
(Spezielle Aussagen an Umar Ibn Al-Khattab)

1. Überlieferung:

Ali sagte über Al Faruq: „Umar war gesegnet und traf guten Entscheidungen.“

Sunan Al-Baihaqi (1/120)

2. Überlieferung:

Überlieferung: „Ali ibn Abi Talib (ra) wurde die meiste Zeit mit einem gleichen Kleid gesehen die er trug, so wurde ihm gesagt: „O Amir Al Mu’minin, weshalb trägst du dieses Kleidungsstück die ganze Zeit?“ Er antwortete: „Dies wurde mir von meinem Busenfreund und bester Freund Umar ibn al Khattab gegeben, ein aufrichtiger Ratgeber Allah und wir berateten ihm auch, „dann weinte er.“

Al Musanaf von ibn Abi Shaibah (12/29), Nr. (12.047) zitiert von Ash-Shariah von Al-Ajra (5/2327) mit einer Hasan Kette

3. Überlieferung:

Al-Fasawi in „Al-M’arifah wa At-Tarikh“ (2/745, Ar-Risalah) sagte: Sufiyan erzählt uns, Ja’far (As-Sadiq) erzählte von seinem Vater der von Jabir bin Abdullah hörte, das er sagte: „Ali erreichte Umar, während er auf dem Sterbebett lag. So hat er (Ali) gesagt: „sallallahu Alaika[…]“

Ebenso wurde es von Ibn Shābbah in „Tarikh AlMadina“ (3/937 & 940) erzählt, auch in „Al-Mustadrak“ (4523)

4. Überlieferung:

Yasar Ibn Hamzah sagte: Als Abu Bakr (ra) ernsthaft krank wurde, erschien er den Menschen aus einem kleinen Fenster, er sagte zu ihnen: „O ihr Menschen, ich habe beschlossen, jemand das Kalifat zuüberlassen, werdet ihr das akzeptieren? „Die Leute sagten: „wir akzeptierten, O Kalif (Nachfolger) des Gesandten Allahs “ Ali Ibn Abi Talib – Allah möge ihn Segnen – stand auf und sagte:“ Wir werden keinen anderen anderen akzeptieren als Umar “ Abu Bakr sagte:“ Es wird Umar (ra) sein.“

Tarikh al-Khulafa as-Suyuti s.61; Musannif, Kitabul Fazail; Asadul Ghaba 4/ 70; Riyadh un nadhra 2/88

5. Überlieferung:

Ibn Abbas (ra) berichtete: Als `Umar Ibn Al-Khattab (ra) auf die Totenbahre gelegt wurde, sammelten sich die Leute um ihn, damit sie Bittgebete für ihn sprechen, ihn loben und das Totengebet für ihn verrichten konnten, bevor die Bahre fortgetragen wurde. Ich war auch da. Was meine Aufmerksamkeit aber angezogen hatte, war ein Mann, der mich an der Schulter von hinten griff. Ich wandte mich ihm zu. Es war `Ali. Er bat Allah für `Umar um Erbarmen. Er sagte anschließend (seine Wörter an `Umar richtend): „Du hinterließest keine andere Person, mit deren Taten ich Allah lieber begegnen möchte als mit deinen Taten. Bei Allah, ich hoffe, dass Allah dich mit deinen beiden Gefährten begleiten lässt, da ich den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, oft sagen hörte: „Abu Bakr, `Omar und ich kamen. Abu Bakr, `Umar und ich traten ein. Abu Bakr, `Umar und ich gingen.“ Daher hoffe oder (sogar) glaube ich, dass Allah dich sie begleiten lassen wird.“

Sahih Muslim Nr. 4402 im arabischen

6. Überlieferung:

Abu Matar berichtet, dass er Ali (ra) sagen hörte: „Als Umar (ra) von Abu Lu’lu erstochen wurde, ging ich zu ihm und fand ihn weinend vor.“ Was bringt dich zum Weinen, O Ameerul Mu’mineen? , Fragte ich. Er antwortete: „Es ist die Botschaft aus den Himmeln, was mich zum Weinen macht. Ich weiß nicht, ob ich Jannah oder Jahannam treffen werde.“ Ich sagte dann zu ihm: „Freut euch mit der frohen Botschaft von al-Jannah, weil öfter als ich zählen kann Ich den Gesandten Allahs sagen hörte: “ Die beiden Führer der Menschen des mittleren Alters vom Paradies ist Abu Bakr und Umar.“ Welch ausgezeichnete Männer beide doch sind?! “ Umar (ra) fragte: „Wirst du bezeugen, dass ich Al Jannah eintreten werde O Ali?“ Ich sagte, ‚ ich sicherlich. O Hasan! Du wirst auch ein Zeuge für deinen Vater sein, dass Rassulallah sagte, Wahrlich Umar wird unter den Bewohnern des Paradieses sein. „

Ibn Asākir, Muntakhab Kanzul Ummaal (4/438); Taareekh Baghdad 11/168

7. Überlieferung:

Ali (ra) sagte: „Wenn wir die Gerechten erwähnen würden, wäre sicherlich der erste auf der Liste Umar gewesen. Es gab nie einen Zweifel, dass er die Stimme der Weisheit war.“

At-Tabarani

8. Überlieferung:

Salem überliefert: Sie sagten den Kalifen Umar: „Wir sehen dich jedes Mal die Behandlung gegenüber Ali (ra) wie du keine andere der Gefährten des Propheten sas behandelst? er sagte: „Er ist mein Mawla (Freund).‘ Imam al Baqir sagte: Sobald zwei Araber zum Kalifen Umar kam und baten, ob er zwischen ihnen ein Richter setzt damit er ihre Angelegenheit richte, so sagte er Ali: “ O Abu al Hassan warum gehst du nicht zwischen ihnen und richtest.“ So traf er seine Entscheidung auf einer der beiden, so dann sagte ein Araber: o Ameer al Mumineen (Umar) wie kannst du nur so einen zwichen uns richten lassen? Umar stand eilig auf und schrie den Mann: Wie kannst du es wagen, weißt du den nicht, wer das ist? Er ist mein Mawla (Freund) und der Malwa jedes Gläubigen und wenn er nicht dein Malwa ist dann bist du nicht ein Gläubiger.“

Shia Buch: Bihar al Anwar 40/124

2. Von Alī Ibn Abī Ṭālib  (ra):
(Spezielle Aussagen an Uthmān ibn Affān)

1. Überlieferung:

Al-Nazzal Ibn Saburah sagte: „Ich fragte Alī (ra) über Uthmān (ra) und er sagte: „Dies war ein Mann, der in der Höchsten Versammlung (der Engel) der Besitzer der Beiden Lichter genannt wurde. Er war der Schwiegersohn des Gesandten Allahs – möge Allah ihn loben und heil schenken – durch zwei Ehefrauen. Ihm wurde ein Haus im Paradies Versprochen.“

Al-‚Aqeedah fi Ahl al-Bayt bayna al-lfraat wa’l-Tafreet, s. 227

2. Überlieferung:

Ali wurde nach Uthman gefragt, worauf er antwortete: „Sein Name Dhul nurayn wurde vom vierten Himmel geschrieben.“

Kinzul Ammal, 6/379; Isaba ma’ Istiab, 2/455 Tarikhul Khulufa, s. 105

3. Überlieferung:

Es wird von Salman ibn Uthmān – Alī ibn Ziyad – Al Hassan berichtet der sagte: Alī kam an einem Tag an seine Töchter vorbei, und sie wischten sich die Tränen weg. Er sagte: „Warum weint ihr?“ Sie sagten: „Wir weinen für Uthman.“ Er weinte und sagte: „Dann weint.“

al awaasim min al qawasim s.82); al ansab, wal ashraf, band 5, s. 103

4. Überlieferung:

Alī Ibn Abi Talib (ra) soll gesagt haben: „Ich wurde am Tag der Ermordung von Uthman krank“

Fadha’il al-Sahaba (1/580). Seine Isnad ist Sahih

5. Überlieferung:

