Vorzüglichkeit von Al-Hussain Ibn Ali (ra)

Bild

1. Der Gesandte Allahs (Allahs Segen auf ihm) sagte:„Husain ist von mir und ich bin von Husain. Möge Allah den lieben, der Husain liebt!“ [Überliefert von At-Tirmidhi und Imam Ahmad.]

2. Hudaifah (Allahs Wohlgefallen auf ihm) berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allah segne ihn und schenke ihm Heil, sagte: „ Hassan und Husain sind die Herren der Jugend des Paradieses.“ [Jami? At-Tirmi?i (3755)]

3. Er berichtet, dass Anas (Allahs Wohlgefallen auf ihm) sagte: Der Prophet (möge Allah ihn segnen und ihm Frieden geben) wurde gefragt: „Wer von den Menschen deines Hauses sind dir am liebsten?“ Er sagte: „Al-Hasan und al-Hussein.“ [Tareekh al Khulafa von as Suyuti s.210]

4. Umar bin Khattab (Allahs Wohlgefallen auf ihm) erzählte: „Als ich Hasan und Husain auf die Schultern von Propheten (Friede sei auf ihm) Reiten sah, bemerkte ich, was für ein schönes Pferd die zwei reiten!“ Der Gesandte Allahs (Friede sei auf ihm) fügte hinzu: „Und was für schöne Reiter sie sind!?“ [Abu Ya’la; Kanzul Ummaal (7/I06) und Majma’uz Zawaa’id (9/182)]

5. Ya‘la Ibn Murrah berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allah segne ihn und schenke ihm Heil, sagte: „Husain ist von mir und ich bin von Husain. Allah liebt denjenigen, der Husain liebt. Husain ist ein (besonderer) Enkel unter den Enkeln.“ [Ibn Majah 144 & Ahmad 17572]

6.  Bara(Allahs Wohlgefallen auf ihm) berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allah segne ihn und schenke ihm Heil, Hasan und Husain beobachtete und sagte: „Oh Allah, ich liebe sie, so mögest auch Du sie lieben.“ [Bukhāri 3749, Muslim2422]

7. Urwa erzählt, dass Umar einmal eine Predigt lieferte, während Husain (der noch ein Kind war) aufstand und sagte: „Steig aus der Kanzel meines Großvater ab“ Umar sagte: „Wahrlich, es ist die  Kanzel deines Großvater und nicht von mir. Wer hat dich dazu angewiesen?“ Ali  Stand dann auf und sagte. „Niemand wies ihn an, es zu tun! Bringt mir diesen Schlingel! Ich muss ihn auf jeden Fall dafür bestrafen.“ Umar intervenierte mit den Worten „Bestrafe nicht meinen Neffen, denn er hat die Wahrheit gesprochen. Bei Allah! Es ist sicherlich die Kanzel seines Großvaters.“[Ibn Asākir, Kanz al-Ummal band.7 s.5]

8. Husain erzählte: „Ich stieg einmal auf die Kanzel, auf dem Umar war und sagte;“ besteig die Kanzel meines Großvaters und montiere die Kanzel deines Vaters! “ „Mein Vater hat keine Kanzel“, antwortete er und er ließ mich dann mit ihm. Nach dem Abbau und ich dann nachhause gehen wollte, fragte er: „Liebes Kind! Wer hat dich das gelehrt, dies zu tun?“ Als ich ihm versichert hab, dass niemand es tat, sagte er: „Lieber Sohn! Es wäre schön, wenn du uns häufig besuchtest.“ Ich ging also eines Tages zu ihm, aber fand ihn allein mit Mu’āwiyah während sein Sohn Abdullah an der Tür stand, und ich nicht die Erlaubnis hatte hereinzutreten. Deshalb bin ich nach Hause zurückgekehrt. Als Umar mich traf fragte er danach: „Lieber Sohn! Was ist es, dass du uns nicht besucht? Ich antwortete: „Ich bin gekommen, als du alleine mit Mu’āwiyah warst. Allerdings, als ich sah, dass dein Sohn Abdullah zurück musste (ohne Die Einverständnis zu geben), bin ich auch zurückgekehrt. “ Er sagte: „Du hast die Berechtigung mehr verdient als mein Sohn Abdullah. Allah hat unsere Köpfe wegen deiner Familie (Rasulullaah) gekrönt. “ Er legte dann seine Hand auf meinen Kopf. “ [Ibn Saad, Ibn Raahway und Khateeb, so wie in Kanz al Ummaal (7/105)  & Al Isabah band. 1, seite.333 (zuverlässige Erzähler) ]