Es wird überliefert, dass einst ein Mann (Râfidi) zu Alī ibn abi Talib (Allahs Wohlgefallen auf ihm) kam und sagte: „Uthmān ist in der Hölle.“ Alī erkundigte: „Wer gibt dir das recht, so etwas zu sagen?“ Der Mann antwortete: „Weil er viele neue Praktiken begonnen hatte.“ Alī sagte zu dem Mann: „Sag mir, Wenn du eine Tochter hättest, würden du Sie verheiraten ohne Rücksprache recht?“ Als der Mann sagte, dass er es nicht machen würde, machte Alī weiter, „Denkst du, dass es eine bessere Meinung geben konnte als die Meinung vom Gesandten Allahs (Friede sei auf ihm) bezüglich (die Ehe) seiner zwei Töchter? Erzähl du mir jetzt das über den Gesandten Allahs; Wann auch immer er vorhatte, etwas zu tun, würde er oder würde Er nicht Allāh um das beste Mögliche bitten um es anzunehmen?“ Der Mann antwortete ‚Natürlich‘. Der Gesandte Allahs würde sicher Allah bitten um die beste Möglichkeiten zunehmen.“ Alī stellte den Mann dann noch eine Frage: ‚Wählte daraufhin Allah für seinem Gesandten denn das Best Mögliche aus oder nicht?“ der Mann hat geantwortet, „Allah hat gewiss das  Best mögliche für seinen Gesandten ausgesucht.“ Alī sagte dann: „Nun sag Du mir dies über den Gesandten Allahs! Hat Allah nicht Uthmān dazu auserwählt, die (zwei) Töchter vom Gesandten Allahs zu heiraten? Ich habe an das Hinrichten von dir gedacht, aber Allāh hat anders entschieden. Erinnere dich sehr gut daran! Ich schwöre bei Allāh, sollte Ich jemals von dir etwas anderes sagen hören (anders als das, was ich dir erklärte), werde ich dich hinrichten.“

Ibn Asakir

6. Überlieferung:

Alī – Allah möge mit ihm zufrieden sein – rezitierte den Vers: „Diejenigen, für die das Beste von Uns her vorausbestimmt ist, werden von ihr ferngehalten} [Quran – 21:101] und er sagte, dass Uthman unter ihnen ist.“

Fadael al Sahaba (1/475) Nr. 771 der Erzähler des Buches (Muhaqqiq) sagte Isnaduhu Sahih; Ibn Abi ‚Asim in seinem al-Sunnah (2/574) Nr. 1216 und Ibn Jareer in seinem Tafsir (17/75) und al-Zamakhshari in seinem Mukhtasar Kitab al Muwafaqa s.101.

7. Überlieferung:

Alī (Allahs Wohlgefallen auf ihm) sagte: Wer auch immer sich von dem Dīn Uthman distanziert, der hat sich in der Tat von seinen Iman losgesagt.

Istiab ma‘ Isaba, 3/76

8. Überlieferung:

Imam Ahmad (ra) überliefert mit seiner Isnad von Muhammad Ibn Hatib: „Ich befragte Ali über Uthman aus, und er (Allahs Wohlgefallen auf ihm) sagte mir: „Er war unter denen, die glaubten, dann besaß er Taqwa und dann besaß er (mehr) Glauben und dann (mehr) Taqwa.“

Fada’el al Sahaba 1/474 # 770 Der Muhaqqiq des Buches sagte: SAHIH, al Mustadrak 3/104, Sharh Usul Ahl-ul-Sunnah 7/1352 # 2574.

9. Überlieferung:

Ali ibn Abi Talib (ra) sagte: „Der Beste unter uns der gute Beziehungen zu Freunden und Verwandten pflegte war Uthman ibn Affan“

Sifat Safwah

10. Überlieferung:

Ali bin Abi Talib (ra) sagte während des Kalifats von Uthman (ra): „Wenn Uthman mir Befehle erteilt, würde ich hören und gehorchen.“

Musanaf Ibn Abi Shaybah 15/255, ist Sanad Sahih.

11. Überlieferung:

Ali ibn abi Talib (ra)überliefert vom Prophet (Friede sei mit ihm) das er sagte: […]“Allah erbarme sich Uthman. Die Engel schämen sich vor ihm.“

Ibn Asakir“ Arbain fi manaqib ummahatil muminin „(# 24) Ibn Asakir sagte:“ Dies ist ein al-Hasan sahih Überlieferung“.

12. Überlieferung:

وروى الحاكم بإسناده عن قيس بن عبادقال : سمعت علياً رضي الله عنه الله عنه يوم الجمل يقول : اللهم إني أبرأ إليك من دمعثمان ولقد طاش عقلي يوم قتل عثمان ، وأنكرت نفسي وجاءوني للبيعة ، فقلت والله إنيلأستحي من الله أن أبايع قوماً قتلوا رجلاً قال فيه رسول الله صلى الله عليه وسلم(( ألا استحيي ممن تستحيي منه الملائكة )) وإني لأستحيي من الله أن أبايع وعثمان قتيلعلى الأرض لم يدفن بعد فانصرفوا ، فما دفن رجع الناس فسألوني البيعة فقلت اللهم إنيمشفق مما أقدم عليه ثم جاءت عزيمة فبايعت فلقد قالوا : يا أمير المؤمنين فكأنما صدعقلبي ، وقلت : اللهم خذ مني لعثمان حتى ترضى

Al- Hakim (ra) berichtete mit einem Isnad von Qais ibn Ubad: Ich hörte Alī – möge Allah mit ihm zufrieden sein – am Tag von Jamal sagen: O Herr, ich suche Zuflucht bei dir und ich bin unschuldig am Blut von Uthman, ich hätte fast den Verstand verloren an dem Tag als er ermordet wurde. Ich weigerte mich, und sie kamen um mir das Versprechen der Treue zugeben. ich sagte zu ihnen: Bei Gott ich fühle mich verlegen gegenüber Allah, dass ich ein Versprechen der Treue annehme von denen, die den Mann töteten über dem der Prophet – Friede sei mit ihm – beschrieb als: “ Soll ich nicht das Gefühl von Schüchternheit haben gegenüber die Engel schüchtern sind ?“, und ich fühle mich vor Allah verlegen, dass ich die Treue entgegennehme, während Uthman ermordet wurde und immer noch auf dem Boden liegt ohne Begräbnis. Sie verließen mich und kamen nach dem Begräbnis zurück und fragten mich nach Bayah (Versprechen der Treue), ich sagte: O Herr, ich bedauere mit dem was ich jetzt tue“ später kam die Bestimmung und ich nahm das Versprechen als sie sagten:“ Oh Führer der gläubigen“ Ich fühlte wie mein Herz schmerzte und ich sagte:“ O Herr nimm es von mir und gib es Uthman bis sie damit zufrieden sind.“

al-Mustadrak (3/95) und er sagte: Sahih nach den Bedingungen von Bukhāri und Muslim, Imam al Dhahabi stimmte ihm zu. al-Bidayah wal Nihayah (7/202).-al-Riyadh al-Nadirah (3/69,70).-al-Sawa’eq al-Muhriqah s.173.

3. Von Fatimah bint Muhammad  (ra):
(Spezielle Aussage an Abū Bakr)

1. Überlieferung:

Fatima bint Rassulallah (ra) sagte dem Nachfolger des Propheten Abu Bakr as Siddiq(ra): „Du und was du vom Gesandten Allahs (sallallahu ‚alayhi wa sallam) gehört hast wissen es am besten.“

Ein Teil einer Erzählung von Imam Ahmad in seinem Musnad (1:4), Scheich Ahmad Shakir sagte in seinem Kommentar zu Al-Musnad Nr. 14 das der Isnad „Sahih“ ist.

4. Von Hāssan ibn Alī (ra) & Hussāin Ibn Alī (ra) :
(Spezielle Aussagen an die 3 khalifen)

1. Überlieferung:

Al Hassan hat Abu Bakr und Umar und Uthman so geliebt, dass er Muʿāwiyah folgende Voraussetzung gemacht hat, damit er ihm Treueeid gibt: Die Bedingungen des Friedens zwischen Hasan und Mu’awiyah: Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen. Er (Muʿāwiyah) soll unter den Leuten mit Quran und Sunna richten, nach dem Weg der rechtgeleiteten Khalifen! „

Shia Bücher: Muntaha Al Amal von Qummi 2/212, Ali bin Esa Al-Arbili, Kashaful Ghumma Band. 2, s. 45. Dasselbe ist auch in Ibn `Aqil, al-Nasa’ih al-Kafiya, s. 156. Similar Berichte sind in Al-Majlisi, Bihar al-Anwar, Band. 10, s. 115 .. Jila ul Ayun, Seite 232

2. Überlieferung:

Es wurde berichtet, dass Talq ibn Khashshaaf sagte: Wir gingen nach al-Medina und Qart ibn Khaythamah war mit uns. Wir trafen auf al-Hasan ibn‘ Ali (Allahs Wohlgefallen auf ihm) und Qart sagte ihm: Warum wurde Amir al-Mu’minin (Uthman) getötet?“ Er sagte: zu Unrecht wurde Er getötet.“

Tareekh al-Madinah, 4/145

3. Überlieferung:

وروى ابن سعد بإسناده إلى الحسن قال: قال علي: ((لما قبض النبي صلى لله عليه وسلم نظرنا في أمرنا فوجدنا النبي صلى لله عليه
((وسلم قد قدم أبا بكر في الصلاة فرضينا لدنيانا من رضي رسول لله صلى لله عليه وسلم لديننا فقدمنا أبا بكر

Ibn Saad erzählt mit einem Isnad zu al Hassan bin Ali(ra), dass er sagte: Ali (ra) sagte: „Als Allah die Seele seines Propheten genommen hat, haben wir in unsere Angelegenheit geblickt, und wir fanden, dass der Prophet Abu Bakr im Gebet bevorzugt hat, so haben wir dies für uns im Leben akzeptiert, was den Propheten für unseren Deen akzeptiert hatte und wir haben Abu Bakr bevorzugt.“

Ibn Saad al Tabaqat in 3/183

4. Überlieferung:

عن الرضا، عن أبيه، عن آبائه، عن الحسين بن علي رضي الله عنه قال: قال رسول الله صلى الله عليه وسلم: إن أبا بكر مني بمنزلة السمع، وإن عمر مني بمنزلة البصر، وإن عثمان مني بمنزلة الفؤاد

Von Imam al-Reda (rah) von seinem Vater von seinen Väter von Al-Hussain ibn Ali (ra), der sagte: „Der Prophet (saw) sagte: „Zu mir ist Abu Bakr (ra) in der Stellung von mein Gehör, und zu mir ist Umar (ra) in der Stellung von mein Sehenswürdigkeit, und Uthman (ra) ist zu mir in der Stellung von mein Herz.“

Schia Bücher: Uyoun al-Akhbar 1/280, al-Burhan 2/240, Noor al-Thaqalayn 3/164, Ma’ani al-Akhbar 387.

5. Von Abdullah Ibn Abbas (ra):
(Spezielle Aussagen an die 3 khalifen)

1. Überlieferung:

Abdullah bin Abbas (ra) erzählt, als Umar (ra) den Islam annahm, stieg Jibril ab und sagte: “
يا محمد لقد استبشر أهل السماء بإسلام عمر
“ O Muhammad, Allahs Segen und Frieden auf dich, Wahrlich die Bewohner des Himmels wurden glücklich, als Umar den Islam annahm.“

Sunan Ibn Majah , Hadith 103 & Al-Hakim

2. Überlieferung:

Ibn ‚ Abbas (ra) berichtet, dass der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen auf ihm) sagte:
, أبو بكر وعمر مني بمنزلة هارون من موسى
“ Abu Bakr und Umar sind für mich in der Stellung wie Haroon von Musa.“

Al- Khattib in Tarikh , Vol . 5 , Seite 194

3. Überlieferung:
وعن ابن عَباَّس قال: أو ل من صلى أبو بكر رحمه لله.
Hassan Ibn Thabit, Ibn Abbas, Asma bint Abu Bakr und Ibrahim an-Nahkiyy sagten: „Der erste der den Islam annahm, war Abu Bakr.“ Ibn Abbas (ra) sagte: „Der erste, der betete war Abu Bakr (ra).“

Ibn Jawziyy in Sifat us Safwah

4. Überlieferung:

Im Quran sagte Allah: „Ich warne euch vor dem auflodernden Höllenfeuer, das nur der schlimmste Frevler, der Ungläubige, erleidet, der den Gesandten der Lüge zeiht und sich von der Wahrheit abwendet. Verschont davon ist der Fromme, der für die Sache Gottes sein Vermögen gibt, um sich zu läutern. (Qur’an 92/ 14-18)

Ibn ‚Abbas (ra) sagte, dass mit den Versen 92/17-18 Abu Bakr as-Siddiq (radiallahu ‚anhu) gemeint ist. „Er ist fern davon in die Hölle zu gehen.“ Und er wird als jemand, „der für die Sache Allah’s sein Vermögen gibt“ bezeichnet.

Tafsir al-Qurtubi Sura al-Layl

5. Überlieferung:

Von Rabi bin Harrasch überliefert: Abdullah bin Abbas (möge Allah mit ihm zufrieden sein) Hat einmal die Erlaubnis bekommen, Muʿāwiyah (möge Allah mit ihm zufrieden sein) zu besuchen. Zu dieser Zeit waren dort eine Reihe von Würdenträgern unter den Quraish anwesend, und Said ibn al-Aas (möge Allah mit ihm zufrieden sein) saß zur rechten Seite von Muʿāwiyah. Wenn Muʿāwiyah sah, dass Ibn Abbas herein kam, so sagte er Said: „O Said! Bei Allah, ich werde Ibn Abbas solche Fragen stellen, dass er nicht in der Lage ist, sie zu beantworten. “ Said sagte: „Ibn Abbas wird nie versagen, um deine Fragen zu beantworten.“  Als Ibn Abbas sich setzte, so fragte Muʿāwiyah (möge Allah mit ihm zufrieden sein) ihn: „Was sagst du zu Abu Bakr (möge Allah mit ihm zufrieden sein)? Er (Ibn Abbas) sagte: “ Allah begnadete Abu Bakr. Bei Allah, er befolgte den Qur’an, hielt sich von Abweichungen fern, beging keine Schandtaten, untersagte verwerfliche Handlungen, kannte seine Religion, fürchtete Allah, stand nachts auf um zu beten, fastete tagsüber, war in seinem irdischen Leben makellos, war entschlossen zu Gerechtigkeit gegenüber den Menschen, befahl das Gute und führte zu ihm hin, war dankbar in allen Lebenslagen, gedachte Allahs beim Kommen und Gehen, zwang sich selbst zum besten Verhalten und übertraf seine Sahaba an Gottesfurcht, Genügsamkeit, Enthaltsamkeit, Redlichkeit, Güte, Fürsorge, Mäßigkeit und Tüchtigkeit. Allahs Fluch auf die Person, der ihn verflucht, bis zum Jüngsten Tag.“ Dann fragte Muʿāwiyah Ibn Abbas: „Was sagst du über Umar Ibn Al Khattab (möge Allah mit ihm zufrieden sein)? Er antwortete: „Allah begnadete Abu Hafs (Beiname ‚Umars); bei Allah, er war dem Islam verschworen, ein Zufluchtsort für die Waisen, eine Stätte des Glaubens, ein Beschützer der Schwachen, eine Feste der Rechtgläubigen, für die Schöpfung eine Festung und ein Beistand für die Menschen. Er setzte sich ein für die Sache Allahs mit Geduld und Aufopferung, bis Allah dem Islam den Sieg verlieh und er die Länder eroberte. Er gedachte Allahs überall – daheim und in der Fremde, auf den Bergen und in Stadt und Land -, und er war fürwahr würdevoll. Er war sowohl in Not als auch in sorgenfreier Lage sehr dankbar und gedachte Allahs jederzeit. Allahs Fluch auf die Person, der ihn verflucht, bis zum Jüngsten Tag.“ So dann fragte Muʿāwiyah: „Was sagst du über Uthman (möge Allah mit ihm zufrieden sein)?“ Er antwortete: „Allah begnadete Abu ‚Amr (Beiname ‚Utmans); er war, bei Allah, von   edelster Abstammung, Vereiniger der Rechtschaffenen, der Standhafteste in Kriegszügen. Er verbrachte die Nacht betend bis zur Morgendämmerung, wobei er bei der Anrufung Allahs reiche Tränen vergoß; er war ständig am Nachdenken über das, was ihn bei Tag und Nacht ernstlich beschäftigte, er packte jede edle Handlung tatkräftig an, er strebte nach jeglichem Guten, indem er jedem Verbrechen entfloh. Er rüstete das Heer auf und finanzierte Wasserquellen, und er war der Schwiegersohn des Gesandten Allahs, da er zwei von dessen Töchtern geheiratet hatte. Allahs Fluch auf die Person, der ihn verflucht, bis zum Jüngsten Tag.“

At Tabarani, Al Haythami Band. 9 s.160

6. Überlieferung:

Ibn Abbas (ra) berichtet, dass der Prophet (saw) sagte: „Jeder Engel im Himmel verehrt ʿUmar und jeder Teufel auf Erden fürchtet ihn“

Berichtet von Ibn Asaakir & Biographien der rechtgeleiteten Kalifen Seite 154

7. Überlieferung:

Ibn Abbas (ra) sagte: Als Umar (ra) den Islam angenommen hat, sagten die Ungläubigen, „Ab heute nehmen die Menschen Rache an uns.“

berichtet von Al Bazzar und Al Hakim; Biographien der rechtgeleiteten Kalifen Seite 149

8. Überlieferung:

Ibn ‚Abbas (ra) sagte: „Als alle Menschen  sich bei Uthman versammelt haben, um ihn zu töten, so sollten sie gesteinigt werden, wie die Leute von Lot gesteinigt wurden.“

Fadaa’il as-Sahaba 1/563

9. Überlieferung:

Ibn ‚Abbas (ra) laß den Vers: „Ist er etwa dem gleich, der die Gerechtigkeit gebietet, wobei er einem geraden Weg folgt?“ [Sura an-Nahl: 76] Dann sagte er: „Ein solcher Mann war Uthman.“

Tafsir Ibn Kathir: 2/579

10. Überlieferung:

Es wird in Schia Bücher von Abdullah ibn Abbas (ra) berichtet: „Er Abu ‚Amr (dh Uthman) war der Schwiegersohn des Propheten (saw), möge Allahs Fluch über jene sein, die ihn verfluchen bis zum Tag des Jüngsten Gerichts.