9. Bei Imam Ahmad in „Musnad“ (# 2553), und Abd ibn Humaid in „Musnad“ wird berichtet, dass  Abdullah ibn Abbas sagte: „In der Mitte des Tages, habe ich den Propheten (sallallahu alaihi wa ala alihi wa sallam) im Traum gesehen. Seine Haare waren zerzaust und er war staubig. Es besaß in den händen eine Flasche mit Blut. Ich fragte: „O Gesandter Allahs, möge meine Mutter und Vater dein Opfer sein, was ist das“, er sagte: das Blut von Husain und seine Gefährten, die ich heute gesammelt habe (oder ich hielt es für den ganzen Tag).“ [Sheikh Shuaib Arnawut sagt die Kette ist stark unter der Bedingung von Muslim. Albani sagt die Kette ist sahih in „Tahrij der Mishkat“; al-Hakim in „Mustadrak“ (# 8201) wurde es auch berichtet, und er sagte Hadith ist sahih nach der Bedingung von Muslim, Dhahabi stimmt in „Talkhis“ mit ihm überein.]

10.  Umm Salama (Allahs Wohlgefallen auf ihr) sagt: Ich sah Husain (Allahs Wohlgefallen auf ihm)  auf dem Schoß seines Großvaters, des Propheten (Allahs Segen und heil auf ihm) sitzen, welcher einen roten Block Erde in seiner Hand hielt. Der Prophet (Allahs Segen und heil auf ihm) küsste den Staub und weinte. Ich fragte ihn, was diese Erde war. Der Prophet (Allahs Segen und heil auf ihm) sagte: Jibril hat mir berichtet, dass mein Sohn, dieser Husain, im Irak ermordet werden wird. Er brachte mir dieses Stück Erde von jenem Land. Ich weine wegen des Leidens, welches meinen Husain befallen wird.“ Dann reichte der Prophet die Erde Umm Salama und sagte zu ihr: „Wenn du diese Erde sich in Blut verwandeln siehst, dann wirst du wissen, dass Husayn ermordet worden ist.“ [Al-Dahabi, Siyar A’alam al-nubala’a‘, Bd.3, S.194, Al-Hakim, Al-Mustadrak, Bd.4, S.398; Ibn Kathir, Al-Bidayah wa’n- Nihayah, Bd.6, S.230; Ibn Hadjar al-Asqalani, Tahdhib al-tahdhib , Bd.2, S.346]

11. In Sahih al-Bukhāri wird authentisch von Ibn Abi Nu’m überliefert, dass er sagte: ”Ich war Zeuge als ‘Abdullah ibn ‘Umar (Allahs Wohlgefallen auf ihm) von einem Mann über das Blut einer Mücke gefragt wurde.” ‘Abdullah ibn ‘Umar fragte darauf den Mann: “Von wo bist du?” Er sagte: “Von den Leuten des Irak.” Darauf sagte ‘Abdullah ibn ‘Umar: “Schaut euch den an. Er fragt mich nach dem Blut einer Mücke, wo sie (Leute des Irak) es doch waren, die den Sohn des Gesandten Allahs (Husain) töteten. Der Prophet sagte nämlich: „Sie (Al Hassan und Al Husain) sind meine beiden süßen Blumen in dieser Welt.“ (Kitab al-Adab Nr. 5564 und in einen ähnlichen Wortlaut in Kitab Fada’il al-Sahaba Nr. 3543.&Sahih al-Bukhari 5/57 nr.96)