Shia Buch: Tarikh Masudi, b. 3, s. 60; Nasikh ut tawarikh, b. 5, s. 144

6. Von Abdullah Ibn Jafar (ra):
(Spezielle Aussagen an Abu Bakr)

1. Überlieferung:

عَنْ جَعْفرَِ بْنِ مُحَمَّدٍ , عَنْ أبَيِهِ , عَنْ عَبْدِ للهَّ بْنِ جَعْفرَِ بْنِ أبَيِ طاَلبٍِ ، قاَلَ : “ وَلِيَنَا أَبُو بَكْرٍ الصِّدِّيقُ رَضِيَ للهَُّ عَنْهُ خَيْرُ خَلِيفَةِ
„للهَّ ، وَأرَْحَمَه بنِاَ وَأحَْناَه عَليَْناَ

Von Jafar as-Siddiq – von Imam Baqir von Abdullah ibn Jafar ibn abi Talib (ra), dass er sagte: „Abu Bakr (ra) wurde unser Herrscher, und er war der beste Kalif von Allah, und gegenüber uns am meisten barmherzig und gütig.“

Mustadrak Hakim Band. 3, s. 79; Fadael al Sahaba von al Darqutni. al-Isabah von Ibn Hajar al Asqalani. al-Mustadraq ‚ala al-Sahihayn von al Hakim. Usool I’itiqad ahlulsunnah von  al Lalikaee. al-Radd ‚ala al Rafidah von al Maqdisi. Einstufung: Al Hakim sagte Sahih und Imam Adh-Dahabi stimmte ihm zu, Ibn Hajar Asqalani sagte zum Hadith: Gute Kette der Überliefer.

7. Von Muslim ibn Aqeel ibn Abi Talib (ra):
(Spezielle Aussagen an Die 3 Khalifen)

1. Überlieferung:

Muhammad ibn Aqil (ra) erzählt: Ali (ra) hat uns bei einer Predigt gefragt: „O Leute, sagt mir, wer der mutigste Mensch ist.“ Wir antworteten: „Du, o Führer der Gläubigen (Khalif).“ Er erwiderte: „Was mich anbetrifft, so habe ich gegen niemanden mit dem Schwert gekämpft, ohne ihn zu besiegen. Aber sagt mir, wer der Mutigste ist.“ Wir antworteten: „Wir wissen es nicht.“ Ali sagte zu uns: „Es ist Abu Bakr (möge Allah mit ihm zufrieden sein). Am Tag der Schlacht von Badr bauten wir eine Überdachung (Arisch) und fragten: „Wer will den Propheten beschützen, damit keiner der Götzendiener an ihn herankommt?“ Ali schwor, dass niemand sich zu dieser Verantwortung bereit finden wollte, außer Abu Bakr. Und keiner kam an den Propheten heran mit seinem Schwert, ohne dass das Schwert von Abu Bakr schneller gewesen wäre und keiner konnte an ihn herankommen, ohne dass Abu Bakr ihm vorher entgegentrat. Dann berichtete Ali, dass er einmal sah, wie die Quraisch den Propheten (der Friede und Segen Allahs seien auf ihm) festhielten, und einer schubste ihn und einer packte ihn am Kragen, indem sie sagten: „Du hast unsere Götter zu einem gemacht.“ Ali schwor, dass niemand zu ihm eilte außer Abu Bakr. Er schlug den einen und schubste den anderen und zog den dritten vom Propheten weg indem er sagte: „Wehe euch! Wollt ihr einen Mann nur deshalb töten, weil er sagt: „Mein Herr ist Allah.“?“ (diesen Satz sagte auch ein Gläubiger unter der Gefolgschaft des Pharao) Als Ali dies berichtete, nahm er sein Übergewandt von den Schultern und zog es über den Kopf. Dann nahm er esl herunter und weinte, bis sein Bart mit Tränen durchnässt war. Ali sagte daraufhin: „Im Namen Allahs: Ist der Gläubige unter den Gefolgsleuten des Pharao besser oder Abu Bakr?“ Alle waren still. Ali fragte uns: „Wollt ihr mir nicht antworten? Im Namen Allahs: Eine Stunde von Abu Bakr ist besser als die Erde voll mit solchen Gläubigen wie dem Gefolgsmann des Pharao. Dieser hat seinen Glauben verheimlicht, aber Abu Bakr hat seinen Glauben öffentlich gemacht.“

Haithami 9/46); Al Bidaayah Wan Nihaayah (3/271,272); Al Hakim in Al Mustadrak (3/67): Sahih und Adh-Dahabi stimmte Al-Hakim zu.

8. Von Muhāmmad ibn al Hanafiyyah (ra):
(Spezielle Aussagen an Die 3 Khalifen)

1. Überlieferung:

Es wurde berichtet, dass Muhammad ibn al-Hanafiyyah – Allah erbarme sich seiner – sagte: „Ich fragte meinen Vater (Ali ibn Abi Ṭālib): „Welcher Mensch ist der Beste nach dem Gesandten Allāhs (Allāhs Frieden und Segen seien auf ihm)?` Er antwortete: `Abu Bakr.` Ich fragte weiter: `Wer dann?` Er antwortete: “Umar.` Ich befürchtete, dass er als Nächsten `Uthmān nennen würde, und so fragte ich: `Und dann du?` Er sagte: `Ich war nur ein junger Mann unter den Muslimen.`“

Sahih Al-Bukhāri #3671

2. Überlieferung:

.عن سالم بن أبي الجعد أنه كان مع محمد بن علي بالشعب قال : فقلت له يوما : يا أبا عبدلله أكان أبوبكر أول القوم إسلام اً
.قال : لا ، فقلت : فبأي شيء علا وسبق حتى لايذكر أحد غيره
. [قال : لأنه كان خيرهم إسلاماً يوم أسلم ثم لم يزل كذلك حتى قبضه لله على ذلك . [ حسن

Von Salim bin abu al-Ja’ad, dass er mit Muhammad sohn von Ali ibn abi Talib (ra) in al-Shu’ab war: Ich fragte ihm eines Tages: ‚O Abu Abdullah, war Abu Bakr (ra) der erste unter den Menschen die den Islam annahm? Muhammad bin Ali Al Hanafiyyah antwortete: „Nein, er war es nicht.“ Dann fragte ich: ‚Wie kommt es, dass er so einen hohen Stellenwert hält, dass jeder von ihm spricht?‘ Er antwortete mir: „Weil er der beste von ihnen im Islam war, als er es annahm, und er blieb so, bis Allah seine Seele nahm.“

Fadael al-Sahaba wa Manaqibihim wa Qawl Ba‟adihim fi Ba‟ad” von al-Darqutni –
Einstufung: Hasan; Imam Darimi berichtet es in “Sunnan” (#1915) Darul kutub al-Arabi, Beirut, 1407, 1-st edition; Nasai “Sunnan al-Kubra” #3984; Bayhaqi “Sunnan al-Kubra” #9220, Maktabatul Baaz, Mecca, 1414

3. Überlieferung:

Ibn Al-Hanafiyyah (ra) sagte: „Umar (ra) ist hineingekommen, während ich mit meiner Schwester Umm Kulthoom (ra) war (Sie war die Frau von Umar). Er hat mich umarmt und sagte dann zu ihr: „Unterhalte dich mit ihm herzlich.“

Siyal A’laam An-Nubalaa 7/122

9. Von Al Hāssan ibn Muhāmmad ibn al Hanafiyyah (ra):
(Spezielle Aussage an Die 3 Khalifen)

1. Überlieferung:

Bei Ibn Abu ‚Umar in seinem Buch „al-Iman“: Ibrahim bin‘ Uyayanah sagte uns: ‚Abdul-Wahid bin Ayman sagte uns: Al-Hassan ibn Muhammad ibn al-Hanafiyyah (ra) der Enkelsohn von‘ Ali (ra) sagte: Ali (ra) pflegte mir zu sagen, dies den Menschen vorzutragen: „Wir sind loyal zu Abu Bakr (ra) und ‚Umar(ra), und wir machen Jihad gegen ihre Feinde[…]!“

Tu’oun Rafidat al-Yaman fi Sahabat al-Rassul“ s192- ist Hasan

2. Überlieferung:

عن هلال بن خباب عن الحسن بن محمد بن الحنفية أنه قال : يا أهل الكوفة اتقوا لله ولاتقولوا في أبي بكر وعمر ماليسا له بأهل
، إن أباكر الصديق رضي لله عنه كان مع رسول لله صلى لله عليه وسلم في الغار ثاني اثنين ، وإن عمر أعز لله به الدين . [
. [حسن

Von Hilal bin Khabab von al-Hassan ibn Muhammad ibn al-Hanafiyyah, dass er sagte: „O ihr Menschen von Kufa fürchtet Allah und spricht keine schlechte Dinge über Abu Bakr und Umar – Möge Allah mit ihnen zufrieden sein. Abu Bakr war as Siddiq und der zweite der beiden in der Höhle mit dem Propheten, wie Umar, Allah hat durch Umar den Islam gestärkt.“

Fadael al-Sahaba wa Manaqibihim wa Qawl Ba’adihim fi Ba’ad“ al Darqutni – Einstufung: Hasan

10. Von Abdullah ibn Hassan ibn Ali (ra) & Ubaidullah ibn Hassan ibn Hassan ibn Ali (ra):
(Spezielle Aussage an Die 3 Khalifen)

1. Überlieferung:

عن أبي خالد الأحمر قال : سألت عبدلله بن حسن عن أبي بكر وعمر فقال : صلى لله عليهما ولا صلى على من لايصلي
. [عليهما . [ حسن

Von Abu Khaled al-Ahmar: Ich fragte ‚Abdullah bin al-Hassan ibn abi Talib (ra) über Abu Bakr und‘ Umar, so sagte er: „ Möge der Friede Allahs mit ihnen sein, und möge der Friede nicht auf dem sein, der ihnen kein Frieden sendet.“

Ibid. 7/373; Fadael al-Sahaba wa Manaqibihim wa Qawl Ba’adihim fi Ba’ad “ al-Darqutni – Hasan.

2.Überlieferung:

Abdullah Ibn Hassan Ibn Ali (ra) sagte: „Bei Allah! Allah wird die Reue von seines Diener nicht annehmen, der Abu Bakr (ra) und Umar (ra) anprangert.“

Taareekh Dimashq 7/374

3.Überlieferung:

11 – عن عمار الضبي عن عبيدالله بن الحسن قال : ما أرى رجلاً يسب أبابكر وعمر تثبت له توبةً أبداً . [ حسن ] .

Von ‚Ammar al-Dhabbhi von‘ Ubeidullah bin al-Hassan ibn Hassan ibn Ali (ra), dass er sagte: Ich sehe nicht, dass Allah die Reue von einem Menschen annimmt, der Abu Bakr und ‚Umar beschimpft.“

Einstufung: Hasan.

11. Von Zain’ul Abidin ibn Hussain ibn Ali (ra):
(Spezielle Aussagen an Die 3 Khalifen)

1. Überlieferung:

‚Ja`far (ra) der von seinem Vater, Muhammad al-Baqir (ra) hörte, dass ein Mann zu seinem Großvater, Zain al-Abidin`(ra) kam, und sagte: „Erzähl mir von Abu Bakr!“ Er sagte: „Du meinst, as-Siddiq?“ Der Mann sagte: „Wie kannst du ihn as-Siddiq nennen, wenn er gegen dich und die Familie des Propheten war?“ Er antwortete: „Wehe dir. Der Prophet hat ihn Al-Siddiq genannt und Allah akzeptierte den Titel Al-Siddiq. Wenn du zu mir kommen möchtest, dann bewahre die Liebe zu Abu Bakr und Umar in deinem Herzen.“

Shia Buch: Kashfolqumah, von Kashif Al-Ghita, dem Grossgelehrten der Shia – B. 2, S. 291,unter den Untertitel Die Vorzüglichkeit von Al-Imam Zayn Al-Abidin. Ähnlich ist es bei uns (Sunnitische Werk) in Fadaail As-Sahaabah s. 60 verzeichnet.

2. Überlieferung:

In schiitischen Buch Kahsfolqumah: Einige Leute aus dem Irak kamen zu Al-Imam Zainul’Abidin Ali Ibn Al-Husain (ra) und redeten schlecht über Abu Bakr, Umar und Uthman. Als sie fertig waren (mit ihren gerade) fragte sie Imam Zainul Abidin: „Erzählt mir, seid ihr von den Al-Muhajireen (Jene Sahaba die für die Religion Allahs und seinem Gesandten von Mekka nach Medina emigrierten )?“ Sie antworteten: „Nein!“ Dann sagte Imam Zainul Abidin: „Ihr seid also von den Ansar?“ (Jene Sahabah die in Madinah zum Islam konvertieren, sich mit ihren Muhajir Brüdern vereinten und Leib und Gut für die Religion Allahs opferten). Sie antworteten wiederum: „Nein!“ Imam Zainul’Abidin sagte somit: „Ihr habt euch somit aus beiden Gruppen ausgeschlossen und ich bezeuge das ihr nicht zu jenen gehört die sagen: Und diejenigen, die nach ihnen kamen, sagen: „Unser Herr, vergib uns und unseren Brüdern, die uns im Glauben vorangingen, und laß in unsere Herzen keinen Groll gegen die Gläubigen. Unser Herr! Du bist wahrlich Gütig, Barmherzig.“ [Quran Al-Kareem [59:10] Zainul’Abidin (ra) fügte hinzu: „Nun verschwindet, möge Allah euch verfluchen!“

Kashfolqumah, von Kashif Al-Ghita, B. 2,

12. Von Zayd Ibn Ali Zainul Abidin (ra):
(Spezielle Aussagen an Die 3 Khalifen)

1. Überlieferung:

طلبة الرافضة من زيد ابن علي التبرؤ من أبو بكر و عمر فقال: إنهما وزيرا جدي, فقالوا له: إذا نرفضك, فقال لهم: إذهبوا فأنتم
”.الرافضة

Es wird überliefert von Zayd ibn Alī ibn Husain ibn Alī (ra) als sie (die Schia selbst) ihn ablehnten: Sie forderten von ihm: „Verfluche Abu Bakr sodann werden wir dich befolgen.“ Er sagte: „Sie sind die Sahabah meines Großvaters, stattdessen werde ich sogar meine Allianz zu Abu Bakr – Allahs Wohlgefallen auf ihm – bestätigen.“ Dann sagten sie: „Wir lehnen dich somit ab.“ Damit wurden sie als die Râfida (die Ablehnenden) bezeichnet und jene, die ihm die Treue gaben bezeichneten sich als Zayidiyyah.

Ibn Khaaldun/Imam ad Dahabi in seinen Siyar; Tu’oun Rafidat al-Yaman fi Sahabat al-Rassul, S.17 von Abu Nasr Muhammad ibn ‚Abdullah al-Imam, und er sagte: Sahih

Ähnliches Bericht sind in Shia Bücher enthalten: „Zaid bin Ali bin Hussein (ra), der Ehrenvoll und sehr fromm und eine respektable Persönlichkeit unter den Schiiten hält wurde von seinen Gefährten über  Abu bakr (ra) und Umar (ra) gefragt, er antwortete: Ich spreche immer sehr gut von ihnen, und habe noch nie aus allen Mitglieder der Familie des Propheten gehört, das über sie schlecht gesprochen wurde. Sie haben uns nie verfolgt, noch haben sie andere Bürger gefoltert/mißhandelt. Beide haben strikt nach Quran und die Sunnah des Propheten (saw) befolgt.‘ Auf dieser Anhörung, sagten seine Gefährten nichts mehr und trennten sich von ihm ab. Er sagte: ‚Heute haben sie uns verlassen/abgelehnt, aus dem heutigen Tag werden sie die Rafidah gennant.“

Nasikh al tawaarikh band.2, Seite 590. (Unter dem Kapitel zain ul Abedin Aussageb) dieses Buch ist beliebt und gilt als eine zuverlässige shiah Dokument, siehe auch ayyan ush Schia band 2 Seite 132

2. Überlieferung:

Zayd (ra) sagte: „Nie habe ich von meiner Familie gehört die sich von ihnen (Abu Bakr & Umar) distanziert haben, ich habe nur gutes sprechen über sie gehört.“

Tarikh al-Madhab al-Islamiyyah, Muhammad Abu Zahrah, s. 613

3. Überlieferung:

Zayd ibn Ali (ra), der auch ebenfalls sprach: „Der Segen sei auf Abu Bakr, Umar und Ali, möge Allah mit ihnen zufrieden sein.“

Fadhail as-sahaba  #48 ” von Daraqutni

4. Überlieferung:

Zayd ibn Ali (ra) sagte: „Lieben sollt ihr Abu Bakr und Umar. Wer Abu Bakr, Umar und Uthman verleugnet, der verleugnet Ali und wer Ali verleugnet der verleugnet Abu Bakr, Umar und Uthman.“

Al Aqeeda fi Ahlil bayt (S. 335); Tareekh Dimashq (6/21)

5. Überlieferung:

Von Zaid Ibn Ali (ra) wird weiter berichtet: Einige der großen Leute von Kufa, die kamen um Zaid Treueeid zu geben, kamen eines Tages zu ihm und sagten ihm: „Möge Allah dich barmherzig behandeln, was sagst du zu Abu Bakr und Umar?“ Daraufhin antwortete er: „Was soll ich zu ihnen sagen, Außer Gutes, wie ich von meiner Ahlul Bayt höre. Sie haben uns nicht ungerecht behandelt, so wie keinen anderen. Sie gingen nach Allahs Buch und der Sunna seines Propheten.“

Nasikh Attuarikh von Mirza Taqiy Addin Khan unter dem Titel: „Ahwal Al Imam Zain Al Abidin“

6. Überlieferung:

mit eine Kette bis hin zu Fudayl ibn Marzuq der berichtet, dass Zayd ibn Ali ibn Husain (ra) sagte: „Was mich betrifft, wenn ich an der Stelle von Abu Bakr – Allah möge sich seiner Erbarmen- wäre, würde ich das Gleiche tun, was er in der Angelegenheit Von ‚Fadak tat“.