12. Anas Ibn Malik (Allahs Wohlgefallen auf ihm) berichtete: „Ich war bei Ibn Ziyad, als der Kopf von Husain zu ihm gebracht wurde. Er kratzte seine Nase mit seinem Stab und sagte: „“Ich habe so etwas Schönes noch nie gesehen.““ Ich sagte: „Wahrlich, er ähnelt dem Gesandten Allahs, Allah segne ihn und schenke ihm Heil, am meisten.““ [Bukhāri 3748 & Ahmad 13750,]

13. Salma berichtete, dass sie zu Umm Salamah (Allahs Wohlgefallen auf ihr) ging und sie weinend vorfand. Sie fragte sie, was sie zum Weinen brachte. Sie sagte: „Ich sah den Gesandten Allahs, Allah segne ihn und schenke ihm Heil, in meinem Traum. Es befand sich Staub auf seinem Haupt und auf seinem Bart. Ich fragte ihn: „“Was ist mit dir, oh Gesandter Allahs?““ Er antwortete: „Ich habe den Mörder von ?usain bezeugt.““ [Jami? At-Tirmi?i (3896)]

14. Ammar bin Abi Ammar: Umm Salama, Allahs Wohlgefallen auf ihr sagte: Ich hörte wie  die Dschinn um Hussein bin Ali, möge Allah mit ihm zufrieden, trauerten. „[Imam al-Haythami in „Majmauz zawaid“ (# 15179) sagte: „Berichtet bei Tabarani mit zuverlässigen Erzählern.“ Ibn Kathir sagte in „Bidayah wa nihayah“ (6/236), es ist authentisch.]

15. Es wurde durch Abu Nuaym in „Dalail“, Al-Qurtubi „in Al-Tazkirat“ und Al-Baghawi erzählt von Anas ibn Al-Harith, das er sagte: „Ich hörte, dass der Prophet (sallalahu alaihi wa Ala alihi wa sallam) sagte: „Dieser mein Sohn (Hussain-ibn Ali) wird im Land von Al Irak getötet, wer auch immer von euch ihn (zu dieser Zeit) trifft,  so soll er ihn helfen.“ [Anas (der Erzähler) starb mit Hussain. (Bei„Dalail“). Shawkani sagte in „Darru-thahaba“ (232): „Erzähler der Kette sind thiqat“]

16. Von Abu Hurairah (Allahs Wohlgefallen auf ihm) sagte: Der Prophet (sallallahu alayhi wa ala Alihi wa salam) sagte: Wer al-Hasan und al-Husain liebt, der liebt mich, und wer sie hasst, der hasst mich [Sahih ibn Majah – Sheikh Albani sagte, es ist hasan]

17. Von Suhbi: Als Ibn ‚Umar, Allahs Wohlgefallen auf ihnen, davon erfuhr, dass al-Hussain, Allahs Wohlgefallen auf ihm, sich bereits auf den Weg in den Irak aufgemacht hatte, ist er ihm hinterher gegangen und holte ihn in drei Nächten ein. Er sagte zu ihm: „Wo willst du hin?“ Er sagte: „In den Irak! Hier, dass sind ihre Schreiben an mich und ihr Treueid, den sie mir leisteten.“ Ibn ‚Umar sagte zu ihm: „Gehe nicht dahin!“ Doch er lehnte ab. Daraufhin sagte Ibn ‚Umar: „Ich werde dir über einen Ĥadīth berichten: Djibrīl, Allahs Heil auf ihn, kam zum Propheten, möge Allah ihn loben und Heil schenken, und stellte ihn vor die Wahl zwischen dem Diesseits und dem Jenseits und er wählte das Jenseits und wollte nicht das Diesseits. Du bist ein Stück vom Gesandten Allahs, möge Allah ihn loben und Heil schenken. Niemand von euch wird es jemals bekommen.“ Doch er lehnte es ab zurückzukehren. Ibn ‚Umar umarmte ihn und sagte weinend: „Ich hinterlasse diesem Getöteten Allah.“ [al-Albani sagte: „Hat eine gute Isnad“ in „Sahih al-Mawarid“ #1886. Tarikh Ibn Asakir 645, Ansab Al Aschraf 21:163]

(Abu Riyadus)

Alles Lob gebürt Allah

Über antimajoze

Nach dem Verständnis der Salaf
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s