Fadhail as-sahaba  #50 ” von Daraqutni – Hasan

7. Überlieferung:

Katheer ein – Nawaa Abu Ismail sagte: Ich fragte Zayd ibn ‚Ali (ra) über Abu Bakr und ‚ Umar, und er sagte: „Verbünde dich mit ihnen.“ Ich sagte dann: „Was ist deine Meinung bezüglich desjenigen, der sie aufgibt?“ Er sagte: „Ich verzichte auf so einer Person, bis er stirbt.“

Ibid. 19/461

13. Von Abu Jafar Muhammad ibn Ali (ra):
(Spezielle Aussagen an Die 3 Khalifen)

1. Überlieferung:

In einem Bericht wird erzählt, dass Imam Baqir (ra) zu seinem Freund Jabir sagte: „O Jabir, sag den Leuten in Iraq, die behaupten uns (Ahlul Bayt) zu lieben aber ihre verdorbenen Zungen gegen Abu Bakr und Umar ausstrecken und behaupten das ich das angeblich befohlen habe und damit eine solche Gruppe (In Iraq) herangezüchtet haben. Sag ihnen das ich mich von ihnen Lossage. Bei Allah wäre ich der Kalif würde ich sie (Die Rafidah) für Allah töten.“

Ibid.

2. Überlieferung:

أجمع بنو فاطمة عليهم السلام على أن يقولوا في أبي بكر وعمر أحسن ما يكون من القول

Von Jabir, der Mohammed bin Ali (Al-Baqir) (ra) sagen hörte „Es gibt einen Konsens unter den Kinder von Fatima (ra), und zwar das bestmögliche Lob für Abu Bakr (ra) und Umar (ra) auszusprechen.“

Fadha’il Al-Sahaba von Al-Daraqutni , S. 83

3. Überlieferung:

معاذ لله بل يتولونهما ، ويستغفرون :هل كان أحد من أهل البيت يسب أبا بكر وعمر ؟ قال :سألت أبا جعفر محمد بن علي
لهما ، ويترحمون عليهما

Von Jabir: Ich fragte Abu Ja’far Mohammed bin Ali, ob es jemand aus der Ahlu Bayt gäbe, der Abu Bakr und Umar verdammt? Er sagte: „Allah Bewahre! Vielmehr folgen sie ihnen, beten um Vergeben für ihnen und bitten um Gnade für sie.“

Fadha’il Al-Sahaba (S. 86)

4. Überlieferung:

عن مسعدة بن اليسع عن جعفر بن محمد عن أبيه : إن آل أبي بكر كانوا يدعون على عهد رسول لله صلى لله عليه وسلم آل
. [محمد صلى لله عليه وسلم [ حسنٌ لأبي جعفر

Jafar ibn Muhammad as-Sadiq (ra) berichtet von seinem Vater Muhammad al-Baqir, das er sagte: „In der Zeit des Propheten, nannte man die Familie (Ahli) von Abu Bakr (ra), die Familie Muhammad.“

Fadhail as-sahaba #74” von Daraqutni. Darul Majid Asiriya – Einstufung: Hassan lil Abu Jafar.

5. Überlieferung:

عن بسام بن عبدلله الصيرفي قال : سألت أباجعفر قلت : ماتقول في أبي بكر وعمر رضي لله عنهما ، فقال : ولله إني
. [لأتولاهما وأستغفر لهما وما أدركنا أحد من أهل بيتي إلا وهو يتولاهما . [ حسن

Mit eine Kette bis Bassam ibn Abdullah as-Sairafi der sagte: Ich fragte Abu Jafar (al-Baqir)(ra): Was sagst du über Abu Bakr und Umar? „Er sagte:“ Bei Allah, ich ziehe eine Allianz mit ihnen und bitte um Vergebung für sie und ich habe niemanden von der Ahlul Bayt getroffen, außer dass sie mit ihnen auch eine Allianz zogen“.

Fadhail as-sahaba #41 – Hassan

6. Überlieferung:

عن عيسى بن دينار المؤذن مولى عمرو بن الحارث الخزاعي قال : سألت أباجعفر عن أبي بكر وعمر فقال : مسلمين رحمهما
.لله
.فقلت له : أتولاهما وأستغفر لهما
.فقال : نعم
.قلت : أتأمرني بذلك
قال : نعم ثلاثا ، فما أصابك فيهما فعلى عاتقي ، وقال بيده على عاتقيه ،
وقال : كان بالكوفة علي رضي لله عنه خمس سنين فما قال لهما إلا خيرا ولا قال لهما أبي إلا خيرا ولا أقول إلا خيرا . [
. [صحيح

Von Isa bin Dinar al-Muatthin der Mawla von ‚Amr bin al-Harith al-Khuza’ee: Ich fragte Abu Ja’afar bezüglich Abu Bakr und‘ Umar, und er antwortete: Muslime möge Allah ihnen barmherzig sein. Ich habe ihm gesagt: Sollte ich sie zu Wali nehmen und um Vergebung für sie bitten? Er sagte: Ja. ‘ Ich sagte: Befiehlst du es mir, dies zu tun? Er sagte: Ja, Ja, Ja und ich nehme die Verantwortung für das, was ich sage. Er fuhr fort: Ali, möge Allah mit ihm zufrieden sein war in al-Kufa für fünf Jahre und er sprach immer gut von ihnen und so hat es mein Vater das gleiche getan [Zainul Abidin (ra)].“

Fadael al-Sahaba wa Manaqibihim wa Qawl Ba’adihim fi Ba’ad“ von Darqutni und ist Sahih.

7. Überlieferung:

Abu Jafar Muhammad Ibn Ali (ra) sagte: „Wer nicht den Rang von Abu Bakr und Umar erkennt, so hat er wahrlich keine Kentniss von der Sunnah.“

Ibid. 54/289

8. Überlieferung:

Urwah berichtet, dass Abu Jafar (ra) sagte: „Der Griff des Schwertes der Befehlshaber der Gläubigen ‚Umar war Silber. „, ich Sagte , “ Meinst du der Befehlshaber der Gläubigen ‚Umar ibn Al- Khattab (ra)? “ Er sagte: „Ja!“

Siyar A’laam an-Nubalaa 11/320-321

8. Überlieferung:

Jabir sagte: Ich fragte Muhammad ibn Ali (ra), „Betrachtet jemand unter euch Angehörigen des Propheten Haushalt hinsichtlich jeder Sünde als eine Akt des Polytheismus?“ Er sagte: „Nein.“ Ich fragte: „Glaubt jemand unter euch Angehörigen des Propheten Haushalt an einem der schon bereits tod ist und vor dem Tag der Auferstehung zurückkehrt (Rujja)? Er sagte: „Nein.“ Ich fragte: „Spricht jemand unter euch Angehörigen des Propheten Haushalt, schlecht über Abu Bakr und Umar? Er sagte: „Nein, vielmehr lieben wir sie beide, ich verbünde mich mit ihnen und suche Allah um Vergebung für sie.“

Mukhtasar Taareekh Dimashq 1/28

9. Überlieferung:

Salim Ibn Abi Hafsah, einer derjenigen Führern, der früher Abu Bakr und Umar hasste, sagte: „Ich trat auf Abu Jafar (ra), während er krank war. Und ich hörte ihn sagen: „O Allah, ich bin ein Verbündeter von Abu Bakr und ‚Umar und ich liebe sie. O Allah, wenn es etwas in meinem Herzen gibt, von dem was anderes ist (Sprich was ich gesagt habe), so erlaube mir nicht von der Fürsprache von Muhammad, Allahs Segen auf ihm, zu profitieren am Tage der Auferstehung.“ Salim sagte: „Er sagte dies meinetwegen.“

Taareekh Dimashq 54/286

10. Überlieferung:

Sufyaan Ath-Thawree (ra) erzählte, dass Jafar as Siddiq (ra) ihm sagte, dass sein Vater ihm gesagt hat: „Mein Sohn! Jemand der schlecht spricht über Abu Bakr und Umar, gehört zu den großen Sünden. Bete nicht hinter jemanden, der schlecht über ihnen spricht.“

Taareekh Dimashq 54/287

11. Überlieferung:

عن عروة بن عبد لله قال: سألت أبا جعفر محمد بن علی (عليہ السلام) عن حليۃ السيوف فقال لا بأس بہ قد حلی أبو بکر
الصديق رضی لله عنہ سيفہ قلت فتقول الصديق قال فوثب وثبۃ و استقبل القبلۃ و قال نعم الصديق نعم الصديق نعم الصديق
فمن لم يقل لہ الصديق فلا صدق لله لہ قولا فی الدنيا و لا فی الآخرة ۔ کشف الغمۃ فی معرفۃ الأئمۃ؛ از: أبی الحسن علی بن
عيسی بن أبی الفتح الإربلی؛ الجزء الثانی ؛ ص ۱٤۷ ؛ باب ذکر الإمام الخامس أبی جعفر محمد بن علی بن الحسين بن علی
بن أبی طالب؛ طبع : جديد ؛ شبکۃ نور الاسلام

U’rwa ibn Abdullah sagte: Ich fragte Imam Baqir, ob man Schmuck auf das Schwert verzieren darf? Er (Imam Baqir) antwortete: Es ist kein Problem, da Abu Bakr as Siddiq (ra) sein Schwert auch geschmückt hatte. Ich fragte, „Du nennst ihn As Siddiq? Imam Baqir (hielt) in Ehrfurcht und Einfassungen zur Qiblah auf, und sagte: “ Ja ist ein Siddiq! Ja ist ein Siddiq! Ja ist ein Siddiq“ der eine, der nicht sagt, dass er (Abu Bakr) ein Siddiq ist, Möge Allah ihn seine Worte entstellen, sowohl im Diesseits als auch im Jenseits.“

Shia Buch, Kashf-ul-Ghumma fi Ma’rifat-il A’aima; Isa Irbili; Band 2, s 147; Kapitel: Imam abi Ja’far (Imam Baqir), der 5. Imam) (Bihaar al-Anwaar, al-Majlisi, band. 92 Seite 651

12. Überlieferung:

Einmal lobte Imam Muhammad al-Baqir (ra) im Sitzen mit seinen Gefährten, Abu Bakr, indem er ihn „der Wahrhaftiger“ („as-Siddiq“) nannte. Einer seiner Gefährten wurde durch diese Bemerkung erstaunt und fragte, ob er (der Imam) es wirklich meinte, was er sagte. So sagte Imam al-Baqir: „Ja Abu Bakr war ein Wahrhaftiger und Möge Allah ihn seine Worte entstellen, der ihn nicht so nennt, sowohl in dieser Welt als auch im Jenseits.“

Shia Buch: Kashful Ghumamah , Band.2, S.174

13. Überlieferung:

Shuba al-Hayat sagte: „Wenn Abu Jafar Muhammad ibn Ali (Imam Baqir) (ra) Abschied von mir nahm, so sagte er:“ Informiere die Leute aus Kufa, dass ich weit weg bin von jenen Menschen, die sich von Abu Bakr und Umar distanzieren“

Muhammad ibn Abdullah ibn Salih al-Habdan “Mukhtasar hilliyatul awliya wa tabaqatul asfiyah” s. 245.

14. Überlieferung:

عمر من أفضل أبابكر لكن و , عمر فضل بمنكر ولست , بكر أبى فضل بمنكر لست و “ قال (ع) الباقر عن و
الدينية العلوم من الشتى الأنواع فى الثاني على بن جعفر أبى احتجاج – عنوان تحت للطبرسى الاحتجاج

Imam Al Baqir (ra) hat gesagt: „Ich leugne die Vorzüge Abu Bakrs nicht, ich leugne die Vorzüge Umar nicht, jedoch sage ich Abu Bakr war besser als Umar.“

Shia Buch: Al Ihtijaj von Tabrassi 230

14. Von Jafar as Saddiq (ra):
(Spezielle Aussagen an Die 3 Khalifen)

1. Überlieferung:

وأمه هي أم فروة بنت القاسم بن محمد بن أبي بكر التيمي، وأمها هي أسماء
.بنت عبدالرحمن بن أبي بكر ولهذا كان يقول: ولدني أبو بكر الصديق مرتين

Imam Adh-Dhāhabi (ra) sagte: „Die Mutter von Jafar ās -Ṣādiq (ra) war Umm Farwah bint al-Qasim ibn Muhammad ibn Abi Bakr at-Taymee (ra). Ihre Mutter (dh die Großmutter mütterlicherseits von Imam Jafar) war Asmaa bint ‚Abdur Rahman ibn Abi Bakr (ās-Siddiq). Aus diesem Grund pflegte Imam Jafar (ra) zu sagen: „Abu Bakr (ra) hat mich 2 Mal zum Leben gebracht.“(dh seine Abstammung direkt verknüpft Abu Bakr ās-Siddiq in zweierlei Hinsicht).“

Siyar A’alam Al-Nubala’a 6/255 und Tahdheeb al-Kamaal 8/82

2. Überlieferung:

Al-Mizzi (ra) mit seiner Kette: Yahya Ibn Saleem von Imam Jafar as-Sadiq, dass er sagte: „Fürwahr, die bösesten Menschen aus dem Iraq behaupten, dass wir Abu Bakr und Umar (Allahs Wohlgefallen auf beiden) beschimpfen, während sie meine Väter sind.“

Tahdheeb al-Kamaal 5/82

3. Überlieferung:

Imam Jafar as-Sadiq (ra) sagte: „Es gibt keine Meinungsverschiedenheit, dass derjenige, der die Wahrheit brachte der Prophet war und derjenige, der es bestätigte, Abu Bakr war. Welche Tugend könnte größer sein als das? Möge Allah mit ihnen allen zufrieden sein. „

al-Kaba’ir, Imam Adh-Dhāhabi

4. Überlieferung:

وبه عن الدارقطني، حدثنا إسماعيل الصفار، حدثنا أبويحيى جعفر بن محمد الرازي، حدثنا علي بن محمد الطنافسي، حدثنا
حنان بن سدير، سمعت جعفر بن محمد، وسئل عن أبي بكر وعمر، فقال: إنك تسألني عن رجلين قد أكلا من ثمار
الجنة

Durch Al Daraqutni (ra), der sagte: Ismail al Saffar – Abu Yahya Ja’afar Bin Mohammad Al Razi – Ali Bin Mohammad Al Tanafsi – Hanan Sadir erzählte: Ich hörte Ja’far ibn Muhammad (ra) und er wurde befragt über Umar und Abu Bakr, worauf er sagte: „Ihr befragt mich nach zwei Männer, die aus den Früchten des Himmels essen werden?“

Siyar” s. 259 von Dhahabi

5. Überlieferung:

Al-Hussain Ibn Ismail – Mahmoud Ibn Khadash – Asbaat Ibn Muhammad – Omar Ibn Qays Al-Malaî – Ich hörte von Jafar Ibn Muhammad (ra) sagen: „Allah trennt sich/erklärt sich frei von jedem, der sich frei erklärt/distanziert von Aba Bakr und Umar“

Siyar al A’laam al-Nubala von Dhahabi, 6/260

6. Überlieferung:

In seinem „Siyar“ auf der Seite 259 erzählt Al Imam Ad Dhahabi: Von Abdul Jabar ibn Al-Abbas al-Hamadhani der von Imam Jafar as Sadiq (ra) sagen hörte: „Wer behauptet, dass ich eine unfehlbare Imam bin, der befolgt werden muss, von den sag ich mich los. Und wer behauptet, dass ich mich von Abu Bakr und Umar distanziert habe, von ihm trenne ich mich.“

Ad Dahabi – Siyar S. 259 – Und Adh Dhahabi (ra) sagte: „Dieser Hadith ist Mutawatir [Massenweiße überliefert] Von Ja’afar al Sadiq und ich schwöre bei Allah, er sagte es Wahrheitsgemäß und er handelte nicht nach Nifaq (Taqiyya – wie es die Schia behaupten), Möge Allah daher die Hässligkeit der Rafidah verschlimmern.“

7. Überlieferung:

Von Salim ibn Abu Hafs: „Ich fragte Abu Jafar und Jafar über Abu Bakr und Umar (möge Allah mit ihnen zufrieden sein). Und sie sagten: „O Salim, Freunde dich mit ihnen an, und löse dich von ihren Feinden, ja sie waren die Imame der Führung“ Und Jafar sagte zu mir: „O Salim, Abu Bakr ist mein Großvater, der Mensch kann seinem Großvater beschimpfen? Und möge die Fürsprache Mohammad mir verwehrt bleiben am Tag des Gerichts, wenn ich mich nicht mit ihnen anfreunde, oder mich nicht von ihren Feinden trenne.

Abdullah ibn Ahmad in Sunnan(#1303)

8. Überlieferung:

Imaam Ja’far (ra) pflegte über Abu Bakr zu sagen: „Du bist ein Siddiq. Wenn eine Person (Wie die Rafidah) dich nicht als Siddiq betrachtet, sollte Allah ihn keine Anerkennung in dieser Welt und im Jenseits schenken.“

Kashful Ghumma S.220

9. Überlieferung:

Jafar Al Saddîq (ra) sagte: „1. Abu Bakr ist mein Großvater, würde jemand gerne seine Vorfahren beschimpfen? Möge Allah mir keine Achtung geben, wenn ich nicht Abu Bakr achte und würdige. 2. Ich stame vom Stammbaum Abu Bakr ab und dies mit zwei Linien.“

Ihqaq Al Haq, s. 7

10. Überlieferung:

650 صفحة 29 بحار الأنوار للعلامة المجلسي الجزء .
ابن محمد بن أبي بكر الصديق ، وأمها : أسماء بنت عبد الرحمن بن أبي بكر الصديق ،
1ولذلك قال جعفر عليه السلام : ولقد ولدني أبو بكر مرتين . وانظر : إحقاق الحق / 66 و 64 – . . فلفظ 67

Imam Jafar (ra) macht sich stolz drauf, dass er von Abu Bakr abstammt: „Abu Bakr hat mich 2 Mal zum Leben gebracht.“

Shia Buch: Bihar al Anwar by al Majlisi 29/6 und Kaschf Alghumma von Al Arbili 2/161]

11. Überlieferung:

Einige Leute fragten Imam Jafar Saddiq (ra) : „O Sohn des Propheten! Was sagst du zu Abu Bakr und Umar „Der Imam antwortete:“ Sie waren rechtschaffener Führer, und sie waren Gerecht, und sie starben auf der Wahrheit und Gerechtigkeit. Möge Allah barmherzig mit ihnen sein bis Al-Qiaamah. „

Ahqaqul Haq, Shustri, Band 1, Seite 116

12. Überlieferung:

Eine alte Frau kam eines Tages zu Imam Jafar (ra) und fragte ihn nach den beiden (Abu Bakr und Umar), dann antwortete er: „Nimm sie zu Wali“. Dann fragte sie: „Ich sage meinem Herrn, wenn ich ihn treffe, dass du das mir befohlen hast?“, Er antwortete: „Ja“

Arrauda von Al Kafi 8/101

13. Überlieferung:

Die Frau des Imam Ja’far ās Saddîq (ra) fragte nach Abu Bakr und Umar. Er antwortete: „Ich unterstütze sie, du solltest sie auch unterstützen “ Seine Frau antwortete:“ So werde ich aber  meinem Schöpfer sagen, wenn ich ihn treffe, dass es deine Anordnung war, Abu Bakr und Umar zu unterstützten“ so antwortete Imam Jaffar, “ Ja.“

Shia Buch: Rawzatul Kafi, Band.8, S.101 „Thiqat“

14. Überlieferung:

Ein weiterer Bericht: Ein Mann von den Rafidah kam zu Jaʿfar bin Muḥammad as-Ṣādiq (ra) und sagte: „Al-Salām ʿaleikum wa Rahmat Allah wa Barakātuh!“ Er erwiderte seinen Friedensgruß, sodann sagte der Mann:  „Oh Sohn des Gesandten Allahs! Wer ist der Beste von den Menschen nach dem Gesandten?“ Jaʿfar al-Ṣādiq, möge Allah sich seiner Erbarmen, antwortete: „Abu Bakr al-Siddīq, möge Allah mit ihm zufrieden sein.“ Er sagte: „Was ist der Beweis dafür?“ Er antwortete: „Die Aussage Allahs des Erhabenen: Wenn ihr ihm nicht helft, so half Allah ihm doch als die Ungläubigen ihn vertrieben haben, als sie beide in der Höhle waren und er zu seinem Gefährten sagte:  Sei nicht traurig, wahrlich Allah ist mit uns.; Darauf ließ Allah seine Ruhe auf ihn herabkommen und stärkte ihn mit Heerscharen, die ihr nicht saht. [9:40] Und wer ist besser als zwei, deren dritter Allah ist? War irgendwer besser als Abu Bakr außer dem Gesandten?“ Der Râfidi sagte zu ihm: „Und ʿAlī bin Abī Ṭālib, Friede sei auf ihm, nächtigte ohne Sorge und Angst auf dem Bett des Gesandten Allahs!“ Jaʿfar entgegnete: „Und genauso stand Abu Bakr dem Propheten  ohne Sorge und Angst bei.“ Der Mann sagte: „Doch Allah der Erhabene sagt etwas anderes als du!“ Jaʿfar sagte: „Was sagt er?“ Er sagte: „Allah der Erhabene sagt: als er zu seinem Gefährten sagte: Sei nicht traurig, wahrlich Allah ist mit uns.; Ist dies etwa nicht Furcht und Angst?“ Jaʿfar sagte zu ihm: „Nein, denn der Kummer ist nicht das gleiche wie Furcht und Angst. Die Sorge Abu Bakrs war, dass der Prophet  getötet wird und sich nicht mehr zur Religion Allahs bekannt wird. Sein Kummer galt also der Religion Allahs sowie dem Propheten Allahs und nicht sich selbst. Wie auch, wo er doch mehr als hundert Bisse durch Kriechgetier erlitt und dennoch keinen Laut von sich gab.“Der Râfidi sagte: „Allah der Erhabene sagt: Eure Herren sind Allah und sein Gesandter und die Gläubigen, die das Gebet verrichten und die Zakah entrichten während sie sich verbeugen [oder: und die sich verbeugen].[5:55] Dies wurde bezüglich ʿAlī bin Abī Ṭālib offenbart, der seinen Ring spendete, während er in der Verbeugung (des Gebetes) stand, und der Prophet  sagte: ‚Gepriesen sei Allah, der dies auf mich und die Leute meines Hauses bezog.’“ Jaʿfar antwortete ihm: „Der Vers zuvor in der Sure ist noch gewaltiger als dieser: Oh ihr, die ihr glaubt, wer immer von euch von seiner Religion abfallen will, so wird Allah doch Leute hervorbringen, die er liebt und die ihn lieben… [5:54] Und der Abfall vom Glauben fand nach dem Tod des Gesandten Allahs  satt. Die arabischen Stämme wurden nach seinem Tod abtrünnig und die Ungläubigen sammelten sich in Nahavand. Sie sagten: ‚Der Mann der sie siegreich zu machen pflegte – d.h. der Prophet – ist gestorben.‘ Bis ʿUmar, möge Allah mit ihm zufrieden sein sagte: ‚Nimm ihr Gebet an und lasse ihnen die Zakah.‘ Abu Bakr sagte: ‚Selbst wenn sie mir nur einen Zügel (eines Reittieres) von dem, was sie dem Gesandten Allahs  zu geben pflegten, vorenthielten, würde ich sie dafür bekämpfen und selbst wenn sich alle Steine, Erdbrocken, Dornen, Bäume, Jinn und Menschen gegen mich stellten, so würde ich sie allein bekämpfen.‘ Und so ist es Abu Bakr, dem dieser Vers am meisten gebührt.“

15. Überlieferung:

عليه لله صلى لله رسول كان لما : قال السلام عليه لله عبد أبي إلى رفعه رجاله بعضعن أبي حدثني إبراهيم بن علي تفسير
أفنيتهم، في محتبين الأنصار إلى وأنظر ، البحر في تقوم وأصحابه جعفر سفينة إلى انظر كأني : بكر لأبي قال الغار في وآله
الصديق أنت : لله رسول له فقال فرآهم، عينه على فمسح ، فأرنيهم : قال نعم : قال ؟ لله رسول يا وتريهم : بكر أبو فقال

Vom Rafidi Imam Al Qummi in seinem Tafsir: Es wird von J’afar Saadiq (ra) erzählt,“ Als der Gesandte Allahs (sala-Allahu ‚alayhi wa sallam) in der Höhle mit Abu Bakr war, sagte er zu ihm:“ Ich kann Ja’afar und seine Gefährten auf einem Schiff in der Mitte des Meeres sehen, und ich kann die Ansaar in ihren Häusern in Madina sehen. „Abu Bakr fragte:“ O Gesandter Allahs (sal-Allahu ‚alayhi wa sallam) kannst du sie sehen? „Er antwortete:“ Ja, ich kann sie sehen. „Abu Bakr (radi-Allahu ‚anhu) fragte dann: „Kann ich sie auch sehen?“ So wischte der Gesandte Allahs (sal-Allahu‘ alayhi wa sallam)  sich die Hände über Abu Bakr Gesicht und dann konnte er auch alles sehen. Daraufhin sagte der Gesandte Allahs (sal-Allahu ‚alayhi wa sallam) zu ihm: „Du wirst immer mein Freund (Siddiq) bleiben“

Shia Tafsir Ali bin Ibrahim al-Qummi unter der Erklärung des Verses, “Idh-huma Fil-Ghaar”

Kommentar: Wer die Ahlu Bayt (ra) liebt, so ist er gezwungen die 3 Khalifen (ra) zu lieben, ansonsten soll er das sein lassen, sich als Anhänger der Ahlu Bayt zu betiteln. Und Alles Lob gebürt Allah.

 Verfasser: Abu Riyadus As-Salafi & Zichan

Über antimajoze

Nach dem Verständnis der Salaf
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s